Ein erfolgreicher Saisonabschluss

Zevener Leichtathleten traten beim Fest der 1000 Zwerge in Hamburg an

Zeven/Hamburg. Zum Abschluss der Sommersaison machten sich am letzten Septemberwochenende noch einmal 12 Aktive der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV Zeven) auf, um in Hamburg beim traditionellen „Fest der 1000 Zwerge“ ihre Leistungen zu verbessern. Dies gelang den jungen Sportlerinnen und Sportlern auch sehr gut. Und das trotz des Dauerregens am Sonntag.

Linus Henning (li.) von der LAV Zeven belegte in Hamburg im Kugelstoßen der Jugend M12 mit 9,12m den zweiten Platz hinter Matti Sosna (TSG Bergedorf, 9,47m, Nr. 628) und vor Quentin Bellion-Jourdan (SG TSV Kronshagen / Kieler TB, 7,49m, re.).

Linus Henning (li.) von der LAV Zeven belegte in Hamburg im Kugelstoßen der Jugend M12 mit 9,12m den zweiten Platz
hinter Matti Sosna (TSG Bergedorf, 9,47m, Nr. 628) und vor Quentin Bellion-Jourdan (SG TSV Kronshagen / Kieler TB,
7,49m, re.).

Gleich bei der ersten Disziplin des Sonnabends, des ersten Veranstaltungstages, erwischte Linus Hennig im Kugelstoßen der MJ U14 M12 einen Traumstart. Bereits mit dem ersten Stoß der 3kg-Kugel verbesserte er seine Bestleistung um über einen halben Meter. Im vierten Versuch konnte er sich dann erneut verbessern. Am Ende stand eine Weite von 9,12 m in der Ergebnisliste. Dies bedeutet aktuell den ersten Platz in der Landesbestenliste des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes (NLV). Im weiteren Verlauf der beiden Wettkampftage konnte Linus auch noch im 60 m Hürdenlauf (11,47 sek.) und im Diskuswurf (20,98 m) neue persönliche Bestleistungen erzielen. Sein Vereinskamerad Noah Alexander Meyer, ebenfalls MJ U14 M12, verbesserte sich im Hochsprung auf eine Höhe von 1,29 m. An der Höhe von 1,34 m scheiterte er nur ganz knapp.

Jannes-Hinrich Corleis war im Weitsprung, beim 80m-Hürdenlauf und im Speerwurf der Altersklassen MJ U16 dabei

Jannes-Hinrich Corleis war im Weitsprung, beim 80m-Hürdenlauf und im Speerwurf der
Altersklassen MJ U16 dabei

In der Altersklasse der WJ U14 W13 starteten Johanna Gill, Luisa Lenz und Aija Brandt. Johanna steigerte im Kugelstoßen ihre Bestleistung auf eine Weite von 7,50 m. Im Hürdenlauf kam sie nicht richtig an die erste Hürde und konnte ihr Leistungsvermögen leider nicht abrufen. Im Weitsprung und im 75m-Sprint trat Luisa Lenz an. Im Weitsprung-Wettbewerb – für den insgesamt 48 junge Sportlerinnen gemeldet waren – sprang sie 4,61m, ihre Saisonbestleistung. Damit kam Luisa auf den 6. Platz in einem übrigens international besetzten Teilnehmerinnenfeld, in dem sich zum Beispiel auch Aktive aus Bulgarien, Finnland und Frankreich fanden. Den Endlauf über 75m verpasste die LAV-Athletin leider um wenige Zehntelsekunden. Aija Brandt startete im Diskuswurf ebenfalls in einem international besetzten Feld und belegte dort in der Endauswertung den 12. Platz.

Luisa Lenz sprang in Hamburg 4,61m, ihre Saisonbestleistung, und kam damit auf den 6. Platz.

Luisa Lenz sprang in Hamburg 4,61m, ihre Saisonbestleistung, und kam damit auf den 6. Platz.

Noah Alexander Meyer verbesserte sich im Hochsprung auf eine Höhe von 1,29 m.

Noah Alexander Meyer verbesserte sich im Hochsprung auf eine Höhe von 1,29 m.

Jannes-Hinrich Corleis war im Weitsprung, beim 80m-Hürdenlauf und im Speerwurf der Altersklassen MJ U16 dabei. Bei kalten Temperaturen und Dauerregen waren die Bedingungen nicht optimal. Mit einer Weite von 5,51 m kam er im Weitsprung auf den 4. Platz. Den Speerwurf beendete er als Siebter der Wertung und den 80 m Hürdenlauf mit dem 5. Rang. Im Speerwerfen der WJ U16 belegte Ariane Thal den 6. Platz.

In den Altersklassen der U12 waren beim Fest der 1000 Zwerge die meisten Aktiven gemeldet. In einigen Disziplinen waren bis zu 80 Kindern am Start. In der Altersklassen mit da

Solja Brandt war auch im Weitsprung der Kinder W10 am Start und belegte dort Platz 26 von 76 gemeldeten Aktiven.

Solja Brandt war auch im Weitsprung der Kinder W10 am Start und belegte dort Platz 26 von 76
gemeldeten Aktiven.

bei waren auch Solja Brandt, Ida Gill, Jette Tomforde, Connor Baltruschat und Tjelle Haber in den Farben der LAV. Die jungen Zevener Aktiven, welche zum Teil zum ersten Mal an einem Wettbewerb teilnahmen, konnten sich auf der Jahnkampfbahn in Hamburg gut in Szene setzen. Leider waren die Witterungsbedingungen nicht optimal, weil die Anlaufbahnen streckenweise unter Wasser standen.

Aija Brandt startete im Diskuswurf ebenfalls in einem international besetzten Feld.

Aija Brandt startete im Diskuswurf ebenfalls in einem international besetzten Feld.

Ergebnisse

Text: privat (Dohrmann/LAV Zeven)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2019 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.