Niels Michaelis sichert sich Landes-Vizemeisterschaft beim Speerwurf

Niels Michaelis sichert sich Landes-Vizemeisterschaft beim Speerwurf

Leichtathletik-Hallenmeisterschaften mit Licht und Schatten

 

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung

 

Ergebnisaufstellung  LM  /  NDM

Niel Michaelis sichert sich Landes-Vizemeisterschaft im Speerwurf
Leichtathletik-Hallenmeisterschaften mit Licht und Schatten

 

Jedes Jahr gilt für die Leichtathleten im Januar eine erste Standortbestimmung für die neue Saison abzugeben.
Aus dem Grundlagentraining heraus gingen die LAV-Jugendlichen in Meppen, Hannover und Hamburg bei den Landes-
 und Norddeutschen Meisterschaften an den Start. Für Niels Michaelis waren die Landes-Winterwurf-Meisterschaften
in Meppen ein erster Prüfstein, bei denen er als Landes-Vizemeister eine gelungene Generalprobe zu verzeichnen hatte.

 

Das erste Aufeinandertreffen der besten niedersächsischen Nachwuchs-Speerwerfer in Meppen konnte der Asendorfer Tim Cordes
noch recht deutlich für sich entscheiden. Niels Michaelis und Michael Ulrich (SV Germania Helmstedt) lieferten sich mit dem
späteren Sieger zunächst einen spannenden Wettkampf, bei dem  sich Tim Cordes im dritten Versuch mit einem gelungenen Wurf
von 58,00 m  durchsetzen konnte. Niels Michaelis präsentierte sich mit einer ausgelichenen Wurfserie, bei der seine Weiten stets
über 50m lagen, in guter Verfassung und sicherte sich mit 53,04m die Landes-Vizemeisterschaft vor Michael Ulrich. Die für den
4. Februar vorgesehene Revanche bei den Norddeutschen-Winterwurfmeisterschaften auf der Hamburger Jahnkampfbahn wurden
leider witterungsbedingt abgesagt. Zum nächsten Stelldichein der jugendlichen Speerwerfer wird es nun erst zu Beginn der
Sommersaison kommen.
Tami Gerken absolvierte bei den Landes-Hallenmeisterschaften in Hannover über 400m in der Frauenklasse ihren Saisoneinstieg.
Auf der für sie recht kurzen Distanz über zwei Hallenrunden traf die Elsdorferin auf ein Teilnehmerfeld mit den derzeit stärksten
Langsprinterinnen aus Niedersachsen und Bremen. Nach einer etwa zu langsam begonnenen Anfangsrunde erreichte Tami, nach
einer schnellen Finalrunde, mit der Zeit von 60,28 sec. den 9. Platz. Bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften trat Tami
dann über 800m und 1500m an. Im Leistungszentrum in Hannover sicherte sie sich in ihrer Altersklasse auf beiden Strecken den
Bronzeplatz.
Die LAV-Sprinterinnen, die in diesem Jahr alle in der nächsten Altersklasse antreten müssen, taten sich schwer. Die hiesingen
Trainingsbedingungen, der Berufseinstieg oder die Abiturvorbereitungen erschwerten zusätzlich die winterliche Standortbestimmung.
Bei den Landesmeisterschaften in Hannover erreichte Mareike Schuster im 60m-Sprint und im 60m-Hürdenlauf jeweils den Endlauf,
musste sich dann aber in spannenden Finalläufen mit Platz 7 und 8 zufrieden geben. Ihe gute Verfassung unterstrich sie bei den
Norddeutschen Meisterschaften im Weitsprung mit Platz 10 und der Weite von 5,34m.
Mit Sarina Holsten, Chantal Raas und Carolin Drewes nutzten drei weitere Sprinterinnen die Hallenmeisterschaften, um ihren jetzigen
Leistungstand zu überprüfen. Für Sarina war das Erreichen des Finallaufs in Hannover mit Platz 6 über 200m das herausragende Resultat,
während Chantal nach dem Erreichen des Finallaufs über 60m-Hürden in Hannover leider im Finanle nach einem Stolperer zwischen
den Hürden aufgeben mußte. Für Carolin Drewes waren die Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg eine erste Prüfung. Mit der Zeit
von 8,76s erzielte sie eine neue persönliche Bestzeit und kann sich nun in Ruhe auf die letzten drei Oste-Cup-Läufe der LAV
konzentrieren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2012 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.