„Förderverein Leichtathletik e.V.“ bot wieder buntes Programm auf seinem Sommerfest

Sportfest der besonderen Art gut besucht
Pressebericht im Zevener Vereinsblatt von Jens Zschiesche – Fotos © Jens Zschiesche

„Förderverein Leichtathletik e.V.“ bot wieder buntes Programm auf seinem Sommerfest

 

Zeven (zi). Der „Förderverein Leichtathletik e.V.“ bot mit seinen 30 Helfer auch den dieses Jahr am leichtathletischen Sommerfest teilnehmenden 70 Kinder und den rund 100 anwesenden Eltern wieder ein buntes Programm auf der Sportanlage an der Kanalstraße.

 

 

In vier Stunden bewiesen die Teilnehmenden ihre Fähigkeiten bei Wasserstaffeln, Springen im Froschstil, Mehrbeinläufen, Medizinballrollen, der Überwindung einer Gerätebahn, einem Sekundenlauf oder Bahnüberquerungen auf leeren Getränkekisten. Weitere Qualitäten waren beim Wassertragen in Mannschaftsstärke, dem Zielwerfen mit Schlagbällen oder Speeren und einem Orientierungslauf inklusive Buchstabenrätsel gefragt. 
Bei der abschließenden Staffel wirkten dann auch einige Eltern mit und zeigten hierbei ebenfalls vollen Einsatz, bevor die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Grillen endete und alle Kinder bei der Siegerehrung Preise für ihre tollen Leistungen erhielten.

 

 

 

Nicht nur auf diesem traditionellen Sportfest der besonderen Art steht die Schüler- und Jugendarbeit im Mittelpunkt

der Vereinsaktivitäten. Ziele des vor sechs Jahren gegründeten Vereins sind zum Beispiel die Förderung der Leichtathletik

durch die Unterstützung von Trainingsmaßnahmen oder die Bezuschussung von Geräteanschaffungen. Aber auch Sport-

und Spiele-Nachmittage – wie jetzt dieses Sommerfest zum Ende der Schulferien – werden von den rund 30 Vereinsmitgliedern

organisiert, um Kinder und deren Eltern für eine aktive Freizeitgestaltung zu begeistern. Der Verein, dessen Mitglieder zum

Großteil Verwandte von aktiven Leichtathleten aus der Region sind, finanziert seine Aktivitäten durch Mitgliedsbeiträge

und Spenden und wird zur Zeit von der ersten Vorsitzenden Mara Zabel aus Zeven geleitet, die auch die Moderation der abwechslungsreichen Veranstaltung mit dem hohen Spaßfaktor durchführte.

 

Fotos: zi

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2007 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.