Mannschafts-Vizemeisterschaft für LAV Team in Hannover

Mannschafts-Vizemeisterschaft für LAV Team in Hannover

Malte Schnabel weiter verbessert

 

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung

 

Gesamtergebnisse

 

Zeven/ Hannover (nb)

Im Hannoverschen Erika-Fisch-Stadion trafen sich die besten Mehrkämpfer und Mehrkämpferinnen aus Niedersachsen und Bremen, um ihre diesjährigen Meister zu küren. Von der LAV waren bei der weiblichen Jugend B Mareike Schuster, Chantal Raas und Sarina Holsten im Vier- und Siebenkampf am Start. Malte Schnabel trat im Fünfkampf der männlichen Jugend B erstmals bei Landesmeisterschaften an.

Am ersten Wettkampftag standen bei der weiblichen Jugend mit dem 100m-Hürdenlauf, dem Hochsprung, dem Kugelstoßen und dem 100m Sprint die ersten 4 Disziplinen auf dem Programm. Für die LAV-Mädchen ging es darum, sich als Mannschaft oder auch als Einzelstarterinnen für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten zu qualifizieren. Um dieses Ziel zu erreichen mussten die Ergebnisse in allen Wettbewerben im Spitzenbereich liegen.

Beim 100m-Hürdenlauf  gab es für Mareike Schuster (15,30s) und Chantal Raas (15,91s) gleich den gewünschten Einstand, während Sarina Holsten nach Problemen an der ersten Hürde erst ihren Laufrhythmus finden musste. Der anschließende Hochsprung verlief dann für alle drei fast wunschgemäß. Mit der 4 kg schweren Kugel, im dritten Wettbewerb, konnten sich die drei Sprinterinnen nicht so recht anfreunden. Hier erzielte Mareike Schuster mit 8,28m das beste Ergebnis. Den Abschluss des ersten Tages bildeten die 100m-Sprints – eine Paradedisziplin der Zevener Mädchen. Mit 12,55s für Sarina, 12,63s für Mareike und 13,26s für Chantal blickten alle auf die Zwischenstände am ersten Tag und auf die Vierkampfergebnisse. Beste Punktesammlerin im Vierkampf wurde Mareike Schuster mit 2.652 Punkten und Platz 3. Das Punktekonto in der Mannschaftswertung lag mit 7.122 Punkten und Platz 2 im eingeplanten Bereich.

Am zweiten Wettkampftag ging es beim Weitsprung, Speerwurf und schließlich beim 800m-Lauf darum, die noch fehlenden Punkte für Vaterstetten zu erreichen. Mit 5,25m gelang Mareike Schuster keine Traumweite, aber doch die beste Weite der Zevener Mädchen. Auch Sarina Holsten hielt die Fahrkartenfrage zur DM mit einem Sprung von 5,09m weiter offen.

Der Rechenstift musste dann nach dem Speerwurf geholt werden, um die Zeiten für den abschließenden 800m-Lauf festzulegen.

„Schaffen wir es noch?“ war die oft gestellte Frage der 3 Athletinnen. Als Sarina Holsten nach 2:33,89 min. im Ziel war, blickten alle auf Chantal Raas und Mareike Schuster, der eine lang andauernde Verletzung  auf der letzten Runde stark zu schaffen machte. Die Uhren blieben bei 2:44,31 und 2:44,66 min stehen, nun war klar, dass Mareike ihre DM-Norm mit 4.318 Punkten denkbar knapp verfehlt hatte, aber auch das Mannschaftsergebnis mit 11.775 Punkten nicht ganz ausreichte. Mit der Vize-Mannschaftsmeisterschaft und Platz 3 für Mareike Schuster wurden die LAV-Mehrkämpferinnen bei der Siegerehrung belohnt.

 

Mit Malte Schnabel aus Elsdorf griff der einzige männliche LAV-Teilnehmer beim  Fünfkampf bei der männlichen Jugend B ins Wettkampfgeschehen ein. Mit guten Leistungen im 100m-Lauf, beim Weitsprung, beim Kugelstoßen und im Hochsprung hatte er sich nach vier Wettbewerben zunächst eine gute Ausgangsposition geschaffen. Besonders mit seiner neuen Bestleistung im Hochsprung von 1,72m konnte er sein Punktekonto kräftig aufbessern.

Als er dann die 400m in 58,58 s zurückgelegte hatte, war sein Ergebnis auf 2.428 Punkte angestiegen. Auch wenn es in Hannover noch nicht ganz zu einem Platz auf dem Siegertreppchen reichte, so hatte Malte in der kurzen Zeit seiner Zugehörigkeit zur Leichtathletikgruppe gezeigt, welches Potenzial er aufzuweisen hat.

 

(nb)

Bild folgt extra 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2011 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.