Bahnsaison mit dem „Run Up 2019“ eröffnet

Rennen über 800m und 2000m auf der Sportanlage an der Kanalstraße

 

Zeven.  Mit dem „Run Up 2019“ eröffnete am frühen Montagabend die Leichtathletikvereinigung Zeven die Bahnsaison auf der Sportanlage an der Kanalstraße. In mehreren Läufen starteten die Aktiven über Distanzen von 800m oder 2000m. Teilnehmende Männer und Frauen für das ebenfalls ausgeschriebene Rennen über eine Meile fanden sich jedoch leider nicht. Aber auch so sah das mitfiebernde Publikum spannende Rennen, bei denen junge Sportler ab dem Jahrgang 2013 genauso an den Start gingen, wie etwa der gerade von der 8. Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften der Senioren in Torun (Polen) zurückgekehrte Helmut Meier (Jahrgang 1951), der dort mit der deutschen 4x200m-Staffel einen hervorragenden dritten Platz belegt hatte und nun in Zeven über 800m startete. Besonders bei den jüngsten Aktiven herrschte nach ihren Läufen große Freude über die Medaillen, welche bei den Siegerehrungen zusammen mit den Urkunden in Empfang genommen werden konnten. Und auch ein vierbeiniger „Trainingspartner“ war am Ende der Veranstaltung mit einer Medaille um den Hals zu sehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Text/Fotos: zi

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2019 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.