Läufer der LAV Zeven mit guten Zeiten beim Haspa Marathon Hamburg

Läufer der LAV Zeven mit guten Zeiten beim

Haspa Marathon Hamburg

 

Pressebericht von Bernd Schulz © Foto Bernd Schulz

 

 

Am vergangenen Sonntag gingen mehrere Läufer der LAV Zeven in Hamburg bei guten

äußeren Bedingungen an den Marathonstart und erzielten einige gute Zeiten. Carsten Ahlfeld, der an den Hamburger Betriebssportmeisterschaften teilnahm und dort den 5. Platz belegte, erreichte mit 2:49:26 Std. eine neue persönliche Bestzeit und kam als 125. ins Ziel. Mit 3:10:43 Std. kam Eric Staats in seinem 2. Marathon ins Ziel. Bernd Schulz war mit 3:18:28 Std. so schnell wie seit 6 Jahren nicht mehr. Als nächster erreichte Heino Fiehnen nach 3:26:59 Std. das Ziel und auch Rainer Liburg (3:54:28 Std) blieb deutlich unter der 4 Stunden-Grenze. Mit Oliver Prieß unterbot ein weiteres Mitglied der Laufgruppe um Bernd Schulz die 4 Stunden-Marke (3:59:27 Std.), startete aber für seinen Heimatverein, der Wangerooger SG. Für Ahlfeld, Fiehnen, Prieß und Schulz waren die Lauftour entlang des Weserradweges (die ZZ berichtete) und die Teilnahme am Öjendorfer Marathon am Ostersamstag neben den vielen Trainingskilometern der letzten Wochen die Basis für

die jetzt gelaufenen Zeiten.

 

HHMarathon2012a.jpg
v.l.n.r.: Heino Fiehnen, Carsten Ahlfeld und Bernd Schulz

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2012 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.