Deutsche Seniorenmeisterschaften I

Deutsche Seniorenmeisterschaften I
Zittau, von 06.07.2007 – 08.07.2007

 

Homepage des Veranstalters

 

Tolle Titelverteidigung für die Zevener M 50 Staffel über die 4x400m
Nach 2006 auch in diesem Jahr Deutscher Meister M50 4x400m Staffel

Nach 2006 auch in diesem Jahr Deutscher Meister M50 4x400m Staffel

Nach 2006 auch in diesem Jahr Deutscher Meister M50 4x400m Staffel

Joachim Hickisch beschreibt diesen Lauf wie folgt:
Aus Zuschauersicht dürfte es einer der spannendsten Langlaufstaffelendläufe der letzten Jahre gewesen sein und von einem großen
Vorsprung bis zum letzten Wechsel war nie die Rede. – Eigentlich hatte ich den Sieg kaum noch für möglich gehalten. Baunatal war ein
 mehr als starker Konkurrent – es war ein bis zum Schluss packender und offener Zweikampf um den Meistertitel.
Helmut Meier hat als Startläufer (lt. Czeslaw
Pradzynski  26,0 für die ersten 200 Meter)hinter einem starken Chemnitzer und nur 3-4 Meter vor dem
als schwächsten Läufer der Baunataler eingeschätzten Ernst Schäler den Stab an Fritz übergeben. Dieser wurde schon in der ersten
Kurve vom schnellsten Baunataler, Volker Schaub, (Vorjahr 57,0 ) überlaufen. Aber Fritz hat sich so klasse in seinen Windschatten
gehängt und nicht einen Meter mehr verloren, sodass Baunatal auch nur mit 5-8 Metern beim zweiten Wechsel führte.
Und auch der dritte Baunataler war bärenstark. Hans-Georg lag bis 50 Meter vor dem Ziel immer deutlich zurück. Erst dann kam der
Einbruch und H.G. ging, klug eingeteilt, vorbei, sodass ich vor Gregor Meilinger (dieses jahr auch schon 58 Sek.) den Stab bekam.
Hätte der sich bei mir ranhängen können – ich hätte garantiert auf der Zielgeraden in meiner Verfassung nicht gegenhalten können.
So habe ich wahnsinnig speed gemacht, bis 150 vor dem Ziel fast dreißig Meter Vorsprung. Dann bin ich nur noch leergetreten und
Meilinger kam immer näher. Die letzten zehn Meter war ich wieder klar, am Ende waren es laut Fritz 3-4 Meter Vorsprung – auch
Meilinger war durch meine unorthodoxe Laufeinteilung völlig platt  und wäre nicht mehr herangekommen.
Insgesamt mit 3:56,52 zu 3:57,12 ein richtig knappes Ergebnis.

 

Mark Kölzow wurde in sehr guten 11,65 sec. Sechster über die 100m. Czeslaw Pradzynski verletzte sich leider in
seinem 100m Endlauf und musste aufgeben.
 

Name

Nat.

Verein

Leistung

 

Mannschaft 1

NI

LAV Zeven

 

 

274, Hickisch Joachim (1955)   –   276, Meier Helmut (1951)
277, Müller Friedrich (1952)   –   278, Müller Hans-Georg (1956)   –   280, Umann Jürgen (1954)

3:56,52 

 

 
Mannschaft 1

HE

LG Baunatal/Fuldabrück

 

 

 
150, Bode Gereon (1957)   –   153, Schaub Volker (1957)
156, Schäler
Manfred (1953)   –   151, Meilinger
Gregor (1951)

3:57,12

 

 
Mannschaft 1

SN

Chemnitzer PSV

 

 

 
381, Kluttig Roland (1947)   –   383, Ohrt Harald (1952)
384, Thate Wolfgang (1954)   –   382, Knorr Christoph (1956)

4:17,

 

 

 

200m M35  8.7.07
5. Platz Mark Kölzow 23,83 sec. (+1,3)

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2007 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.