Helmut Meier, Andreas Müller und Detlef Wickmann in überragender Form

14 Meistertitel für LAV-Senioren-Trio bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften

Pressebericht von Helmut Meier

 

Zeven/Schöningen. Am Wochenende (25./26. Juni) trugen die Leichtathletik-Seniorinnen und -Senioren ihre diesjährigen Norddeutschen- und Landesmeisterschaften im Elmstadion in Schöningen aus. Die ehemalige innerdeutsche Grenzstadt erwies sich als hervorragender Gastgeber für die Athleten aus den 7 norddeutschen Bundesländern. Gleichzeitig waren es für die Niedersachsen auch die Landesmeisterschaften. Freundliche und qualifizierte Kampfrichter und Helfer sorgten für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Auch ein Gewitterschauer mit einer kurzen Unterbrechung der Wettkämpfe wurde am Sonnabend gut überstanden. Zu den erfolgreichsten Vereinen gehörte die kleine Mannschaft der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) mit insgesamt 14 Meistertiteln und weiteren vorderen Platzierungen.

 

Einer der erfolgreichsten Teilnehmer der Meisterschaften war erneut der Heeslinger Sprinter Helmut Meier in der Altersklasse M65. Als Vielstarter trat er über alle drei Sprintstrecken an und siegte über die 100m (13,28 sec.), 200m (26,90 sec.) und 400m (61,99 sec.) überlegen vor der Konkurrenz. Somit konnte er die Heimreise gleich mit sechs Meistertiteln antreten. Ebenfalls in der Altersklasse M65 startete der Tarmstedter Mittelstreckler Detlef Wickmann. Er lief über die 800 Meter und die 1500 Meter in seiner unnachahmlichen Art wieder taktisch kluge Rennen und siegte in 2:36,86 min. sowie 5:29,17 min. Somit durfte auch er zwei Landesmeister sowie zwei Norddeutsche Meistertitel mit nach Hause nehmen.

 

Nicht ganz so einfach wurde es Andreas Müller in der Altersklasse M50 gemacht. Hatte er doch in seinem Freund und Dauerrivalen Ulrich Pohl vom OSC Damme einen starken Konkurrenten. Beide lieferten sich über 800 Meter sowie über 1500 Meter packende und spannende Rennen. Am Ende hatte aber jedes Mal der „Braker“ Andreas Müller die Nase vorn. Auch seine Zeiten können sich sehen lassen: 2:10,28 min. (800m) und 4:38,12 min. (1500m). Damit wurde auch er jeweils zweifacher Landes- und Norddeutscher Meister.

 

Alle drei LAV-Aktiven freuen sich jetzt auf die in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Leinefelde-Worbis. „Da haben wir gute Medaillenchancen. Auch Meistertitel sollten möglich sein“ schätzte Helmut Meier und sagte zur Begründung: „Wir haben gut trainiert und die Form stimmt. Außerdem ist dann auch Czeslaw Pradzynski wieder mit am Start.“ Neben den drei neuen Meistern aus den Reihen der LAV Zeven waren in Schöningen übrigens auch noch Rainer Lieburg (M60) im Weitsprung sowie Carsten Hülss (M40) über 5000 Meter und 1500 Meter am Start. Auch diese beiden Aktiven erreichten mit ihren Leistungen vordere Platzierungen und Podiumsplätze. So kam Carsten Hülss über 5000 Meter auf den zweiten und über 1500 Meter auf den dritten Platz. Rainer Lieburg sprang auf den vierten Platz.

 

v.li.: Andreas Müller, Helmut Meier, Detlef Wickmann und Rainer Lieburg traten in Schöningen für die LAV Zeven an.

 

 

Text: Helmut Meier

Foto: Wickmann