Theo Maxin weiterhin 1. Vorsitzender des KLV Rotenburg

Kreis-Leichtathletikverband Rotenburg e.V

Pressebericht in der Zevener Zeitung
von  Jens Zschiesche – Fotos:  © Jens Zschiesche

Theo Maxin weiterhin 1. Vorsitzender des KLV Rotenburg

Verbandstag des Kreisleichtathletikverbandes mit Berichten, Wahlen und Ehrungen

 

Selsingen. 40 Stimmberechtigte aus 13 Vereinen nahmen am Freitagabend am diesjährigen Verbandstag des Kreisleichtathletikverbandes Rotenburg/Wümme im „Selsinger Hof“ teil. Neben Berichten und Neuwahlen standen auf dem Programm der knapp zweistündigen Veranstaltung auch wieder viele Ehrungen, über die gesondert berichtet wird.

Nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Kinder- und Jugendwart Herbert Kleyer und den Grußworten von Reinhard AufdemKamp, dem 1. stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Selsingen, und Günther Kück vom Kreissportbund folgte der Bericht von Theo Maxin, dem 1. Vorsitzenden des Kreisleichtathletikverbandes Rotenburg/Wümme (KLV). Neben der Team-Europameisterschaft in Braunschweig, bei der auch Kampfrichter aus dem Kreisgebiet zum Einsatz kamen, waren regionale Entwicklungen und sportliche Leistungen Themen seiner Rede.

So wird in 38 Vereinen im Kreisverband Leichtathletik angeboten. Im Gebiet des KLV stehen zur Zeit elf intakte Sportanlagen zur Verfügung, auf denen es möglich ist, leichtathletische Wettkämpfe auszutragen. Sie gehören überwiegend zu Schulsportanlagen, werden allerdings häufig von ehrenamtlichen Helfern betreut und gepflegt. Im letzten Jahr wurden auf sieben dieser Anlagen leichtathletische Wettkämpfe durchgeführt. Theo Maxin ermahnte, sich von den vielen leistungssportlichen Erfolgen wie Landesmeister- oder Bezirksmeistertiteln für die Aktiven aus dem Kreisgebiet nicht blenden zu lassen. „Schaut man etwas genauer in die Statistik, müssen auch wir feststellen, dass die Anzahl der aktiven Teilnehmer sich merklich verringert hat. Gerade in der Altersstruktur der 12- bis 16-jährigen Leichtathleten werden die Lücken immer größer.“

„Die Leichtathletik befindet sich im Wandel. Diesen hat es schon immer gegeben. Neu ist allerdings die Geschwindigkeit, mit der nicht unbedingt alle mitkommen“ meinte der KLV-Vorsitzende, der aber allen im Nachwuchsbereich engagierten Vereinen eine hervorragende Arbeit bescheinigte. „Bei den etwas älteren Jahrgängen ist nicht zuletzt die schulische und berufliche Zukunft der Aktiven einer der maßgeblichen Gründe für die oben genannte Entwicklung. Viele hoffen wieder auf etwas Entspannung, wenn an den Gymnasien das 13. Schuljahr wieder einführt wird. Wir sollten jedoch nicht zu viel davon erwarten“ war seine Prognose.

Nach dem Kassenbericht durch Kassenwartin Karin Neblung, dem Bericht der Kassenprüfer und der einstimmig erteilten Entlastung des Vorstandes standen laut Satzung einige Neuwahlen an. Neuer Kassenprüfer ist nun Heiko Koß, der jetzt mit Erwin Will ein Team bildet. Theo Maxin (1.  Vorsitzender), Detlef Bredehöft (Kampfrichterwart) und Karin Neblung (Kassenwartin) wurden erneut gewählt. Jürgen Umann, der bereits seit 39 Jahren als Statistiker der Männer-, Frauen-, Jugendlichen- und Seniorenklasse tätig ist, übernahm nun auch „kommissarisch für ein Jahr“ die Statistikführung der Schülerklassen. Vakant blieben die Positionen des Schriftwartes, des Pressewartes und des Kinder- und Jugendwartes.

