Schülerinnen der LAV Zeven überzeugen bei Landesmeisterschaften Vizemeisterschaft für die Staffel

Pressebericht von  Hans-Hermann Neblung – Foto © H.H.Neblung

 

Hannover/Zeven(nb)

Das zweite Meisterschaftswochenende im Sportleistungszentrum gehörte den 18- und 19-Jährigen

Jugendlichen und den Schülerinnen und Schülern der Altersklassen 14 und 15. Sechs Aktive

der LAV Zeven haben sich für die Hallenmeisterschaften qualifizieren können. Sie zeigten

während der zweitägigen Veranstaltung hervorragende Ergebnisse und überzeugten mit schnellen

Zeiten, guten Platzierungen und dem Gewinn der Vizemeisterschaft mit der 4x100m Staffel.

 

Der erste Tag gehörte den Hürdensprinterinnen und den 800m -Läuferinnen.   Mareike Schuster und Chantal Raas

feierten erste Erfolge auf der 60m Hürdenstrecke. Das intensive Hürdentraining zahlte sich hier aus. Sicher erreichten

beide den Endlauf der besten Acht und hatten damit einen Podiumsplatz sicher. Mareike wurde Sechste in 9,66s und Chantal

 belegte in 9,85s Platz 8. Die Siegerin, Lara Altmann, kam von der LG Göttingen.

 

Für die beiden Elsdorferinnen Lara Gerken und Milena Peper, die der jüngeren A-Schülerinnenklasse angehören, waren

es die ersten Hallenmeisterschaften. Erstaunlich sicher und souverän gingen beide Mädchen über die 4 Runden an den Start,

teilten sich von Beginn an ihr Rennen gut ein und verbesserten sich gegenüber dem Sportfest vor drei Wochen gleich um

mehrere Sekunden. Am Ende fanden sich beide auf dem Siegerpodest wieder. Lara Gerken gewann in 2:28,64 Minuten

Platz 3 und Milena belegte in 2:32,26 Minuten Platz 5. Beide Läuferinnen waren mit dem Resultat sehr zufrieden.

 

Der zweite Wettkampftag verlief aus Sicht der Zevener sogar noch besser. Mit Mareike Schuster, Chantal Raas aus Selsingen

und Sarina Holsten waren drei LAV Mädchen in der Altersklasse W15 auf der 60m Distanz am Start. Auch  in diesen

Vorläufen zeigten die drei, dass sie in hervorragender Form nach Hannover gereist sind. Alle drei erreichten die Zwischenläüfe

der besten 16 Aktiven. Während Mareike im ersten Lauf mit ihrer Zeit den Endlauf problemlos erreichte, gab es im zweiten

Zwischenlauf ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Chantal und Sarina, das Chantal ganz knapp für sich entscheiden konnte.

Nur um eine Hundertstel Sekunde verpasste Sarina den Endlauf und belegte damit am Ende Platz 9. Im Endlauf konnten

die beiden Sprinttalente ihre Zeit nochmals verbessern. Mit 8,19s belegte Mareike Schuster Platz 5,  den sechsten Platz gewann

Chantal in 8,26s. Der Sieg und damit der Landesmeistertitel ging an die überragende Anna-Lena Freese vom

FTSV Jahn Brinkum, die auch die Weitsprungkonkurrenz gewann und Vizemeisterin im Hochsprung wurde.

 

Lara Gerken trat am zweiten Wettkampftag über 2000 m an. Vom Start weg lief sie ein gleichmäßig gut eingeteiltes

Rennen, ließ sich das Tempo der Konkurrentinnen nicht aufdrängen und hatte die Kraft auf den letzten Metern

noch einen Endspurt einzulegen. In 7:18,91Minuten belegte Lara Platz 6 und freute sich über ihre um 25 Sekunden verbesserte

Zeit und die Urkunde.

v.l.n.r.: vorne Sarina Holsten, Mareike Schuster, Chantal Raas,  Hinten von links: Milena Peper, Magdalena Swensson, Lara Gerken

v.l.n.r.: vorne Sarina Holsten, Mareike Schuster, Chantal Raas,
Hinten von links: Milena Peper, Magdalena Swensson, Lara Gerken

 


 

Der Höhepunkt der Veranstaltung sind  die abschließenden Staffelläufe gewesen. Hier kam richtig Stimmung auf durch die Anfeuerungsrufe der mitgereisten Eltern und  die lauten Anweisungen der Trainer. 19 Staffeln traten bei den A-Schülerinnen an, unter ihnen auch das Quartett mit Mareike Schuster, Milena Peper, Sarina Holsten und Chantal Raas. Der fünften Staffelläuferin, Magdalena Swensson, blieb an dem heutigen Tag nach einem internen Ausscheidungslauf nur die Rolle der Betreuerin, was sie aber ganz hervorragend machte und was von ihren Vereinskameradinnen auch honoriert wurde. Im sechsten Zeitlauf mussten die Mädchen der LAV Zeven an den Start gehen und sie überzeugten durch schnelle Läufe und recht gute Wechsel. Diese geschlossene Mannschaftsleistung wurde am Ende belohnt. Mit einer für die Halle ganz ausgezeichneten Zeit von 51,92s wurden sie Vizemeister, nur geschlagen von der Staffel des FTSV Jahn Brinkum, die mit 51,34s etwas schneller die Ziellinie überquerten.

 

 

Sowohl die Schülerinnen als auch die Jugendlichen der LAV Zeven, die ein Wochenende zuvor in Hannover ihre Meister

ermittelt hatten (die ZZ berichtete), überzeugten mit ihren Leistungen und unterstrichen mit den Ergebnissen ihre gute Form,

die sie im Wintertraining erworben haben.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2009 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.