Erste LAV-Schülermannschaft wurde Landesmeisterschaft im Blockwettkampf

Erste LAV-Schülermannschaft wurde Landesmeisterschaft im Blockwettkampf

Zweite Mannschaft sicherte sich die Vizemeisterschaft

Gesamtergebnisse

 

Winsen / Zeven (nb)

Dass es bei den Schüler-Mehrkampfmeisterschaften des Niedersächsischen und des Bremer Leichtathletikverbandes so spannend und erfolgreich zugehen könnte, hatten sich die LAV-Schüler der Altersklassen M 14 und 15 bei ihrer Anreise nach Winsen/ Luhe sicher nicht vorstellen können. Mit Platz 1 und 2 in der Mannschaftswertung schufen die LAV-Jungen eine kleine Sensation.

 

Schon mit dem ersten Wettkampf, dem 80m Hürdenlauf, erwies sich die Sportanlage der Berufsbildenden Schulen in Winsen als ein gutes Pflaster. Mit neuen Bestzeiten schlossen alle elf Aktive ihre ‚Zitterdisziplin’ im Schüler-Fünfkampf ab. Beim Lauf über die 7 Hürden mit einer Höhe von 84 cm zeigte sich aber auch schon die Spannung beim Kampf um die vorderen Plätze in den beiden LAV-Teams und damit um die Einstufung in die erste oder zweite Mannschaft.

Die Nervosität bei den Schülern war dann besonders beim Weitsprung zu erkennen. Während die Schüler aus dem Mehrkampf ,Sprint-Sprung’ mit neuen Bestweiten aufwarteten, hatten die Teilnehmer am Mehrkampf ‚Lauf’ mit großen Anlaufproblemen zu kämpfen. Mit zunehmender Wettkampfdauer gab es in den drei restlichen Disziplinen aber immer wieder Gelegenheit sich über neue Bestleistungen zu freuen.

Ständige Überprüfungen der Ergebnisse und das Mitrechnen nach der Punktewertung des Deutschen Leichtathletikverbandes gehörten neben der Vorbereitung auf die neuen Wettkämpfe zur Hauptbeschäftigung der jungen LAV-Athleten. Ständig gab es Veränderungen in der Reihenfolge im eigenen Team, wie auch in der Hochrechnung über der Stand der Mannschaftsergebnisse.

Würden die Leistungen zum Erreichen eines Podestplatzes genügen, war die Frage, die Aktive, Eltern und Betreuer beschäftigte. Die Zwischenergebnisse des Wettkampfbüros stimmten zuversichtlich. Als die letzte Mehrkampfriege dann ihren fünften Wettkampf abgeschlossen hatte, stieg die Spannung bis zur Siegerehrung weiter an.

Großes Erstaunen war dann in den Gesichtern der Aktiven und ihrer Eltern bei der Verkündung der offiziellen Ergebnisse zu sehen. Neuer Landes-Mannschaftsmeister wurde das erste LAV-Team mit Leif Allers, Nico Holsten, Quintus Meyer, Steffen Meinke und Jan Fricke. Mit 10.769 Punkten hatten sie ihr Ergebnis von den Bezirksmeisterschaften in Nienhagen deutlich überboten. Da auch die zweite LAV-Mannschaft mit Lukas Baumbach, Stephan Hauschild, Bastian Silies, Nils-Henrik Meyer, Thore Michaelis und Christian v. Bargen mit 10.006 Punkten die Landes-Vizemeisterschaft sicherten, standen in Winsen gleich zwei LAV-Teams ganz oben auf dem Siegerpodest, um Urkunden und Landesmeisterwimpel entgegen zu nehmen.

 

Ergebnisse der LAV-Schüler :

Block S/S – M 14 :

( 100m – 80m Hürden – Weitsprung – Hochsprung – Speerwurf )

7. Leif Allers              2.253 Punkte

8. Nico Holsten          2.171 Punkte

9. Lukas Baumbach     2.084 Punkte

10.         Thore Michaelis      1.923 Punkte

Block L – M 15 :

( 100m – 80m Hürden – Weitsprung – Ball 200g – 2000m )

7.           Steffen Meinke       2.120 Punkte

8.  Jan Fricke              2.095 Punkte

9.  Stephan Hauschild  2.021 Punkte

11.         Christian v. Bargen 1.713 Punkte

Block L – M 14 :

( 100m – 80m Hürden – Weitsprung – Ball 200g – 2000m )

6.  Quintus Meyer        2.130 Punkte

8.  Bastian Silies          1.992 Punkte

9.  Nils-Herik Meyer     1.982 Punkte

 

 

(nb)  Hans-H. Neblung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2011 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.