Leichtathleten in Göttingen

Aktive der LAV Zeven überzeugten bei den Landesmeisterschaften

 

Zeven/Göttingen. Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften Einzel der Männer, Frauen und der U18 in Göttingen konnten Lena Behrens, Nele Müller und Safin Arshad von der Leichtathletikvereinigung Zeven mit ihren erzielten Ergebnissen überzeugen.

Nele Müller (li.) und Lena Behrens

Nele Müller (li.) und Lena Behrens

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren am Sonnabend Nele Müller und Lena Behrens in der Altersklasse weibliche Jugend U18 dabei. Nele erwischte im 100m-Vorlauf einen guten Start und konnte sich mit einer Zeit von 12,65 sec sicher für den Zwischenlauf qualifizieren. Dieser fand eine Stunde später statt. Hierbei musste sich Nele – nach einem langsamen Start – bis zur Ziellinie kämpfen und sicherte sich als Vorletzte noch einen Startplatz für den Endlauf. Im Endlauf merkte man Nele die beiden vorherigen Läufe an. Sie konnte sich am Ende über einen fünften Platz mit einer Zeit von 12,74 sec freuen.

Im Diskuswurf startete Lena Behrens. Nachdem sie sich in den letzten Wochen um 5,50 m steigern konnte, waren sie und ihr Trainer Rainer Dohrmann und auf die Leistung in Göttingen gespannt. Die ersten drei Versuche liefen noch nicht so wie gewollt, aber mit dem letzten Wurf erzielte Lena mit 30,32 m eine überzeugende Weite und wurde Siebte in diesem Wettbewerb.

Safin Arshad (RunUp 2019)

Safin Arshad (RunUp 2019)

Am Sonntag waren Safin Arshad und erneut Nele Müller gefordert. Safin hatte beim Pfingstsportfest in Zeven mit 2:07,78 min die Qualifikationsnorm für die 800m in der männlichen Jugend U18 unterboten. In Göttingen lief er in einem sehr beherzten Rennen an der Spitze. Auf den letzten Meter verließen ihn jedoch leider die Kräfte und er musste drei Läufern vorbeilassen, bevor er mit einer Zeit von 2:08,57 min in das Ziel kam. Das Fazit von Safin lautete nach seinem ersten Meisterschaftsrennen: „Ich habe viel gelernt.“

Nele Müller trat am Sonntag noch über die 200m an. Sie verbesserte ihre persönliche Bestzeit um eine halbe Sekunde auf 25,92 sec. In der Endabrechnung aller Läufe bedeutete diese Zeit einen vierten Platz.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2019 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.