Deutsche Crossmeisterschaften – eine neue Herausforderung

Deutsche Crossmeisterschaften  – eine neue Herausforderung

Mahmoud Kanj und Simon Bäcker  mit schnellen Zeiten zurück

Zeven / Löningen (nb)

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung – Foto © Hans-H. Neblung

Ergebnisaufstellung

 

Bergauf, bergab, über Stock und Stein: Im niedersächsischen Löningen wurden bei  den Crossmeisterschaften die besten deutschen  Läufer im Gelände gesucht. Mit Mahmoud Kanj (Selsingen) und Simon Bäcker (Harsefeld) waren zwei Läufer des NLV-Stützpunktes Zeven am Start. Für  beide war es der erste Auftritt bei Deutschen Meisterschaften. Mit einem Wochenprogramm bis zu 100km hatten sie sich auf ihren ersten großen Start vorbereitet. Im größten Teilnehmerfeld der Meisterschaften – 122 gemeldete Läufer – hatten sie ihre Bewährungsprobe auf DLV-Ebene zu bestehen.

Gleich nach dem Startschuss entwickelte sich ein spannendes Rennen mit harten Kämpfen um die besten Ausgangspositionen für die Finalrunde. Es wurde schnell ein Zweikampf der derzeit besten Jungtalente des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Mit Amana  Petros (TSVE Bielefeld) siegte das wohl größte Langstreckentalent in 19:08 min. vor Abdi Uya Hundessa (SC Mengelskirchen), der das Ziel der 6180m langen Strecke in 19:23 min. erreichte.

 

In blendender Verfassung präsentierten sich auch Mahmoud Kanj  und Simon Bäcker. Sie fanden auf dem anspruchsvollen Wiesenkurs schnell ihren Laufrhythmus und durchliefen die vier  Runden mit 1000m-Durchschnittszeiten von 3:29 bzw. 3:32 min. Mit Platz 31 erreichte Mahmoud Kanj von der LAV Zeven das Ziel in der Zeit von 21:37 min. In seinem Windschatten folgte Simon Bäcker, der als 34. das Ziel erreichte.

Für die beiden Nachwuchsläufer war der Frauenlauf mit Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg), der im Anschluss an den Wettkampf der männlichen Jugend A  gestartet wurde, besonders interessant.  Als die beiden besten deutschen Läuferinnen auf der gleichen Distanz nach 21:43 min. bzw. 22:07 min. über die Ziellinie liefen, ergab sich für beide Läufer eine neue Perspektive zu ihrer eigenen Leistung.

Das übereinstimmende Resume  der beiden Zevener  Stützpunktläufer fiel  dann auch entsprechend positiv aus : „ Es war für uns ein hartes Rennen. Wir konnten einfach nur laufen und uns in die richtige Laufgruppe einordnen. Ein tolles Erlebnis diese erste Deutsche Meisterschaft.“

 

Mahmoud Kanj und Simon Bäcker nach erfolgreichem Start bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Löningen.

 

 

 

(nb)

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2014 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.