Junge Leichtathleten trainierten auf der Insel Borkum

Zeven / Borkum. Die Osterferien sind für die Zevener Leichtathleten seit Jahren eine Gelegenheit, um in Trainingslager zu fahren. Diesmal machten sich insgesamt 14 Kinder zusammen mit drei Trainern in der ersten Osterferienwoche auf den Weg nach Borkum. Bei herrlichem Sonnenschein und kräftigen Winden wurde dort zwei Mal täglich trainiert. Ob mit dem Fahrrad zum Strand, auf der Tartanbahn oder bei strömendem Regen in der

14 junge Aktive der LAV Zeven nahmen am diesjährigen Trainingslager auf der Nordseeinsel Borkum teil.

14 junge Aktive der LAV Zeven nahmen am diesjährigen Trainingslager auf der Nordseeinsel Borkum teil.

Turnhalle: Alle Möglichkeiten der Nordseeinsel wurden voll ausgenutzt. Nach Auskunft der Betreuer stellten nicht wenige der jungen Leichtathleten bald fest, dass das Laufen am Strand und die Fahrradtouren dorthin, bei kräftigem Gegenwind, eine sportliche Herausforderung waren. Schon bald klagte der eine oder andere über ein Zwicken der Muskeln. Da bot sich ein Ausflug in das Borkumer Schwimmbad „Gezeitenland“ als willkommene Abwechslung an. Mit dem „Flowrider“ die Welle hinunter, haben sich einige der jungen LAV-Mitglieder dabei auf neues Terrain gewagt. Abgerundet wurde der Tag mit einem kleinen Stadtbummel. Alle mitgefahrenen Kinder und Jugendlichen hatten auch in diesem Jahr sehr viel Spaß und starten jetzt, nach einer sportlichen Woche, gut vorbereitet in die kommende Saison.

Die Leichtathletinnen und Leichtathleten bei Dehnübungen.

Die Leichtathletinnen und Leichtathleten bei Dehnübungen.

Im Spurt ging es über den Strand.

Im Spurt ging es über den Strand.

Auch der Wechsel des Staffelstabes wurde trainiert.

Auch der Wechsel des Staffelstabes wurde trainiert.

Text/Fotos: privat