Crosslauf in der Zevener Ahe

Leichtathleten des TV Scheeßel starten nun auch in der Leichtathletikvereinigung Zeven

 

Zeven. 122 Aktive aus 21 Vereinen beteiligten sich am Sonntag am Crosslauf in der Ahe. Dieser war zugleich der erste Wertungslauf des Oste-Cup 2020 und wurde vom TuS Zeven ausgerichtet.

Über die 1800m der U14 gab es ebenfalls ein gemischtes Rennen. Mit dabei auch Linus Henning (Nr. 19, LAV Zeven), der bei der Jugend M13 auf den dritten Platz kam.

Über die 1800m der U14 gab es ebenfalls ein gemischtes Rennen. Mit dabei auch Linus
Henning (Nr. 19, LAV Zeven), der bei der Jugend M13 auf den dritten Platz kam.

Das Thermometer zeigte gegen 11 Uhr ein Grad Celsius, als in der Nähe der Schützenhalle der Startschuss zum ersten von insgesamt sechs Läufen über Distanzen von 830m bis zum 7400m fiel. Im Vorfeld lagen 157 Meldungen zum diesjährigen Crosslauf durch den Zevener Stadtwald vor. 122 Aktive nahmen teil. Darunter natürlich auch Läuferinnen und Läufer der LAV Zeven, welche zum Teil sehr gute Platzierungen erreichten. So sicherten sich über die 2880m-Distanz Safin Mustafa Arshad (Männliche Jugend U20, 10:51min), Daniel Dreyer (Senioren M45, 13:22min), Traute Löhn (Seniorinnen W45, 15:59min) und Marco Miltzlaff (Senioren M50, 11:00 min) die ersten Plätze in ihren jeweiligen Altersgruppen.

Jens Dohrmann konnte nach dem Rennen über die 1800m bei der Siegerehrung der Jugend W14 mit der Siegerin Greta Lewerenz (Buxtehuder SV), Luisa Lipowski (2. Platz, TSV Eintracht Hittfeld), Amelie Albrecht (3. Platz, TSV Eintracht Hittfeld), Julia Wolff (LAV Zeven), Svea Huch (LAV Zeven), Lea Wübbe (TSV Eintracht Hittfeld), Johanna Sparr (LAV Zeven) und Ida Johanna Schimkat (TuS Bothel) (v.li.) verhältnismäßig viele junge Damen auszeichnen.

Jens Dohrmann konnte nach dem Rennen über die 1800m bei der Siegerehrung der Jugend
W14 mit der Siegerin Greta Lewerenz (Buxtehuder SV), Luisa Lipowski (2. Platz, TSV Eintracht
Hittfeld), Amelie Albrecht (3. Platz, TSV Eintracht Hittfeld), Julia Wolff (LAV Zeven), Svea Huch
(LAV Zeven), Lea Wübbe (TSV Eintracht Hittfeld), Johanna Sparr (LAV Zeven) und Ida Johanna
Schimkat (TuS Bothel) (v.li.) verhältnismäßig viele junge Damen auszeichnen.

Marco Miltzlaff lief später mit 29:42min auch über die 7400m in seiner Wertungsgruppe auf den ersten Rang. Und das, nachdem er am Vortag schon bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Crossläufer in Rosche bei Uelzen über die Mittelstrecke (3000m in 11:33min) und die Langstrecke (6000m in 24:04min) gleich zwei Bezirksmeistertitel errungen hatte. Sieger in ihren Altersgruppen  wurde in der Ahe ebenfalls Mira Thurau (830m, Kinder W09, 3:58min), Timon Beckhusen (1300m, Kinder M10, 5:49min), Valerie Fehlandt (1300m, Kinder W10, 5:39min) und Alexandra Huch (1300m, Kinder W11, 5:38min).

 

Zweite Plätze belegten zum Beispiel Helmut Meier (2880m, Senioren M65, 14:43min), Eik Tiedemann (830m, Kinder M08, 4:15min), Ben Taege (830m, Kinder M09, 3:52min), Christin Eickhoff (1300m, Kinder W10, 5:57min) und Ariane Thal (1800m, Jugend W15, 10:20min). Einen dritten Platz gab es unter anderem für Lütje Corleis (1300m, Kinder M10, 6:04 min), Linus Henning (1800m, Jugend M13, 8:48min) und Berend Bohlen (7400m, Senioren M40, 31:28min).

Da sich zum 1. Januar dieses Jahres der TV Scheeßel der LAV Zeven angeschlossen hat, finden sich jetzt unter dem Namen der Leichtathletikvereinigung auch mehr Aktive in den Ergebnislisten. Zwar hatte es schon in den letzten Jahren eine Trainingsgemeinschaft zwischen dem VfL Sittensen und dem TV Scheeßel gegeben, aber erst im vergangenen Jahr wurden die rechtlichen Grundlagen für die nun durchgeführte Erweiterung erfüllt und auch die Leichtathleten des TV Scheeßel gehen nun unter dem Namen der LAV Zeven an den Start.

„Ich finde es toll, dass die Zevener auf uns zugekommen sind. Es bringt auch für den TV Scheeßel viele Vorteile.“

TV Scheeßel-Mitglied Rainer Lampe über den Anschluss seines Vereins an die LAV Zeven

Zum Thema:

„Die Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV Zeven) wurde im Jahr 1980 gegründet. Gründungsvereine waren der TuS Elsdorf, der TuS Heeslingen, der MTSV Selsingen, der VfL Sittensen und der TuS Zeven. Im Jahre 2006 schloss sich der TuS Klein Meckelsen der Leichtathletikvereinigung Zeven an. Der Heeslinger SC kam nach seiner Gründung im Jahre 2013 zur LAV. Zum 1.1.2020 schloss sich der TV Scheeßel als vorerst letzter Verein der LAV an“, war von Seiten der LAV Zeven zu erfahren.

Text/Fotos: zi

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2020 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.