Erste Plätze auch für Aktive der LAV Zeven

 

8. Heeslinger Nikolauscross bot am Sonntag Läufe über Strecken von 860m bis zu 7910 Metern

Szene aus dem Lauf über 3230m. Jennifer Lindenbaum (Nr. 28) und Alica Glüsing (Nr. 20) waren zwei der Aktiven, welche für das Team einer Heeslinger Zahnarztpraxis antraten.

Szene aus dem Lauf über 3230m. Jennifer Lindenbaum (Nr. 28) und Alica Glüsing (Nr. 20) waren zwei
der Aktiven, welche für das Team einer Heeslinger Zahnarztpraxis antraten.

Heeslingen. Das Sturmtief „Rudi“ mit seiner mitgebrachten Feuchtigkeit machte sich am Sonntag (8.12.2019) auch beim 8. Heeslinger Nikolauscross bemerkbar, zu dem sich über 160 Aktive angemeldet hatten. „Die Teilnehmerzahlen sind so ähnlich wie im Vorjahr“, freute sich Thomas Silies vom ausrichtenden Heeslinger Sport Club. Unter den Aktiven waren nicht nur Mitglieder von Sportvereinen, sondern beispielsweise auch Hobbyläufer, das Team einer Heeslinger Zahnarztpraxis oder eine größere Gruppe der Jugendhilfe Wümmetal.

Jan Mohr sicherte sich in seiner Altersklasse der Senioren M50 gleich zwei erste Plätze.

Jan Mohr sicherte sich in seiner Altersklasse der Senioren M50 gleich zwei erste Plätze.

Für die Kinder gab es vor dem ersten Start im Waldstadion am Burgsteg erneut das Angebot zur gemeinsamen Besichtigung der Strecke der 860m-Rennen. „Die Strecke ist feucht und hat natürlich Unebenheiten und Wurzeln, auf die man aufpassen muss. Und eine extra als „Saukuhle“ ausgezeichnete Stelle ist unter anderem auch dabei. Aber das ist ein Crosslauf. Da gehört das dazu“,  sagte ein Betreuer. Und einer seiner jungen Schützlinge meinte „Alles kein Problem!“, bevor er sich am ebenfalls am dem von den Veranstaltern angebotenen Aufwärmprogramm für die jüngsten Aktiven beteiligte.

Valerie Fehlandt (Nr. 130) von der LAV Zeven kam in der Rangfolge der W09 über die 860m auf den dritten Platz.

Valerie Fehlandt (Nr. 130) von der LAV Zeven kam in der Rangfolge der W09 über die 860m auf den
dritten Platz.

Ab 11 Uhr fanden dann insgesamt sechs Läufe über Distanzen von 860m für Kinder bis hin zu 7910m für Männer und Frauen statt. Die Laufstrecken führen durch den an den Sportplatz angrenzenden Wald entlang der Oste. Den Anfang machte das Rennen über die 3230m für die Altersklassen von den U18 bis zu den Senioren. Hier sicherte sich von der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) Jan Mohr (Senioren M50, 15:28) den Sieg in seiner Altersklasse. Später gewann er bei den Senioren M50 mit einer Zeit von 3:35 dann auch noch den „Sprintcross“ über die 860m, welcher alljährlich ein besonderes Angebot des Heeslinger Nikolauscross darstellt.

Bei dem gemischten Rennen über die 1670m kam Linus Hennig (Nr. 134) bei den M12 auf den ersten Platz. Jannes-Hinrich Corleis (Nr. 155) wurde Zweiter in der Wertung seiner Altersklasse M15.

Bei dem gemischten Rennen über die 1670m kam Linus Hennig (Nr. 134) bei den M12 auf den ersten
Platz. Jannes-Hinrich Corleis (Nr. 155) wurde Zweiter in der Wertung seiner Altersklasse M15.

Seine Tochter Marlene Mohr lief bei der Jugend W12 mit 8:21 über die 1670m auf den ersten Platz. Und auch Linus Hennig (M12, 7:04) und Aija Brandt (W13, 10:01) von der LAV kamen über diese Distanz auf erste Plätze in den Ergebnislisten der U14 und U16. Ihr Vereinskamerad Jannes-Hinrich Corleis (M15, 6:38) wurde über die 1670m Zweiter in der Wertung seiner Altersklasse. Beim schon erwähnten Sprintcross für die LAV Zeven am Start waren unter anderen auch Nele Müller (Weibliche Jugend U18, 4:09), Daniel Dreyer (M45, 3:30) und Helmut Meier (M65, 3:40), welche jeweils auf den ersten Rang in ihren Altersklassen kamen.

Start über die 3230m für die Altersklassen von den U18 bis zu den Senioren. Schnellster Läufer war mit der Startnummer 99 Keno Frenz (MJ U20, TuS Rotenburg, 12:59).

Start über die 3230m für die Altersklassen von den U18 bis zu den Senioren. Schnellster Läufer war mit
der Startnummer 99 Keno Frenz (MJ U20, TuS Rotenburg, 12:59).

Bei den 860m-Rennen der U12/U10 liefen Noah Eilers (M07, JSG Wörpetal,4:05), Lennon Bohlen (M08, Heeslinger SC, 3:49), Timon Beckhusen (M09, LAV Zeven, 3:43), Julian Schulze (M10, MTV Tostedt, 3:17), Simon Röttger (M11, Buxtehuder SV, 3:16), Luna Alp (W06, TSV Gnarrenburg, 4:56), Tessa Pilgrim (W07, TuS Bothel, 4:37), Mira Thurau (W08, LAV Zeven, 4:11), Helene Mie Malten (W09, MTV Tostedt, 3:42), Alexandra Huch (W10, TV Scheeßel, 3:52) und Lana Kröger (W11, TuS Bothel, 4:21) jeweils auf den ersten Rang in ihren Wertungen.

Start der weiblichen Kinder über die 860m.

Start der weiblichen Kinder über die 860m.

Der letzte Wettbewerb der Veranstaltung war der Lauf der Männer, Frauen und Senioren über  7910m. Hier kamen als schnellster Mann Axel Röhrs (M55, SV Eintracht Hepstedt/Breddorf, 34:18) und als schnellste Frau Anneke Holsten-Brockmann (W30, TV Scheeßel, 38:30) über die Ziellinie. Die ausführlichen Ergebnislisten des 8. Heeslinger Nikolauscross finden sich im Internet (www.crosslauf-heeslingen.de).

Marlene Mohr lief über die 1670m mit 8:21 auf den ersten Platz in der Wertung der Jugend W12.

Marlene Mohr lief über die 1670m mit 8:21 auf den ersten Platz in der Wertung der Jugend W12.

Der Veranstaltungsleiter Thomas Silies freute sich über die Teilnehmerzahlen.

Der Veranstaltungsleiter Thomas Silies freute sich über die Teilnehmerzahlen.

Das Wettkampfbüro war erneut im Vereinsheim des Heeslinger SC untergebracht, wo auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde.

Das Wettkampfbüro war erneut im Vereinsheim des Heeslinger SC untergebracht, wo auch für das
leibliche Wohl gesorgt wurde.

Für die Kinder gab es vor dem ersten Start das Angebot zur gemeinsamen Besichtigung der Strecke der 860m-Rennen.

Für die Kinder gab es vor dem ersten Start das Angebot zur gemeinsamen Besichtigung der Strecke der
860m-Rennen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2019 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.