„Oste-Cup 2014“ endete mit dem Crosslauf „um den Bahberg“ des TuS Zeven

Ehrungen im Wald

„Oste-Cup 2014“ endete mit dem Crosslauf „um den Bahberg“ des TuS Zeven

Pressebericht von Jens Zschiesche – Fotos (c) Jens Zschiesche

Ergebnisaufstellung:  4. Lauf ZevenGesamtwertung Oste-Cup 2014

 

Zeven. Über 250 Meldungen aus 26 Vereinen lagen den Veranstaltern für den letzten Lauf der diesjährigen „Oste-Cup“-Wertung vor. Dieser fand am Sonntag im „Großen Holz“ statt und in den neun Rennen von 700m bis zu 9000m-Distanz fielen zum Teil erst auf den letzten Metern die Entscheidungen. Dank der guten Organisation konnten – nach der Ehrung der Tagessieger – auch die Sieger der Gesamtwertung ihre Ehrenpreise noch im Wald entgegen nehmen.

 

 


Silvia Rimkus wurde zu Beginn der Veranstaltung durch den LAV-Sportwart Jens
Dohrmann für ihre jahrzehntelange Tätigkeit im Trainingsteam geehret.

 

Schon vor dem ersten Start des Wettkampftages nutzte Jens Dohrmann, der Sportwart der LAV Zeven, die Gelegenheit, um die sichtlich überraschte Silvia Rimkus an den Sprecherstand zu bitten. Denn die heutige Heeslingerin, die schon als Schülerin in der Leichtathletikabteilung des TuS Zeven aktiv war, hatte sich im vergangenen Jahr nach knapp zwei Jahrzehnten aus dem Trainingsteam der LAV Zeven zurückgezogen. Ihre Tätigkeit als Betreuerin hatte sie begonnen, als ihre Tochter Janina mit der Leichtathletik angefangen hatte. Für ihr Engagement erhielt sie nun neben einem Blumenstrauß auch ein Präsent von Jens Dohrmann und viel Applaus von den Anwesenden, bevor sie wieder ihren Platz im Kampfrichter- und Helferteam einnahm.

 

 

Denn bereits im ersten Lauf gingen 38 Aktive an den Start über die 3000m-Distanz. Diesen Wettkampf gewann in der Altersklasse der männlichen Jugend U20 Mahmoud Kanj, der auch noch im letzten Lauf des Tages, dem Rennen über 9000m antrat und dort ebenfalls gewann. Und auch in der Oste-Cup-Gesamtwertung wurde der LAV-Athlet Sieger über die Kurz- und Langstrecke seiner Altersklasse. Weitere Erstplatzierte in der Oste-Cup-Gesamtwertung wurden von der LAV Zeven Jascha Mehrkens (Männer M20 – 29, Kurzstrecke), Andreas Müller (Männer M40 – 49, Kurzstrecke), Rainer Liburg (Männer M60 und älter, Kurzstrecke), Torge Wichern (männliche Kinder U12/M10), Jerre Fasel (männliche Kinder U12/M11), Anna Hilken (weibliche Jugend U14/W12), Janik Dohrmann (männliche Jugend U16/M15), Daniel Lenz (Männer M30 – 39, Langstrecke), Marco Miltzlaff (Männer M40 – 49, Langstrecke) und Heino Fiehnen (Männer M50 – 59, Langstrecke). Vom SV Eintracht Hepstedt/Breddorf siegten in ihren Klassen Andrea Glinsmann (Frauen W30 – 39, Langstrecke) und Heidi Stelljes (Frauen W40 – 49, Langstrecke). Gregor Tautz vom MTV Hesedorf sicherte sich den Pokal in der Wertung der männlichen Jugend U14/M13.
Szene aus dem Rennen über die 3000m. Mahmoud Kanj von der LAV Zeven (Nr. 414) siegte in der Altersklasse männliche Jugend U20 in 9:45min. Max Schröter vom Buxtehuder SV (Nr. 44) gewann die Wertung der Männer in 9:38min.

 

 

 

 

 

Zitat: „Oh Mann! Diese Hügel. Das läuft man nicht ohne Training.“

Helmut Meier (LAV Zeven, Tagessieger der Senioren M60), der über die 3000m an den Start gegangen war, nach seinem Zieleinlauf.

 


 Angefeuert vom Publikum starteten am Sonntag im „Großen Holz“ 24 junge Läufer über die 700m.

 Die Oste-Cup-Wertung der weiblichen Jugend U14/W12 gewann Anna Hilken von der LAV Zeven (Mitte) vor Nele Marit-Sophie Prüser (TV Sottrum, li.) und Chiara-Lynn Stutzke (LAV Zeven, re.)

Emma Butt von der LAV Zeven (Nr. 17) war die jüngste
Läuferin des Tages und startete über die 700m.

Jerre Fasel von der LAV Zeven erhielt den Oste-Cup-Siegerpokal
der männlichen Kinder U12/M11.

 Daniel Lenz (LAV Zeven, Nr. 416) wurde Gesamtsieger der Wertung der Männer M30 – 39 auf der Langstrecke.

 Nele Müller von der LAV Zeven kam in der Gesamtwertung der
weiblichen Kinder U12/W11 auf den zweiten Platz

 

Text/Fotos: zi