Fünf neue Pfingstsportfestrekorde am zweiten Veranstaltungstag

Pressebericht von Jens Zschiesche – Fotos © Jens Zschiesche

 

Fünf neue Pfingstsportfestrekorde am zweiten Veranstaltungstag

Thomas Silies und Tim Kosmata von der LAV Zeven wurden Bezirksmeister

 

Zeven (zi). Zwei Pfingstsportfestrekorde bei der weiblichen Jugend B, drei neue Rekorde bei der männlichen Jugend A und zwei Athleten der LAV Zeven, die jeweils in neuer persönlicher Bestzeit Bezirksmeister wurden. So sieht ein Teil der sehenswerten Bilanz aus, die der zweite Veranstaltungstag des 28. Nationalen Pfingstsportfestes in Zeven gebracht hat.

 

Zwar herrschte am zweiten Veranstaltungstag der Zevener Leichtathletikveranstaltung weniger Betrieb auf der Sportanlage an der Kanalstraße. Wenn auch weniger Teilnehmer als am ersten Tag anwesend waren, boten diese dennoch Leichtathletik auf höchstem Niveau. So wurden erneut Rekorde verbessert und neue persönliche Bestmarken erzielt. Bereits am Vormittag eröffnete Marie Holzschuh von der LG Weserbergland, die schon am ersten Tag die 100m Distanz gewonnen hatte, über die 200m der weiblichen Jugend B den erfolgreichen Veranstaltungstag. In schnellen 24,61 s stellte sie einen neuen Pfingstsportfestrekord auf. Auch in den anderen Wettkampfklassen überzeugten die 200m –Sprinter. Bei den Männern kam Johann Gutjahr vom Hamburger SV in 21,83 s auf den ersten Platz. Ebenfalls aus Hamburg, aber für die LAV Hamburg Nord startend, kam der Sieger über diese Distanz bei der männlichen Jugend A. Sören Gnoss benötigte 21,91 s. Nach 22,37 s war bei der männlichen Jugend B Olufemi Atibioke (LG Wedel-Pinneberg) als Erster im Ziel. Und schnell ging es auch bei den Damen zu. Die 200m der Frauen gewann Stephanie Thumann (Hamburger SV) in 23,92 s und Ruth Sophia Spelmeyer (VfL Oldenburg) benötigte als Siegerin bei der weiblichen Jugend A 24,11 s.

 

Richtig spannend – und für das Wettkampfgericht auch mit viel „Höheneinsatz“ verbunden – gestaltete Hendrik Meier von der SG TSV Kronshagen/Kieler TB am Sonntag seinen Weg zum neuen Pfingstsportfestrekord und zur Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Hendrik übersprang im Hochsprung der männlichen Jugend A die Höhe von 2,10m. Das begeisterte Publikum unterstützte ihn bei seinen Versuchen mit rhythmischem Klatschen. Den Dreisprung der weiblichen Jugend B gewann Fenja Hublitz (TV Langen) mit 11,76m, sie konnte auch den Weitsprung mit 5,69m für sich entscheiden.

 

Silvio Schirrmeister, der am ersten Veranstaltungstag einen Pfingstsportfestrekord über die 400m der Männer aufgestellt hatte, trat am Sonntag auch über die 400m Hürden – Strecke an. In 51,77 s siegte der für den Dresdner SC 1898 startende Athlet vor Christian Siegmund (SV Werder Bremen) und Sascha Gerlee (OTB Osnabrück). Daniel Bürgy (TV Langen) triumphierte bei der männlichen Jugend A über die 400m Hürden mit 56,61 s. Hannes Naulin (Sportclub Neubrandenburg) gewann diese Disziplin bei der männlichen Jugend B in 56,51 s. Lisa Drucks (FC Schalke 04) kam bei den Frauen nach 65,63 s ins Ziel und bei der weiblichen Jugend A gewann über die 400m Hürden Frida Dreßler vom 1. LAV Rostock in 64,47 s.

