Leichtathleten luden erneut zum „Weihnachts-Fußball“

Leichtathleten luden erneut zum „Weihnachts-Fußball“

Kultiges Hallenturnier am Heiligabend diesmal ohne aktive Beteiligung von Sportlerinnen

Pressebericht Jens Zschiesche – Fotos © Jens Zschiesche

Einige der Teilnehmenden.jpg

Am späten Vormittag des Heiligabend trafen sich – wie schon in den Vorjahren – wieder viele aktive und ehemalige Leichtathleten zum traditionellen Hallenfußballturnier der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) in der Turnhalle an der Kanalstraße. Diesmal konnte die Organisatorin Kelly Vermeer, die aus gesundheitlichen Gründen selber nicht mitspielte, zum „Weihnachts-Fußball“ allerdings nur Männer zur aktiven Teilnahme motivieren. „Im vergangenen Jahr hatten wir noch in jeder Mannschaft einige Spielerinnen dabei. Keine Ahnung, was in diesem Jahr los ist“ meinte die junge Frau, welche vier Mannschaften auf dem Turnierplan hatte, die dann mehrere schweißtreibende Spiele absolvierten.

„Das ist ja das reinste Eishockey-Team als gegnerische Mannschaft. Da müssen wir alten Herren auf unsere Knochen aufpassen“ witzelte ein Senior bereits nach wenigen Minuten, bevor dann einigen der jüngeren Gegenspieler noch einmal die Regeln erklärt wurden. Denn auch wenn von vielen Sportlern bis an die Grenzen der persönlichen Kondition Fußball gespielt wurde, so stand auch diesmal wieder der Spaß im Vordergrund. Da sich die am Turnier Teilnehmenden zum Teil schon längere Zeit nicht mehr gesehen hatten, wurden erneut viele Neuigkeiten ausgetauscht und der Humor kam auch auf den Zuschauerplätzen nicht zu kurz.

 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2015 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.