Solidarisch bis in das Ziel

Solidarisch bis in das Ziel

Crosslauf rund um den Bahberg beendet die diesjährige „Oste-Cup“-Laufserie

Pressebericht von Jens Zschiesche – Fotos (c)  Jens Zschiesche

Ergebnisaufstellung

 

ZEVEN. „Der Wald sieht ja wie gefegt aus“ stellte am Sonntagvormittag ein Aktiver nach dem Einlaufen vor dem Crosslauf rund um den Bahberg im Großen Holz fest. Und damit lag er richtig. Denn das rührige Team des ausrichtenden TuS Zeven hatte am Vortag zum Teil wirklich einige Streckenabschnitte geharkt. Während im vergangenen Jahr vor der traditionellen Veranstaltung noch gefährliche Eispassagen entfernt und umgefallene Bäume entfernt wurden, so waren es in diesem Jahr besonders die vielen „Hinterlassenschaften“ von Hunden, die auf dem Trimmpfad beseitigt werden mussten, da sich die Besitzer der Tiere zuvor nicht selber darum gekümmert hatten.


Start zum ersten Lauf des Tages, der über die 3000m-Distanz ging.
Die knapp 200 teilnehmenden Läuferinnen und Läufer aus 19 Vereinen erwartete bei bestem Wetter eine Streckenführung, die mit ihren Steigungen wieder eine besondere Herausforderung darstellte. Außerdem wurde es in manchen Läufen noch richtig spannend, war der Lauf um den Bahberg doch zugleich die Abschlussveranstaltung der Laufserie um den „Oste-Cup 2011“. Nach den Läufen des VfL Sittensen, des MTSV Selsingen und des TV Scheeßel fielen zum Teil erst beim Lauf des TuS Zeven die Endscheidungen um die begehrten Pokale und Medaillien. Auch hierbei konnten sich die Aktiven der dominierenden Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) erneut gute Platzierungen sichern.

 

.

 

 

 

Und natürlich gab es in der fast schon familiären Athmosphäre der Läufer- und Leichtathleten-Szene wieder viele kleine Geschichten am Rande der Laufbahn zu erleben. So begleitete zum Beispiel Carolin Drewes, die später in ihrem eigenen Lauf Siegerin und damit Gewinnerin des „Oste-Cup“ wurde, kurzerhand eine der jüngsten Läuferinnen des Tages über deren gesamte Laufstrecke. Denn die junge Dame fühlte sich offensichtlich nur an der Hand der jugendlichen Begleitung in der Lage, den Lauf über 700m überhaupt anzutreten und durchzustehen. Eigentlich ist das Mitlaufen in einem Rennen ja ein Disqualifizierungsgrund, aber die Veranstalter sahen auf Grund der besonderen Situation und dem Alter der kleinen Läuferin diesmal darüber hinweg und auch aus dem Reihen der anderen Aktiven und des Publikums gab es keinen Einspruch gegen diese Endscheidung.

 

Ebenfalls Hand in Hand in das Ziel liefen dann auch beim letzten Lauf über die Langstrecke von 9000m zwei Aktive. Allerdings hatten diese beiden gestandenen Männer zuvor die gesamte Laufstrecke gemeinsam zurückgelegt und wollten nun mit dieser Geste klarstellen, dass auch die Ziellinie gemeinsam erreicht wurde. Dafür gab es vom Publikum einen besonderen Applaus. Überhaupt sparten die vielen Zuschauer nicht mit Unterstützung und Klatschen. Bereits beim ersten Wettkampf des Tages, an dem insgesamt neun Läufe gestartet wurden, gab es viel Beifall für die Läuferinnen und Läufer der 3000m-Strecke.

 

Bereits während weitere Läufe noch liefen, gab es direkt vor Ort Siegerehrungen und Pokalübergaben durch das eingespielte Team der Ausrichter TuS Zeven und LAV Zeven. Aus Zevener Sicht besonders erfreulich war das gute Abschneiden der LAV-Aktiven. Denn die Leichtathletikvereinigung hat zur Zeit 375 Aktive, die aus den Leichtathletikabteilungen der sechs Mitgliedsvereine kommen (TuS Elsdorf: 45 Aktive, TuS Heeslingen: 16 Aktive, TuS Klein Meckelsen: 24 Aktive, MTSV Selsingen: 45 Aktive, VfL Sittensen: 61 Aktive und TuS Zeven: 184 Aktive) und ihre Läuferinnen und Läufer dominierten die Ergebnislisten. So gewannen von den insgesamt 40 Einzelwertungen des Crosslaufes im Großen Holz immerhin 19 LAV-Mitglieder ihre Rennen. Und auch bei der Gesamtwertung des „Oste-Cup“ war die LAV Zeven erneut überdurchschnittlich gut vertreten.

 


Gracjan Trzesicki von der LAV Zeven freute sich sichtlich über seinen „Oste-Cup“-Gesamtsieg bei den Schülern D, M08. 

Auch Tetjus Pape von der LAV Zeven erhielt viel Applaus beim 1300m-Lauf und sicherte sich später im Ziel den zweiten Platz bei den Schülern C (M11) hinter Jim Koppermann vom TV Scheeßel.

Milena Peper von der LAV Zeven (re.) kam hinter Carolin Kahrs (TuS Alfstedt) bei der weiblichen Jugend B auf den zweiten Platz. 

 

So sicherte sich Gracjan Trzesicki vor seinem Vereinskameraden Moritz Brinkmann bei den Schülern D (M08) den Sieg in der Oste-Cup-Wertung. Weitere Erstplatzierte aus den Reihen der LAV Zeven waren: Anna Hilken (Schülerinnen D, W09), Jan-Hendrik Kruse (Schüler C, M10), Sophia Rathjen (Schülerinnen C, W11), Alexander Heins (Schüler B, M13), Quintus Meyer (Schüler A, M14), Jan Fricke (Schüler A, M15), Carolin Drewes (Schülerinnen A, W15), Tami Gerken (weibl. Jugend A), Thomas Silies (Männer, M30/35, Kurzstrecke), Andreas Müller (Männer, M40/45, Kurzstrecke), Bernd Schulz (Männer M50/55, Kurzstrecke), Detlef Wickmann (Männer, M60/65, Kurzstrecke), Kelly Vermeer (Frauen, Kurzstrecke), Thomas Silies (Männer M30/35, Langstrecke), Andreas Müller (Männer, M40/45, Langstrecke) und Nico Eijsink (Männer, M50/55, Langstrecke). Die ausführlichen Ergebnisse zum Crosslauf in Zeven und die Gesamtwertung des „Oste-Cup 2011“ finden sich im Internet unter: www.lav-zeven.de (zi)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2011 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.