31. Pfingstsportfest Zeven

 

image001.jpg  

 

 

31. Pfingstsportfest Zeven 2012
 

 

Gesamtergebnisse 26./27.05.2012
Ergebnisse LM Hindernis – NLV/BLVHLV/SHLV
Ergebnisse Bezirksmeisterschaften Lüneburg Langhürden/Hindernis

Pressebericht für die Zevener Zeitung

ZEVEN. Blauer Himmel, sommerliche Temperaturen und ein leichter Wind begleiteten am Samstag den ersten Wettkampftag des 31. Pfingstsportfestes der LAV Zeven. Über neunhundert Athleten hatten ihr Kommen für dieses sportliche Großereignis zugesagt und wieder einmal lief, dank der vielen, vielen Helfer in den markanten gelben LAV-Shirts, alles wie am Schnürchen.

Das Highlight der diesjährigen Veranstaltung war zweifellos die Teilnahme eines Teils des chinesischen Olympia-Teams für London 2012, das nach einigen Problemen bei der Einreise am Samstag in Zeven eintraf. Die Athleten inspizierten nach einer kurzen Verschnaufpause die Sportanlage an der Kanalstraße, wo sie am Sonntag ihre Wettkämpfe bestritten.

Gleich sechs Pfingstsportrekorde wurden schon am ersten Tag aufgestellt und der erste schon kurz nach Beginn der Veranstaltung. Linda Krevert vom SV Werder Bremen sprang im Wettkampf der U20 souverän 5,98 Meter weit und damit genau einen halben Meter weiter als die Zweitplatzierte Chantal Dudas von der LG Reinbek/Ohe. Belohnt wurde Lindas Leistung mit einem Pokal der Firma Ahlgrim. Mit nur drei Zentimetern weiter siegte im Wettbewerb der Frauen Anna Schmotz vom TSV Burgdorf. In dem großen Teilnehmerfeld mit sechzehn Springerinnen blieb sie mit ihrem ersten Sprung von 6,01 Metern vorne.

Gespannt verfolgten die Zuschauer den Hochsprung der Männer, der immer wieder vom Kampfrichter unterbrochen wurde, weil der Wind zeitweise stark auffrischte. Als klarer Favorit stieg Manuel Roßberg von der LG Göttingen erst bei einer Höhe von 2,02 Metern in den Wettbewerb ein. Im dritten Versuch übersprang er dann als einziger Teilnehmer die 2,12 Meter, das bedeutete für ihn die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft am 16. und 17. Juni in Bochum-Wattenscheid.

Der erste Platz im Kugelstoß-Wettkampf der weiblichen Jugend U18 ging mit Sophia Michels vom TuS Rotenburg an eine Athletin aus dem Kreis. In allen sechs Versuchen stieß sie die 3kg-Kugel über die Elfmeter-Marke und siegte schließlich mit 11,91 Metern. Als zweite aufs Siegerpodest schaffte es Friedelinde Petershofen vom DSC Oldenburg mit einer Weite von 11, 57 Metern. Im Wettkampf der Männer stieß Christian Jagusch von SC Neubrandenburg gleich bei seinem ersten Versuch die Kugel 1auf die Siegerweite von 17,71 Meter.

Wenn die Leichtathleten über das Pfingstwochenende nach Zeven kommen, wissen sie, dass sie auf der Anlage gute Chancen auf eine neue persönliche Bestzeit oder das Erreichen von Qualifikationsnormen haben. Besonders die Läufer beenden ihre Wettkämpfe auf der schnellen Zevener Bahn immer wieder besonders erfolgreich und natürlich kommen die Zuschauer bei diesen spannenden Entscheidungen immer voll auf ihre Kosten. Der erfolgreiche deutsche Sprinter Stefan Schwab vom TSV Schwarzenbek konnte sich nach einer guten Zeit von 10,68 Sekunden im ersten Zeitvorlauf auf der 100 Meter Strecke der Männer  noch einmal verbessern und lief im Finale, unterstützt von leichtem Rückenwind, 10,62 Sekunden. Nach einer langen verletzungsbedingten Pause befindet er sich noch in der Aufbauphase und bekam von Mara Zabel für seinen erfolgreichen Start in Zeven den Preis der Firma Spreckelsen überreicht. Häufige und gern gesehene Gäste der Zevener Veranstaltung sind die 110 Meter Hürden Läufer Paul Dittmer und Tim Kelly Pahnke vom MTV Hanstedt. Mit seiner erreichten Endlaufzeit von 13,76 Sekunden belegt Paul zurzeit Platz vier der Deutschen Bestenliste. Für seine Leistungen beim 31. Pfingstsportfest bekam er zudem den Preis der Stadtwerke Zevenb überreicht.

