Sport und Spaß in der Zevener Innenstadt

10. Zevener Sparkassen-Stadtlauf bot schnelle Läufe mit vielen guten Ergebnissen

Im 5-km-Jedermann-Lauf hatten Jakob Wilkens (Nr. 509) und Insa Wickmann (Nr. 535) die schnellsten Zeiten und waren vom Start an unter den Führenden.

Im 5-km-Jedermann-Lauf hatten Jakob Wilkens (Nr. 509) und Insa Wickmann (Nr. 535) die schnellsten Zeiten und waren vom Start an unter den Führenden.

Ein sportliches Großereignis war am Sonntag der 10. Zevener Sparkassen-Stadtlauf, dessen Start und Ziel erstmals am Vitus-Platz lag. Egal ob über die 10km-Distanz mit Firmenwertung, dem 2,2km-Schnupperlauf für Schülerinnen und Schüler, dem 5 x 1,1km Schul-Mannschaftslauf oder beim 5km-Stadtwerke-Jedermann-Lauf mit Firmenwertung: Alle Teilnehmenden zeigten sehenswerte  Leistungen und wurden vom Publikum angefeuert.

Beim Schüler-Mannschaftslauf ging es ebenfalls um die gemeinschaftliche Leistung.

Beim Schüler-Mannschaftslauf ging es ebenfalls um die gemeinschaftliche Leistung.

„Die Verlegung des Start- und Zielbereiches hier in den Übergang vom Vitus-Platz in die Fußgängerzone hat seine Vorteile. Wir haben nun viel mehr Platz um uns auszubreiten. Zum Beispiel mit dem Versorgungszelt auf dem Vitus-Platz“, sagte Jens Dohrmann, der Vorsitzende der ausrichtenden LAV Zeven, zu der diesjährigen Neuerung und ergänzte: „Es liegen für die Wettbewerbe knapp 500 Anmeldungen vor, aber auf der Strecke wäre noch Platz für mehr. Bei den Vorbereitungen waren die letzten 14 Tage die heiße Phase, denn wir machen das ja nebenberuflich und haben auch noch einen Hauptjob“.

Mario Callsen-Bracker (Ohne Verein, M30, 37:19 min) war über die 10km-Distanz der schnellste Läufer.

Mario Callsen-Bracker (Ohne Verein, M30, 37:19 min) war über die 10km-Distanz der schnellste Läufer.

Und gleich im ersten Rennen gab es beachtliche Leistungen. Nach 10 Kilometern als schnellster Läufer im Ziel war Mario Callsen-Bracker (Ohne Verein, M30, 37:19 min). Schnellste Aktive war Svea Timm (Lüneburger SV, WJ U18, 38:58 min), die zusammen mit ihrem Vereinskameraden Mattis Dietrich als persönlichem „Tempomacher“ auf die vier Runden gegangen war. „Svea Timm hätte mit ihrer heutigen Zeit im letzten Jahr das Männerrennen gewonnen“ war dazu vom Moderator Stefan Drewes zu erfahren, der nicht nur die Sieger kurz interviewte, sondern auch das Geschehen auf der Laufstrecke kommentierte.

Timo Dreemann (SC Wittkopsbostel, U10, 9:52 min) gewann mit großem Abstand den 2,2km-Schnupperlauf.

Timo Dreemann (SC Wittkopsbostel, U10, 9:52 min) gewann mit großem Abstand den 2,2km-Schnupperlauf.

Und an deren Rand gab es ebenfalls viele Dinge zu entdecken. So feuerten einige Fans „ihre“ Aktiven nicht nur mit Händeklatschen oder anfeuernden Zurufen an. Auch selbst gemalte Plakate und fantasievolle Banner waren zu sehen. Ein junger Unterstützer betrieb sogar eine mit der Hand betriebene Sirene, welche einige Aufmerksamkeit erregte. Oder es gab kleine Anekdoten, wie die im Zusammenhang mit der Gauß-Schule. Dort hatten einige Pädagogen im Sportunterricht der 9. und 10. Klassen ihren Schülern eine Wette vorgeschlagen, bei der es darum ging, ob die Lehrer oder die Schüler die schnellere Mannschaft „Bildungsfirma Gauß“ beim 5-km-Lauf stellen würden. Für die Sieger hatten die Sportlehrer einen Eisgutschein ausgelobt. Den können sie nun allerdings selber einlösen, denn sie gewannen mit großem Abstand.

