Gut vorbereitet für das Pfingstsportfest in Zeven

Gut vorbereitet für das Pfingstsportfest in Zeven

LAV Zeven bietet Weiterbildung für Helfer und Kampfrichter an

 

Zeven (zi). Knapp 20 Teilnehmende fanden sich am Mittwochabend auf der Sportanlage an der Kanalstraße ein, um

an einem Weiterbildungsangebot der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) teilzunehmen. Denn auch in diesem Jahr

finden dort wieder mehrere Veranstaltungen statt, von denen das 26. Nationale Pfingstsportfest am 26. und 27. Mai

sicherlich einen der Höhepunkte darstellen wird.

 

Allerdings benötigt auch die LAV Zeven für die Ausrichtung ihrer Wettkämpfe die Unterstützung und Hilfe vieler Ehrenamtlicher.

Deshalb gab es nun für alle Helfer, die sich im Regelwerk der Leichtathletik noch nicht so gut auskennen, bzw. ihr Wissen auf

den aktuellen Stand bringen wollten, auf freiwilliger Basis eine Weiterbildungsmaßnahme. Durchgeführt wurde sie von den

ausgebildeten Schiedsrichtern Rainer und Jens Dohrmann aus Zeven.

 

Die beiden Brüder sind schon seit ihren Kindertagen aktive und erfolgreiche Leichtathleten der LAV und wiesen ihre Zuhörer nun

an den einzelnen Wettkampforten der verschiedenen Disziplinen auf Besonderheiten und Regeländerungen hin. Ob neue

Pflasterungen rund um die Wurfringe, Absprungzonen im Weitsprung oder Messpunkte beim Speerwurf: Selbst gestandene

Leichtathleten erfuhren in diesen kurzweiligen zwei Stunden an den Wettkampfstätten viele interessante Dinge und können

nun noch besser vorbereitet ihre anspruchsvollen Aufgaben wahrnehmen.

 

 

Fotos: Zschiesche

Mehrere Helfer und Kampfrichter der LAV Zeven bildeten sich bei Rainer und Jens Dohrmann (v.l.) am Mittwochabend weiter.

Mehrere Helfer und Kampfrichter der LAV Zeven bildeten sich bei Rainer und Jens Dohrmann (v.l.) am Mittwochabend weiter.

 

 

Hier wird die Sprungzone beim Weitsprung erklärt

Hier wird die Sprungzone beim Weitsprung erklärt

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2007 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.