Spannende leichtathletische Wettkämpfe an zwei Tagen

Spannende leichtathletische Wettkämpfe an zwei Tagen

Aktive der LAV Zeven sichern sich Titel bei Bezirks-Mehrkampfmeisterschaften

Pressebericht von Jens Zschiesche – Fotos (c) Jens Zschiesche

 

Ergebnisse GesamtErgebnisse Bezirksmeisterschaften

 

ZEVEN. 324 Aktive aus 49 Vereinen hatten sich im Vorfeld für die am Wochenende auf den Sportanlagen der Oberschule an der Kanalstraße und am Lühnenfeld stattgefundenen leichtathletischen Mehrkampftage angemeldet. Diese wurden in diesem Jahr von der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) veranstaltet und waren für einige Altersgruppen zugleich auch die Mehrkampfmeisterschaften des NLV-Bezirks Lüneburg. An beiden Tagen sahen die Zuschauer spannende Wettkämpfe, bei denen auch LAV-Aktive Titel erringen konnten.

 

Wie alle Freiluftveranstaltungen des zurückliegenden Wochenendes hätten auch die Leichtathleten weniger herbstliche Witterungsbedingungen verdient gehabt. Fast pünktlich mit dem ersten Startschuss setzte am Sonnabend der Regen ein und prägte den ersten Veranstaltungstag. Dafür meinte es das Wetter am zweiten Tag besser mit den Aktiven und dem 77 Mitgliedern zählenden  Helfer-Team der Zevener Leichtathleten, die etwa als Riegenführer, Kampfrichter, im Organisationshaus oder im Wettkampfbüro für den Ablauf der Sportveranstaltung sorgten.

 

Zeven war an den beiden Wettkampftagen erneut Austragungsort von spannenden Wettkämpfen, bei denen zum Abschluss zum Teil nur wenige Punkte über die Platzierungen entschieden. Aus Zevener Sicht besonders erfreulich war das Abschneiden von Niels Michaelis, der im 5-Kampf der männlichen Jugend U20 (100m, Weit, Kugel (6kg), Hoch, 400m) mit 2847 Punkten Bezirksmeister in der Einzelwertung wurde. Sein Vereinskamerad Kevin Lembach kam mit 2629 Punkten auf den vierten Rang.

 

Gleich zwei Bezirksmeistertitel – allerdings in der Mannschaftswertung – sicherten sich die LAV-Athleten Niklas Bredehöft, Tetjus Pape, Jost-Ole Fasel, Marius Silies und Maik Pieper bei der männlichen Jugend U14. Sowohl im Dreikampf (75m, Weit, Ball), als auch im Vierkampf (75m, Weit, Hoch, Ball) war diese LAV-Mannschaft auf dem ersten Platz, wobei Niklas, Tetjus, Jost-Ole und Marius, die alle in der Altersklasse M13 starten, durch Maik, der noch in der Altersklasse M12 antritt, ergänzt wurden. Dabei betrug beispielsweise im 4-Kampf der Vorsprung der Zevener (7421 Pkt.) gegenüber den Zweitplatzierten vom VfL Stade (7417 Pkt.) lediglich 4 Punkte.

 

 


Janik Dohrmann, Joost Michaelis und Alexander Herzog (v.li.).

 

Im 4-Kampf (100m, Weit, Kugel (4kg), Hoch) und im 9-Kampf (100m, Weit, Kugel, Hoch, 80m Hürden, Diskus (1kg), Stab, Speer (600g), 1000m) der männlichen Jugend U16 M14 sicherte sich Janik Dohrmann in der Einzelwertung jeweils den Sieg, nachdem er erst ein Wochenende zuvor im bayrischen Markt Schwaben bei den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf M14 Wurf einen neuen Kreisrekord aufgestellt hatte (Die Zevener Zeitung berichtete). Zusammen mit seinen Vereinskameraden Alexander Herzog und Joost Michaelis gewann er am Wochenende auch noch die Mannschaftswertung im 9-Kampf der männlichen Jugend U16 (12101 Pkt.). Die ausführlichen Ergebnisse der beiden Wettkampftage finden sich im Internet (www.lav-zeven.de). (zi)

 

 


Auch Sophia Rathjen (Nr. 917) trat im Dreikampf der weiblichen Jugend U14 W13 für die LAV Zeven an.

Nils-Henrik Meyer (Nr. 903) startete im 5-Kampf der männlichen Jugend U18.

 


Marilene Doursson (Nr. 913) kam bei der weiblichen Jugend U16 im Vierkampf
der W15 mit 1708 Punkten auf den 9. Platz.

 


Maik Pieper steuerte als „M12er“ seine Punkte zum Sieg und Titelgewinn
der Zevener Mannschaft im Drei- und im Vierkampf der männlichen Jugend U14 bei.