Oste-Cup 2019: Heimvorteil genutzt

Zeven. Am 17. Februar startete mit einem vom TuS Zeven in der Ahe angebotenen Crosslauf die Wertung für den „Oste-Cup 2019“. 155 Aktive vom Kinder- bis zum Senioren-Alter gingen bei idealen Bedingungen in der Nähe der Schützenhalle an den Start. Insgesamt waren neun Läufe über Distanzen von 830m bis zu 7400m ausgeschrieben. Dabei nutzten einige Mitglieder der Leichtathletikvereinigung Zeven ihren Heimvorteil, um sich gute Platzierungen zu sichern.

Start über die 830m-Distanz für die M08 und M09. Schnellster Läufer war Louis Klindworth (Start-Nr. 38) von der LAV Zeven.

Start über die 830m-Distanz für die M08 und M09. Schnellster Läufer war Louis Klindworth (Start-Nr. 38) von der LAV Zeven.

So waren beispielsweise über die 830m-Distanz besonders junge Zevener Läufer der Altersgruppen M08 und M09 erfolgreich. Bei den M09 gewann Louis Klindworth (3:35 min) vor Timon Beckhusen (3:39min) und Tjaark Plat (3:41min). Und bei den M08 kamen der Sieger Ole Aeplinius (3:48 min) und seine dahinter einlaufenden Vereinskameraden Joost Eckhoff (3:50 min), Lütje Corleis (3:51 min), Matthis Eckhoff (3:52 min) und Ben Taege (3:53 min) fast im Sekundentakt über die Ziellinie.

Beim Rennen der Kinder der Altersgruppen M10 und M11 über 1300m war Silas Dreyer (Nr. 19) mit 4:56 min der LAV-Athlet mit der besten Zeit. Es gewann bei den M11 Tom Stephan (Nr. 129) vom TV Lilienthal in 4:54 min.

Beim Rennen der Kinder der Altersgruppen M10 und M11 über 1300m war Silas Dreyer (Nr. 19) mit 4:56 min der LAV-Athlet mit der besten Zeit. Es gewann bei den M11 Tom Stephan (Nr. 129) vom TV Lilienthal in 4:54 min.

Erste Plätze in ihren jeweiligen Wertungen erreichten im Laufe der Veranstaltung die LAV-Aktiven Daniel Dreyer (Senioren M45, 2880m, 12:49 min), Jan Mohr (Senioren M50, 2880m, 13:03 min), Linus Henning (M12, 1850m, 7:58 min), Quintus Meyer (Männer, 7400m, 29:23 min),

Daniel Lenz (Senioren M35, 7400m, 31:38 min) und Carsten Ahlfeld (Senioren M50, 7400m, 31:46 min). Auf zweite Ränge kamen die Zevener Safin Arschad (männliche Jugend U18, 2880m, 11:29 min), Traute Löhn (Seniorinnen W40, 2880m, 15:38 min), Bernd Löhn (Senioren M50, 2880m, 13,26 min), Solja Brandt (Kinder W10, 1300m, 5:44 min), Silas Dreyer (Kinder M11, 1300m, 4:56 min), Marlene Mohr (Jugend W12, 1440m, 6:39 min) und Jannes-Hinrich Corleis (Jugend M15, 1850m, 7:10 min).

Linus Henning (Nr. 44) gewann den Wettbewerb der M12 über 1850m in 7:58 min. Sein Vereinskamerad Anton Prigge (Nr. 43) kam in der Wertung der M13 mit 7:44 min auf den dritten Rang.

Linus Henning (Nr. 44) gewann den Wettbewerb der M12 über 1850m in 7:58 min. Sein Vereinskamerad Anton Prigge (Nr. 43) kam in der Wertung der M13 mit 7:44 min auf den dritten Rang.

Lina Schütz (Kinder W08, 830m, 4:09 min), Christin Eickhoff (Kinder W09, 830m, 3:44 min), Lisa Prigge (Kinder W11, 1300m, 6:08 min), Tjelle Haber (Kinder M11, 1300m, 5:01 min) und Anton Prigge (M13, 1850m, 7:44 min) errangen in den Farben der LAV Zeven dritte Plätze. Informationen zum Oste-Cup und den noch ausstehenden Veranstaltungen sowie die ausführliche Ergebnisliste des ersten Crosslaufes finden sich im Internet (www.lav-zeven.de).

 

Fotos: privat

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2019 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.