 

Titel für Athleten der LAV Zeven

Besonders spannend gestalteten sich aus Zevener Sicht die Hindernisläufe, die diesmal zur Mittagszeit stattfanden. Die Veranstaltung hatte Meisterschaftscharakter, da hier sowohl die Norddeutschen – als auch die Schleswig Holsteinischen Meisterschaften stattfanden. Außerdem wurden in dieser Disziplin die Bezirksmeister des NLV Bezirks Lüneburg ermittelt. Also ein Grund mehr für die Schaulustigen, sich zahlreich nicht nur am Wassergraben einzufinden. Sie sahen hochklassige und spannende Läufe, bei denen vier Ergebnisse besonders herausragten. So siegten Franziska Deters (LAV Meppen) in 5:13,35 min im 1500m Hindernislauf der weiblichen Jugend B und Fabian Clarkson (Berliner SV 1892 / 5:53,91 min) im 2000m Hindernislauf der männlichen Jugend A. Beide verbesserten mit diesen Spitzenzeiten die bisherigen Pfingstsportfestrekorde. Tim Kosmata von der LAV Zeven wurde mit persönlicher Bestzeit bei seinem Lauf über die 2000m Hindernisstrecke der männlichen Jugend A mit 6:37,18 min. neuer Bezirksmeister. Sein Vereinskamerad Thomas Silies errang diesen Titel im 3000m Hindernislauf der Männer, nachdem er mit 10:21,99 min. in diesem Rennen seine persönliche Bestzeit beachtlich verbessert hatte. Ole Harms von der LAV Zeven sicherte sich beim Speerwurf der männlichen Jugend B mit einer Weite von genau 60 Metern den Sieg vor seinem Vereinskameraden Dion Saß (49,48 m).

 

Hochklassige 800m – Läufe

Der Heeslinger Andreas Müller (LAV Zeven) lief in 2:04,30 min ein sehenswertes Rennen über die 800m der Männer und Tami Gerken von der LAV Zeven überquerte nach den zwei Stadionrunden bei der weiblichen Jugend B nach 2:18,24 min die Ziellinie. Die Mittelstreckenläufe boten am Ende des Veranstaltungstages nicht nur sehr starke Teilnehmerfelder, sondern auch gute Leistungen. So siegte Lisa Seeger (LG Hannover) in 2:11,31 min nach einem spannenden Zieleinlauf vor ihrer Konkurrentin Julia Lange (Hamburger SV / 2:11,81 min) im 800m Lauf der Frauen. Bei der weiblichen Jugend A gewann über diese Distanz Jana Sussmann (LG Nordheide / 2:11,72 min), die am Vortag schon den Wettbewerb über 1500m in 4:29,26 min gewonnen hatte. Bei den Männern sicherte sich Jan-Gerhard Onken (VfL Germania Leer) in 1:51,54 min den Siegerplatz und Andreas Lange (LC Reinbek/Ohe) triumphierte über die 800m bei der männlichen Jugend B. Mit seiner schnellen Zeit von 1:51,92 min stellte er den letzten Pfingstsportfestrekord des 28. Nationalen Sportfestes auf.

 

Resümee

Veranstaltungsleiter Hans-Hermann Neblung dankte am Ende des zweitätigen Sportfestes den Aktiven für ihre tollen Leistungen und den Schiedsrichtern, Kampfrichtern und Helfern für ihren Einsatz. Wieder einmal waren Trainer und Betreuer begeistert von der Mischung aus Professionalität und Athletenfreundlichkeit, die der Garant für die vielen guten Leistungen waren. Zahlreiche Athleten haben schon jetzt ihre Zusage gegeben wieder dabei zu sein, wenn der erste Startschuss des 29. Nationalen Pfingstsportfestes 2010 in Zeven fällt.

 

200m Männer Nr.701 Johann Gutjahr

200m Männer Nr.701 Johann Gutjahr

800m

800m

Dreisprung Elena Hohensee

Dreisprung Elena Hohensee

2000m mJA – an der Spitze  hier Tim Kosmata

2000m mJA – an der Spitze hier Tim Kosmata

 3000m Hindernis Nr.605 Thomas Silies

3000m Hindernis Nr.605 Thomas Silies


 

 200m wJA Ruth Sophia Spelmeyer, VfL Oldenburg

200m wJA Ruth Sophia Spelmeyer, VfL Oldenburg

Ruth Sophia Spelmeyer

Ruth Sophia Spelmeyer

Ole Harms mJB wirft 60,00m

Ole Harms mJB wirft 60,00m

Marie Holzschuh, LG Weserbergland

Marie Holzschuh, LG Weserbergland

 

Patrick Kuhn

Patrick Kuhn

Wasserträger

Wasserträger

Kugeljonglage

Kugeljonglage