Jugendstaffeln der LAV bei Deutschen Meisterschaften am Start

Jugendstaffeln der LAV bei Deutschen Meisterschaften am Start

Spannende Erfahrung für Nachwuchsathleten

Ergebnisaufstellung

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung – Foto © H.-H.Neblung

 

 

 

Zeven/Braunschweig (nb)

Die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Männer und Frauen wurden in diesem Jahr im Jahnstadion in Braunschweig ausgetragen. Die gesamte Spitzenklasse war am Start, da hier die letzten Startberechtigungen für die Europameisterschaften in Barcelona, die am kommenden Dienstag beginnen, erzielt werden konnten.

Im Rahmenprogramm ermittelten die 16 – bis 19 -Jährigen  ihre Jugendmeister in der 4x400m Staffel. Im Vorfeld der Meisterschaften hatten es sowohl die männliche als auch die weibliche Jugend der LAV Zeven geschafft, unter der geforderten Norm zu bleiben.

 

 

 


 
Hoch motiviert und sehr nervös gingen die Jugendlichen an ihre Aufgabe. Es war schon sehr aufregend sich auf dem Aufwärmplatz neben  Deutschen Spitzenathleten wie Tobias Unger, Marion Wagner oder Carolin Nytra einzulaufen und den Callroom mit Betty Heidler und Robert Harting zu teilen.

Zunächst galt es am ersten Wettkampftag die Endlaufteilnehmer zu ermitteln. In einem starken Teilnehmerfeld zeigte das jüngste Quartett der Veranstaltung mit Sarina Holsten, Katharina Klose, Chantal Raas und Tami Gerken durchgängig gute Leistungen in ihrem Vorlauf, den sie nach 4:03,90 Minuten beendeten. Die männliche Jugend A musste in ihrem Lauf Helge Zabel, dessen erneute Verletzung doch gravierender war als zunächst angenommen, ersetzen. Zum Glück stand mit Jascha Mehrkens ein Ersatzläufer bereit, der so zu seinem ersten Auftritt in einer 4x400m Staffel kam und mit seinen Mannschaftskollegen Maximilian Klose, Jens Schmidt und Niels Michaelis, ein gutes Ergebnis (3:35,99 min) erzielte. Beide Staffeln der LAV erreichten den Endlauf der besten Acht nicht. Sie wurden aber entschädigt durch das Beobachten der Spitzenathleten an den zwei Wettkampftagen, wobei so manche Technik oder auch Startvorbereitung abgeguckt werden konnte. Auch die Autogrammjäger kamen voll auf ihre Kosten, denn die überaus sympathischen Athleten um Ariane Friedrich und Christina Obergföll waren jederzeit zu Fotoaufnahmen oder Autogrammen oder einem kurzen Gespräch auf der Tribüne bereit.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2010 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.