Die Spitzensportler des Kreises erhielten Bestennadeln des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) für Platzierungen unter den besten 30 Aktiven der DLV-Bestenliste. Goldene Bestennadeln des DLV gingen in diesem Jahr an Janosch Bieck (TSV Bremervörde) und Kevin Lembach (LAV Zeven). DLV-Nadeln in Bronze bekamen Katharina Eberle (TuS Bothel), Mara Wegener (TuS Rotenburg), Niklas Bredehöft (LAV Zeven) und Janik Dohrmann (LAV Zeven).

Die begehrten gläsernen Sparkassenpokale konnte Ricky Holsten, der Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde in Selsingen, an Kevin Lembach (LAV Zeven) und Vanessa Koß (TuS Rotenburg) überreichen. Für diese Auszeichnung war die Wertung der besten Leistung bei den Kreis-(Regions)meisterschaften 2014 der U20/U18 in Verden entscheidend gewesen. Hier errang Kevin Lembach mit 51 Sekunden über die 400m 669 Punkte. Vanessa Koß erhielt für ihre 38,93m im Speerwurf 574 Punkte. Ab dem Jahr 2015 gibt es nun eine neue Wertung für diese Auszeichnungen. Nicht mehr die punktbeste Leistung bei den Kreis-(Regions)meisterschaften sondern die punktbeste Leistung während der kompletten Saison soll Berücksichtigung finden.

Viel Zeit nahm auch auf dem diesjährigen Verbandstag die Nennung der Träger der insgesamt 89 Kreismeistertitel und die Ehrung der in Selsingen anwesenden Kreismeister in Anspruch. Diese erhielten von der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde zur Verfügung gestellte Sachgeschenke.

 

 

Janosch Bieck, Katharina Eberle, Niklas Bredehöft, Janik Dohrmann und Kevin Lembach (v.li.) erhielten auf dem KLV-Verbandstag für ihre sportlichen Leistungen DLV-Bestennadeln.

Janosch Bieck, Katharina Eberle, Niklas Bredehöft, Janik Dohrmann und Kevin Lembach (v.li.) erhielten auf dem KLV-Verbandstag für ihre sportlichen Leistungen DLV-Bestennadeln.

 

 

Sparkassenmitarbeiter Ricky Holsten, Vanessa Koß, Kevin Lembach und der KLV-Vorsitzende Theo Maxin bei der Übergabe der begehrten Sparkassen-Wanderpokale.

Sparkassenmitarbeiter Ricky Holsten, Vanessa Koß, Kevin Lembach und der KLV-Vorsitzende Theo Maxin bei der Übergabe der begehrten Sparkassen-Wanderpokale.

 

Für die in Selsingen auf dem KLV-Verbandstag anwesenden Kreismeister gab es von der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde zur Verfügung gestellte Sachgeschenke aus den Händen des stellvertretenden KLV-Vorsitzenden Jürgen Klinkhardt (2. v. re.) und Ricky Holsten (re.) von der Geschäftsstelle Selsingen der Sparkasse.

Für die in Selsingen auf dem KLV-Verbandstag anwesenden Kreismeister gab es von der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde zur Verfügung gestellte Sachgeschenke aus den Händen des stellvertretenden KLV-Vorsitzenden Jürgen Klinkhardt (2. v. re.) und Ricky Holsten (re.) von der Geschäftsstelle Selsingen der Sparkasse.

 

Der derzeitige KLV-Vorstand: 1. Vorsizender Theo Maxin, Stellvertreter Jürgen Klinkhardt, Bothel, Kampfrichterwart Detlef Bredehöft, Zeven, Kassenwartin Karin Neblung, Zeven, Statistiker Jürgen Umann, Sittensen, Sportwart Bernd Bredehöft, Sittensen, sowie der neue Kassenprüfer Heiko Koß aus Hemslingen-Söhlingen.

Der derzeitige KLV-Vorstand: 1. Vorsizender Theo Maxin, Stellvertreter Jürgen Klinkhardt, Bothel, Kampfrichterwart Detlef Bredehöft, Zeven, Kassenwartin Karin Neblung, Zeven, Statistiker Jürgen Umann, Sittensen, Sportwart Bernd Bredehöft, Sittensen, sowie der neue Kassenprüfer Heiko Koß aus Hemslingen-Söhlingen.