Nele Müller erfüllt Qualifikationsnorm für Deutsche Meisterschaften

Helmut Meier mit ganz starken Sprintzeiten in Bremen

Nele Müller erfüllte mit einer Zeit von 12,42 sec. über 100m die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Ulm.
Nele Müller erfüllte mit einer Zeit von 12,42 sec. über 100m die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Ulm.

Zeven/Bremen. Die Leichtathletikabteilung des SV Werder Bremen richtete am letzten
Wochenende auf Platz 11 des Weserstadions eine der ersten Wettkampfveranstaltungen
bundesweit nach der Corona-Pause aus. Viele Top Athleten – beispielsweise aus den
Leichtathletikhochburgen Wattenscheid, Wolfsburg, Bremen, vom HSV und aus dem
Ruhrgebiet – hatten für dieses Sprintmeeting gemeldet. Die Sprinter wollten die Gunst der
Stunde nutzen, um Qualifikationsnormen für die anstehenden Deutschen Meisterschaften zu
erfüllen. Das galt auch für Nele Müller (U18) und Helmut Meier (Männer) von der LAV
Zeven. Beide sind seit November im harten Training und froh, dass es endlich wieder losgeht.

Zuerst hatte Nele ihren 100m Vorlauf zu absolvieren. In einem starken Feld schaffte sie eine
Zeit von 12,53 sec. und qualifizierte sich für das A-Finale. Hier lief sie dann ein ganz starkes
Rennen und erfüllte die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Ulm mit
einer Zeit von 12,42 sec. Es siegte Holli Okuku von der GSV Eintracht Baunatal in 12,01 sec.
Damit war das erste Ziel von Nele Müller erreicht. Für die 200m reichte die Kraft nicht mehr
ganz aus, trotzdem erreichte sie hier Platz fünf in 26,30 sec. Hier muss die Quali noch etwas
warten. Laut Trainingspartner Helmut Meier wird sie dieses Ziel aber bei einer der nächsten
Veranstaltungen schaffen.

Helmut Meier trat am Wochenende beim Sprintmeeting in Bremen über die 100m und 200m an
Helmut Meier trat am Wochenende beim Sprintmeeting in Bremen über die 100m und 200m an

Der Heeslinger Helmut Meier hatte lange überlegt, ob er es wagen sollte, seine Meldung für
dieses Sprintmeeting abzugeben. Waren hier doch keine weiteren Senioren am Start. Vom
Trainer Andreas Müller wurde er dann doch überzeugt, in Bremen an den Start zu gehen.
„Gut dass ich gelaufen bin, die Zeiten waren wirklich überzeugend“, so sein Kommentar nach
dem 100m und 200m Lauf. Über 100m schaffte der fast 69-jährige LAV-Athlet eine Zeit von
13,21 sec. Beim 200m Lauf blieb die Uhr bei 27,26 sec. stehen.

Nele Müller wird sich jetzt weiter auf die Landes- und Deutschen Meisterschaften
vorbereiten. Die Deutschen Senioren-Meisterschaften von Helmut Meier sind leider abgesagt.
Er hofft jetzt, dass die Landesmeisterschaften Ende August in Zeven stattfinden. Im August
wird er zudem bei den Europa Masters der Senioren im tschechischen Lovosice an den Start
gehen. Im September ist dann noch ein Start bei den Internationalen Österreichischen
Meisterschaften der Masters 2020 in St. Pölten vorgesehen. Mit Janik Dohrmann (LBV
Phönix Lübeck) und Nils-Henrik Meyer (LG Unterlüß Faßberg Oldendorf) waren in Bremen
auch noch zwei ehemalige LAV-Athleten am Start. Nils-Henrik siegte über 400m, Janik
überzeugte mit starken Leistungen über 100m und 200m.

Text: Helmut Meier
Fotos: Nils-Henrik Meyer

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2020 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.