Starke LAV-Senioren bei den Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven

Starke LAV-Senioren bei den Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven

Helmut Meier und Czeslaw Pradzynski siegten

 

Ergebnisaufstellung

 

Pressebericht von Hans Hermann Neblung

 

Zeven/ Wilhelmshaven (nb)

Die Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven waren für die LAV-Senioren ein gelungener Wettkampf zur Vorbereitung auf  die Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach. Mit vier Titelgewinnen und vielen Podestplätzen im Gepäck kehrten sie aus der Jadestadt zurück.

Die LAV-Teilnehmer 2013: v.l.n.r.: Friedrich Müller, Hans-Georg Müller, Czeslaw Pradzynski,
Helmut Meier und Bernward Schneegans

 

Drei Titel für Helmut Meier

In der Altersklasse M 60 bestimmten die LAV-Athleten das Geschehen. Den Sprintstrecken über 100m, 200m und 400m drückte Helmut Meier in bekannter Manier seinen Stempel auf. Sowohl auf der kurzen Distanz über 100m als auch über 200m, gewann der Heeslinger deutlich. So war es keine Frage, dass er auch den Langsprint über 400m für sich entscheidet. Der starke und  kühle Wind verhinderte eine Zeit von unter 60s. Helmut Meier wurde wie erwartet zum erfolgreichsten Athleten der Meisterschaften.

In alle Sprintrennen traf der Heeslinger auf seine Vereinskameraden Dr. Bernward Schneegans und Friedrich Müller. Dr. Schneegans lief auf Platz 5. Auf der 200m langen Distanz war es Friedrich Müller, der das Rennen als Vierter beendete.

Fast zu einem Vereinswettkampf gestalteten die LAV-Sprinter die Entscheidung im 400m-Lauf. Hinter dem alten und neuen Meister Helmut Meier erreichten Dr. Schneegans und Friedrich Müller die Plätze 3 und 4. Einen weiteren Erfolg erzielte Friedrich Müller im Kugelstoßen. Mit der Weite von 10,98m gewann er die Bronzemedaille.

Einen Achtungserfolg sicherte sich in der Altersklasse M55  Hans-Georg Müller auf der langen Sprintstrecke über 400m. In einem gut eingeteilten Rennen wurde er niedersächsischer Vizemeister. Seine Zeit von 65,95s lässt für die Deutschen Seniorenmeisterschaften hoffen.

 

Czeslaw Pradzynski – 100m-Meister

Die jüngsten LAV-Athleten waren in der Altersklasse M 50 Czeslaw Pradzynski und Bernd Kümmel. Mit dem Zevener Trainer Pradzynski trat in dieser Altersklasse einer der konstantesten Sprinter über 100 und 200m an. Schon bei den ersten Rennen der Saison hatte er mit schnellen Zeiten aufhorchen lassen. Seiner Favoritenrolle wurde er über 100m mit seinem Sieg in 12,29s gerecht. Über 200m musste er sich jedoch auf den letzten Metern dem  früheren deutschen Dreisprungmeister Wolfgang Knabe vom OSC Damme geschlagen geben.

Mit Bernd Kümmel, der zu seiner ersten Landesmeisterschaft über 800m antrat, war ein weiterer Vertreter der LAV am Start. Nach der ersten Runde musste dem hohen Anfangstempo seiner Konkurrenz Tribut zollen. Mit Platz 5 in 2:33,99 min. erzielte er in Wilhelmshaven ein zu beachtendes Resultat.

 

Sprintstaffel überzeugte

Zu den Zevener Aushängeschildern zählt schon seit langer Zeit die 4x100m-Staffel der Altersklasse M 50. In Wilhelmshaven, wo  die LAV-Sprinter mit Hans-Georg Müller (M55), Czeslaw Pradzynski (M50), Dr. Berward Schneegans (M60) und Helmut Meier (M60) als das älteste Team antraten, konnten sie mit der Vizemeisterschaft in 52,20s, hinter der Startgemeinschaft Weser-Ems, einen Achtungserfolg landen.

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2013 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.