Das Team „Patchwork Family“ hatte auch „Abby“ in seinen Reihen.

Das Team „Patchwork Family“ hatte auch „Abby“ in seinen Reihen.

Eine Besonderheit war auch die spontan erfolgte Ehrung für Abby in der inoffiziellen „Hundewertung“. Das fünf Jahre alte Tier war die 5 Kilometer-Distanz an der Seite des Teams „Patchwork Family“ aus Zeven mitgelaufen und bekam dafür ebenfalls eine Medaille. Für die Sieger der Läufe gab es – dank der Unterstützung mehrerer Sponsoren – neben Urkunden und Medaillen, die alle Teilnehmenden nach dem erfolgreichen Zieleinlauf erhielten, zudem Pokale und Preise. Die ausführlichen Ergebnisse aller Läufe mit den Wertungen nach Altersgruppen und den Namen aller Aktiven finden sich im Internet (https://portal.run-timing.de/312/results).

Dieser junge Zuschauer betrieb am Rande der Laufstrecke zeitweilig eine Sirene.

Dieser junge Zuschauer betrieb am Rande der Laufstrecke zeitweilig eine Sirene.

 

Schnellste Aktive in den einzelnen Läufen waren:

 

10km-Lauf: Mario Callsen-Bracker (Ohne Verein, M30, 37:19 min) und Svea Timm (Lüneburger SV, WJ U18, 38:58 min). Die Firmenwertung gewann das „DMK-Team Milram 1“ mit Achim Stein (38:49min), Axel Mehrtens (39:40min) und Isabell Christoph (47:49min) in einer Gesamtzeit von 2:06:18 Stunden.

Svea Timm (Nr. 284, Lüneburger SV, WJ U18, 38:58 min) hatte in ihrem Vereinskameraden Mattis Dietrich einen persönlichen „Tempomacher“ dabei.

Svea Timm (Nr. 284, Lüneburger SV, WJ U18, 38:58 min) hatte in ihrem Vereinskameraden Mattis Dietrich einen persönlichen „Tempomacher“ dabei.

2,2km-Schnupperlauf: Timo Dreemann (SC Wittkopsbostel, U10, 9:52 min) und Alexandra Huch (TV Scheeßel, U10, 11:16 min).

 

5 x 1,1km Schüler-Mannschaftslauf: Silas Dreyer (Möwenklasse Gosekamp Grundschule, U12, 4:31 min) und Paula Itzek (6S1, U12, 4:40 min). In der Schulklassenwertung gewannen „Eisbären1“ (2. Klassen, 30:19min), „Gosekamp Grundschule / Eulen Gr.3 1“ (3. Klassen, 30:54min), „Oste-Grundschule Heeslingen 1“ (4. Klassen, 27:21 min), „Gauß-Schule 1“ (5. Klassen, 25:30 min), „6S1 1“ (6. Klassen, 27:13 min) und „Gauß-Schule 1“ (7. Klassen, 33:01 min).

Einige Läufer bekamen während ihres Laufes besonders motivierende Unterstützung.

Einige Läufer bekamen während ihres Laufes besonders motivierende Unterstützung.

5km-Stadtwerke-Jedermann-Lauf: Jakob Wilkens (Hamburg Running, U23, 16:51min) und Insa Wickmann (TSV Havelse, Frauen, 20:23min). Die Firmenwertung gewann „Bildungsfirma Gauß 1“ mit Nico Eijsink (20:53min), Tony Hofmeister (21:02min) und Rico Peitzker (21:26min) in einer Gesamtzeit von 1:03:21 Stunden. In der 5km-Schülerinnen-/Schüler-Wertung innerhalb dieses Laufes überquerten Jannes Hinrich Corleis (LAV Zeven, U16, 20:43min) und Charlotte Brunkhorst (SG Kalbe, U14, 23:20min) zuerst die Ziellinie. (zi)

Der Zevener Silas Dreyer war im Schüler-Mannschaftslauf als Erster im Ziel.

Der Zevener Silas Dreyer war im Schüler-Mannschaftslauf als Erster im Ziel.

Die Handballer des TuS Zeven traten über die 5km-Distanz ebenfalls als Team an und hatten sich nach dem Zieleinlauf ein Getränk verdient.

Die Handballer des TuS Zeven traten über die 5km-Distanz ebenfalls als Team an und hatten sich nach dem Zieleinlauf ein Getränk verdient.

weitere Bilder

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2018 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.