Marco Miltzlaff berichtet vom Crosslauf in der Ahe

Die Saison 2018 ist eröffnet. Nachdem der erste Lauf zum Oste Cup in witterungsbedingt abgesagt werden musste, startete die Crossaison direkt mit den Bezirksmeisterschaften „In der Ahe“ in Zeven.

Bei strahlenden Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt in Scheeßel losgefahren verdunkelte sich recht schnell das Wetter in Richtung Zeven und als Folge begann es zu schneien.

Ich hatte über zwei Distanzen gemeldet zum einen über 3.700m und zum Zweiten über die Langstrecke von 7.400m. Zwischen den Läufen waren rund drei Stunden in dem feuchtkalten Wald zu überbrücken, was das Warmmachen/halten erschwerte.

Die Strecke in Zeven ist ein Rundkurs „In der Ahe“ am Lauf der Oste mit einer Steigerung pro Runde, auch hier war natürlich der Waldboden Wasser durchtränkt, so dass sich schnell knöcheltiefe Schlammlöcher auftaten. Für den Lauf über 3.700m war die Strecke zweimal zu umrunden.

Aufgrund der Bezriksmeisterschaft war es ein recht großes Starterfeld und es ging zunächst zügig vom Start wegzukommen um die ideale Wegstrecke wählen zu können und nicht zu straucheln oder gar zu stürzen. Nach 13:59 min waren die 3.700m absolviert, das entspricht 3:51min/km, ganz ordentlcih für die Jahreszeit und den Bedingungen. Insgeamt sprang für mich hier der Vizemeistertitel der Altersklasse M45 heraus.

Wie schon erwähnt ging es drei Stunden später auf die von mir mehr geliebte Langstrecke von 7.400m, das entsprach vier Runden durch die Ahe. Hier war der Start nicht ganz so explosiv und die Läuferschar sortierte sich zügig ein. Allerdings merkte man schnell dass das Geläuf im Lauf der Veranstaltung von 337 Läufern/innen beansprucht wurde. Die Pfade waren tiefer und ausgetretener, weiter gab es ab der dritten Runde Überrundungen, so dass man sich neue Wege suchen musste. Nach 29:21 min ging es durch den Zielkanal — Gesamdritter über alle Altersklassen und Bezirksmeister Lüneburg in der Altersklasse M45. Auch in der Mannschaftswertung bin ich mit meinem Verein, der LAV Zeven, in der Besetzung Marcel Frank, Carsten Ahlfeld und Marco Miltzlaff Gesamt-Bezirksmeister über alle Klassen vor der LAZ Celle und dem TSV Gnarrenburg geworden.

Als nächstes steht mein Heimspiel in Scheeßel am 18. Februar auf dem Plan, auch hier wieder mit einem Doppelstart über 3.010m und 9.330m. Dann muss ich zum Glück die Zeit nicht im feuchtkalten Wald überbrücken, sondern kann mich zu Hause aufwärmen.  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2018 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.