Saisonabschluss an der Kanalstraße mit Werfer-Cup und Laufabend

Saisonabschluss an der Kanalstraße mit Werfer-Cup und Laufabend

 

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung

Zeven (nb)

 

Ergebnisse Werfertag 14.09.07 – Ergebnisse Läuferabend  21.9.07

 

Die letzten Veranstaltungen, die von der LAV Zeven für die Aktiven organisiert und durchgeführt wurden,

richteten sich bei zwei Abendsportfesten an die Werfer und die Langstreckenläufer. Dabei wurden kurz

vor Saisonschluss noch einmal Bestleistungen erzielt, neue Kreisrekorde aufgestellt und Verbesserungen

bei den  Platzierungen in den Bestenlisten erzielt.

 

Schon zum vierten Mal hat der Kreisleichtathletikverband Rotenburg den Werfer-Cup ausgeschrieben. Aus den

Ergebnissen der vier angebotenen Veranstaltungen in Rotenburg, Alfstedt, Zeven und Osterholz),  bei denen

die Aktiven jeweils im Kugelstoßen, beim Diskuswurf und im Speerwurf anzutreten haben, werden die jeweils drei

besten Ergebnisse für den Werfer-Cup gewertet.

 

Aus Sicht der Zevener sind besonders die A-Schüler dominierend im Kreis. Ole Harms, der zurzeit Führende im Cup,

bestätigte mit seinen Ergebnissen (12,05m im Kugelstoßen, 32,76m im Diskuswurf und 54,04m in seiner

Paradediziplin – dem Speerwurf -)  seine gute Form. Auch bei Dion Saß flog der Speer über 50m und mit 32,90m

im Diskus lag er im internen Duell knapp vor Ole. Helge Zabel freute sich an diesem Abend über zwei neuen Bestleistungen

mit dem Speer, den er 40,89m  weit warf und  dem Diskus, der zum ersten Mal jenseits der 30 Meter

Marke (30,45m) landete. Als Zusatzprogramm hatten die Veranstalter einen LAV internen Wettbewerb mit dem

200g Ball ausgeschrieben. Mit 78,50m sicherte sich Ole Harms nicht nur den Sieg und einen neuen Kreisrekord

sondern er belegt damit in der aktuellen Bestenliste des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes Platz 1. Auf

Platz 2 wird aktuell Dion Saß geführt, der den Ball 73m weit warf.

 

Bei den 15-Jährigen  belegten die beiden Schülerinnen aus Sittensen Jasmin Köhnken-Sawall und Annika Wehe in

allen drei Wurfdisziplinen die Plätze 2 und 3, jeweils geschlagen nur von Yvonne Jungen vom TuS Alfstedt.

Bei den jüngeren Schülern (M 13) zeigten Niels Michaelis und Sebastian Hauschild gute Ergebnisse. Während

Sebastian mit 6,53m das Kugelstoßen gewann, setzte sich bei den beiden anderen Disziplinen Niels durch: seine

erzielten Weiten von 25,24m mit dem Diskus und 30,41m beim Speerwurf waren erfreulich.

 

Unter Flutlicht traten die Seniorinnen und Senioren zu ihren Würfen an, angefeuert von den Zevener Schülerinnen und

Schülern, die  ihre Trainer jetzt   im Wettkampf beobachten konnten. Michaela Detjen, die einzige weibliche

Teilnehmerin, konnte ihre Erwartungen mit 10,11m im Kugelstoßen und 30,96m im Diskus erfüllen. Bei den Senioren

M 40 belegten Rainer Dohrmann mit 9,35m und Thomas Zschiesche mit 8,52m die Plätze 2 und 3 hinter dem

Sottrumer Jürgen Meyer. Das Duell der Senioren M50 gewann Joachim Hickisch  mit allen drei Wurfgeräten

vor seinem Vereinskollegen Jürgen Umann.

 

Laufabend an der Kanalstraße

Nur eine Woche später  standen die Läufer im Mittelpunkt des Interesses. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte

hatten die Verantwortlichen um Veranstaltungsleiter Hans-Hermann Neblung einen Stundenlauf ausgeschrieben.

Dies stellte auch eine neue Herausforderung für die Kampfrichter dar, die  jeweils einen Läufer (Teilnehmerinnen

waren leider nicht am Start) zugeteilt bekamen und die zurückgelegten Runden und gelaufenen Meter notierten.

Bei den Senioren M 35 siegte mit 15696 m Olaf Erich vom TSV Gnarrenburg vor Thomas Silies (15582m), der  

bei der Zwischenzeit nach 10000m, die ebenfalls für die Bestenlisten vermerkt wurde, noch vorn gelegen hatte.

Der Heeslinger Bernd Schulz (M 50) lief mit 14556 m die drittlängste Strecke aller Teilnehmer und sicherte sich in

seiner Klasse den Sieg. Bei den Senioren M 65 stellte Siegfried Niestedt vom TuS Rotenburg über die 10000m,

die er in 46:10,18 Minuten zurücklegte, einen neuen Kreisrekord auf. Mit dieser Zeit und den 12400m nach einer

Stunde verwies er Gerhard Müller von der LAV Zeven jeweils auf den zweiten Platz.

Die Senioren beim Start zum Stundenlauf

Die Senioren beim Start zum Stundenlauf

Als Rahmenprogramm traten drei Zevener D-Schülerstaffeln über die 3 mal 1000m an, um ihren Vereinsmeister

zu ermitteln. Dabei hatten sie auch die Verbesserung des bestehenden Kreisrekords im Visier. Vom Start an

lag Zevens Staffel Nr. 1 mit Jonathan Wehe, Leon de Bour und Alexander Heins in Führung. Läuferisch stark und

mit guten Wechseln legten die Schüler die 3000m zurück. Am Ende blieb die Uhr bei 11:49,53 Minuten stehen.

Damit hatten sie deutlich vor den beiden anderen Zevener Staffeln gewonnen und den Kreisrekord, seit 2002

gehalten vom TuS Alfstedt, um fast 45 Sekunden verbessert.

Die drei Zevener D-Schülerstaffeln (in der Mitte die drei Sieger) mit ihrem Trainer Rainer Dohrmann

Die drei Zevener D-Schülerstaffeln (in der Mitte die drei Sieger) mit ihrem Trainer Rainer Dohrmann

Ein weiterer Höhepunkt des Abendsportfestes war der 2000m Hindernislauf der A-Schüler und B-Jugendlichen

der LAV. Mit 7:35,13 Minuten gewann Helge Zabel knapp vor Tim Kosmata und Justin Schröter. Damit reihen

sich alle drei auf vordere Plätze in der Bestenliste des NLV ein.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2007 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.