LAV-Leichtathleten weiterhin auf der Erfolgsspur

Helmut Meier Landesmeister über 100, 200 und 400 Meter – Detlef Wickmann siegt über 800 Meter

 

Zeven/Celle. Am vergangenen Wochenende (25./26. Mai) trugen die Leichtathletik-Seniorinnen und –Senioren aus Niedersachsen und Bremen bei recht kühlen Temperaturen und böigen Winden ihre diesjährigen Landesmeisterschaften im Otto-Schade Stadion in Celle aus. Von der LAV Zeven gingen Christoph Muche (M45), Czeslaw Pradzynski (M55), Helmut Meier (M65) sowie Detlef Wickmann (M70) überaus erfolgreich an den Start.

Christoph Muche, hier eine Archivaufnahme, zog sich in Celle eine leichte Zerrung zu.

Christoph Muche, hier eine Archivaufnahme, zog sich in Celle eine leichte Zerrung zu.

Für Christoph Muche verlief der Speerwurf nicht optimal, zog er sich doch beim Einwerfen eine leichte Zerrung zu. So quälte er sich durch den Wettbewerb und belegte am Ende Platz drei mit einer Weite von 39,76 Meter. „Ich hoffe, dass ich zum Pfingstsportfest wieder fit bin“, so Christoph Muche nach dem Wettkampf.

 

Besser lief es da für die erfolgsverwöhnten LAV-Sprinter und Mittelstreckler. Czeslaw Pradzynski (M55) hatte nur über 200m gemeldet. Hier überzeugte er mit Platz zwei in Saisonbestzeit von 26,84 sec. Der Sieger, Andreas Oppe von Hannover 96, war lediglich eine Hundertstelsekunde schneller.

Sie sicherten sich in Celle Titel und gute Platzierungen: Detlef Wickmann, Helmut Meier und Czeslaw Pradzynski (v.li.)

Sie sicherten sich in Celle Titel und gute Platzierungen: Detlef Wickmann, Helmut Meier und Czeslaw Pradzynski (v.li.)

Helmut Meier (M65) trat erstmalig in dieser Saison über 100, 200 und 400 Meter, sowie im Weitsprung an. In seinen drei Sprint-Disziplinen wurde er überlegen Landesmeister. Seine Zeiten: 13,65 sec., 28,59 sec. sowie 65,93 sec. „Bessere Zeiten waren für die Sprinter bei den starken Gegenwinden nicht möglich“, so der Kommentar des Heeslingers nach der Veranstaltung. Im Weitsprung durfte er dann aber auch noch einmal mit Rückenwind antreten. Gesprungene 4,10 Meter reichten für die Vizemeisterschaft. Der Landesmeister, Bernd Dunker vom Post-SV Buxtehude, sprang 3 Zentimeter weiter.

Start über die 100m in der Altersklasse M60/65. Mit dabei auf der linken Bahn: Der spätere Landesmeister Helmut Meier.

Start über die 100m in der Altersklasse M60/65. Mit dabei auf der linken Bahn: Der spätere Landesmeister Helmut Meier.

Nach einem Jahr Wettkampfpause war auch Detlef Wickmann (M70) in seiner Spezialdisziplin am Start. Er gewann den Landesmeistertitel über 800m in einem überlegen geführten Lauf in 2.44,94 min und freut sich nun auf einen Start bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin in drei Wochen. Hier wird dann auch Helmut Meier versuchen, seine drei Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Czeslaw Pradzynski geht erst wieder bei den Deutschen Meisterschaften an den Start. „Wenn wir gesund bleiben, ist für die Saisonhöhepunkte noch einiges drin“, so die LAV-Athleten. Bis dahin sind aber noch viele harte Trainingseinheiten zu absolvieren.

 

Text: Privat (Helmut Meier)

Fotos 01 & 02: Privat (Jürgen Umann)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2019 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.