Gerschler überzeugt bei den Landes-Crossmeisterschaften

ZEVENER ZEITUNG vom 1. März 2005
entnommen  von www.klaus-michalski.de

Gerschler überzeugt bei den Landes-Crossmeisterschaften
Helge Zabel stellt sich in der Schüler A-Klasse erfolgreich einer neuen Herausforderung

Sandkrug/Zeven (nb). Trotz Hagel und Schnee ließen sich über 500 Läufer aus Niedersachsen und Bremen nicht entmutigen,
bei den Landes-Crossmeisterschaften
im oldenburgischen Sandkrug anzutreten. Mit einem kleinen Aufgebot vertraten die Cross-
läufer der LAV Zeven den NLV-Kreis Rotenburg. In seiner neuen Altersklasse wurde Kenneth Gerschler nicht unbedingt zu den
Favoriten der Landes-Crossmeisterschaften gezählt. Das Teilnehmerfeld von 50 Startem sorgte in einer recht schmalen Start-
zone zunächst für unangenehme Positionskämpfe. Schon nach kurzer Zeit konnte sich Kenneth Gerschler aus einer nicht ge-
rade idealen Position befreien und gemeinsam mit den übrigen Kadermitgliedern von der Spitze her für ein überaus schnelles und
spannendes Rennen sorgen.
Taktik geht auf
Das taktische Ziel bestand darin, auf den drei ausgewiesenen Schleifen des 3600 Meter langen Kurses bis etwa 600 Meter vor
der Zielgasse ein hohes Tempo vorzulegen, um dann in der Endphase die Endscheidung mitbestimmen zu können. Mit dieser
Taktik gelang es Kenneth Gerschler dann auch, alle Favoriten hinter sich zu lassen. Für die Überraschung sorgte jedoch der
Hildesheimer Jonathan Haas, der nicht dem NLV-Laufkader angehört und zum Erstaunen der fachkundigen Zuschauer die Marsch-
route des Gnarrenburgers mitging und gleichauf mit ihm die Ziellinie überlief. Die Frage war nun, wer im Ziel die Nase vorne hatte
und bei der Siegerehrung den Meisterwimpel in Empfang nehmen durfte. Lange mussten die B-Jugendlichen auf die Auswertung
warten, bis endlich nach zwei Stunden beim dritten Aushang das amtliche Ergebnis zeigte, wie das Rennen ausgegangen war.
Nachdem es zunächst zwei Landesmeister und zwei dritte Plätze geben sollte, kippte die letzte Auswertung schließlich alle vor-
herigen Ergebnisse. Landesmeister wurde Jonathan Haas vor dem zeitgleichen Kenneth Gerschler von der LAV Zeven in 10:54
Minuten. Platz drei errang Sadik Klingenberg von der LG Emstal Dörpen, Platz vier ging an Daniel Gruber vom SV Concordia
Emsbüren. Die hochfavorisierten Sören Ludolph und Geronimo von Wartburg erreichten mit Platz sechs und acht nicht die er-
hofften Plätze.
Für strahlende Gesichter sorgte bei den mitgereisten Zevener Zuschauern dann auch der Lauf der Altersklasse M 14/15. Der
noch der B-Schülerklasse angehörende Helge Zabel, der auf Kreis- und Bezirksebene in seiner Altersklasse keine Konkurrenz
hat, wollte sich auf Landesebene einer besonderen Herausforderung stellen. Er musste sich in Sandkrug in seinem Lauf mit ins-
gesamt 58 Läufern der Schüler A-Klasse auseinandersetzen. In einem vom Start an mutig gelaufenen Rennen, orientierte er sich
gleich nach vorne und erreichte mit Platz sieben das beste Ergebniss aller 13-jährigen Läufer. Seine Endzeit von 8:48 Minuten
war auf dem 2600 Meter langen Kurs ebenso beachtenswert wie der deutliche Vorsprung zum Zweitplatzierten seiner Alters-
klasse. Für die kommende Saison scheint der auch im Oste-Cup souverän führende LAV-Nachwuchsläufer bestens gerüstet.
Neue Erfahrungen
Neue Erfahrungen sollten die A-Schülerinnen Vivian Sievers
(17.), Franziska jJürs (24.) und Janina Rimkus (25.) sammeln. Mit
diesem Ziel stellten sie sich einer überaus starken Konkurrenz von 39 Läuferinnen. Nach dem Erreichen des elften Platzes in der
Mannschaftswertung richten sie nun wieder ihren Blick auf den noch ausstehenden Oste-Cup-Lauf mit den Kreis-Crossmeister-
meisterschaften.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2005 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.