Jeweils einen neuen Pfingstsportrekord gab es bei den Staffeln der weiblichen Jugend U18 und der männlichen Jugend U18. Mit schnellen 47,87 Sekunden entschieden die vier Läuferinnen des SC Neubrandenburg Annalena Haase, Tracey Schulz, Julia Henkel und Luisa Pagels diesen Wettkampf für sich. Die Läufer der SG Hamburg, Yannik Sturzwage, Marc-Alex Porzezinski, Eliab Boll und Sebastian Neblung liefen die 4×100 Meter Staffel in einer Zeit von 42,79 Sekunden. Erstmals ging beim Pfingstsportfest auch die neu formierte Staffel der LAV Zeven mit den Läuferinnen Carolin Drewes, Mareike Schuster, Sarina Holsten und Tami Gerken im Wettkampf der U20 an den Start und lief die Strecke in einer Zeit von 50,49 Sekunden. Der Zevener Kevin Lembach gewann den Wettbewerb der 110 Meter Hürden in persönlicher Bestzeit von 14,72 Sekunden und hat damit die Qualifikation für die Deutsche Jugendmeisterschaft im Juli in Mönchengladbach in der Tasche. Auch über 100 Meter unterbot Kevin mit seiner Endlaufzeit von 11,23 Sekunden die Norm. Für seine hervorragenden Leistungen bekam Kevin den Preis der LAV Zeven von Mara Zabel überreicht.

Einen weiteren Pfingstsportrekord gab es für Fabian Netzlaff vom SV Werder Bremen, der in der Altersklasse  U18 die 100 Meter in 10,86 Sekunden lief. Er gewann mit dieser Zeit den B-Endlauf und war damit schneller als alle Läufer im A-Finale. Mit dieser Zeit setzt er sich an die Spitze der deutschen U18 Bestenliste. Auf der 400 Meter Strecke der  U20  siegte Maike Schachtschneider vom ART Düsseldorf souverän in 54,37 Sekunden. Mit einem neuen Pfingstsportrekord und dem Pokal der Firma Ahlgrim wurde diese Leistung  belohnt. Sebastian Hendel von der LG Vogtland entschied das Rennen der U18 über 1500 Metern  in hervorragenden 3:54,21 Minuten für sich, womit schon am ersten Tag insgesamt sechs bisherige Rekorde des Zevener Pfingstsportfestes verbessert wurden. Sämtliche Ergebnisse sind unter www.pfingstsportfest-zeven.de oder www.lav-zeven.de nachzulesen. (he)

 

Fotos vom 1. Tag © J.Umann

SKnoop.jpg
Hochsprung W U18 – Svea Knoop, TSV Bremervörde
SKnoop2.jpg
Hochsprung W U18 – Svea Knoop, TSV Bremervörde
100mHuerden.jpg MSchuster100mHuerden.jpg
Mareike Schuster Zieleinlauf 100m Hürden
100mFinaleNielsMichaelis.jpg
Start Finale 100m M U20
Siegerehrung100mH.jpg

 

 

Finale100mMaenner.jpg
100m A-Finale Männer
Finale100mMaenner2.jpg
100m A-Finale Männer
EhrungZabelPradzynski.jpg
Ehrung durch den KLV Rotenburg für Mara Zabel und Czeslaw Pradzynski
1500mTamiGerken.jpg
Start 1500m Zeitläufe- mit Startnummer 564 Tami Gerken LAV Zeven
1500mAMueller.jpg
1500m Zeitläufe – Seitennummer 14 Andreas Müller LAV Zeven
KugelFrauen.jpg
Kugelstoßen Frauen

 

 

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2012 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.