Gelungenes Trainingslager der Leichtathleten in Italien

Gelungenes Trainingslager der Leichtathleten in Italien

Zum 25. Mal war Igea Marina das Ziel

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung – Fotos (c) H.-H.Neblung

 

Zeven / Igea Marina

Osterferienzeit heißt für die Leistungsgruppe der LAV Zeven Trainingszeit in Italien. Zum 25. Mal jährte sich die Sportfreizeit in diesem Jahr. Und wieder war das Hotel Gallia der Familie Ricci in Igea Marina an der Adria Anlaufstelle für eine überaus gelungene Trainingsmaßnahme, wobei das durchweg gute Wetter zum Erfolg der Veranstaltung maßgeblich beitrug.

 

In diesem Jahr schloss sich eine Gruppe Osterholzer Leichtathleten den Zevenern an, was sich als sehr gelungen herausstellte. Zwar wurden die Sportler der LAV in den einzelnen Trainingseinheiten sehr viel mehr gefordert als die Osterholzer, doch das gemeinsame Freizeitprogramm und viele Aktionen im Stadion von Santarcangelo und am Strand von Igea Marina verliefen sehr positiv.

Für die Athleten der LAV Zeven standen sehr viele unterschiedliche Übungsbereiche im Mittelpunkt. So wurden neben Schnelligkeit und Koordination im Sprint und über die Hürden auch technische Einheiten im Sprung und Wurf absolviert. Dabei zeigte sich, dass die Zevener gut vorbereitet in die Maßnahme gingen, denn es traten nur sehr selten muskuläre Probleme bei den Aktiven auf – trotz der drei Trainingseinheiten pro Tag. Der Swimming-Pool und auch der Whirl-Pool des Hotels sorgten neben der ausgezeichneten Versorgung durch die Familie Ricci  für eine schnelle Regeneration. Aber auch das durchweg gute Wetter mit viel Sonnenschein und teilweise schon sommerlichen Temperaturen trugen zur guten Stimmung bei. Neben dem Training standen unter anderem Ausflüge nach San Marino und zum Markt in Rimini auf dem Programm. Den Abschluss bildete wie in jedem Jahr die Strandolympiade mit einem Mix aus sportlichen und unterhaltsamen Wettbewerben.

Trainer Hans-Hermann Neblung war mit den Leistungen seiner Schützlinge während der zehntägigen Maßnahme sehr zufrieden. Nun bleibt zu hoffen, dass sich das intensive Training bei den nächsten Wettbewerben in Verden und Winsen in guten Zeiten und Weiten widerspiegelt.

 

 

Die Gruppe mit Alfio und Sabrina Ricci (hinten rechts) und den Eltern Ricci (vorne rechts)

Die Gruppe mit Alfio und Sabrina Ricci (hinten rechts) und den Eltern Ricci (vorne rechts)


 

Für Übungen im Stabilitätsbereich bot sich der Strand an

Für Übungen im Stabilitätsbereich bot sich der Strand an

 

Die Aktiven der LAV Zeven im hoteleigenen Kraftraum

Die Aktiven der LAV Zeven im hoteleigenen Kraftraum

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2015 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.