Ehrung für Zevener Leichtathleten

Ehrung für Zevener Leichtathleten

Positiver Jahresrückblick der LAV Zeven auf viele Top-Leistungen

 

Pressebericht von Jens Zschiesche – Fotos © Jens Zschiesche

 

ZEVEN. Auf ihrer inzwischen schon traditionellen Weihnachtsfeier im voll besetzten Atrium des Ringhotel Paulsen blickte am Freitagabend Mara Zabel, die erste Vorsitzende der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV), auf die beendete Saison zurück und nahm auch zahlreiche Ehrungen vor.

 

Auch in diesem Jahr konnte Mara Zabel in ihrem Jahresrückblick im gut gefüllten Atrium des Ringhotel Paulsen auf eine sehr erfolgreiche Saison mit vielen sportlichen Erfolgen verweisen und bedankte sich bei allen Personen, die diese mit ermöglicht hatten. Im Rahmen der inzwischen schon traditionellen Weihnachtsfeier wurden anschließend die Aktiven von der Schülerklasse A bis zu den Senioren geehrt, die in diesem Jahr entweder an Deutschen Meisterschaften teilgenommen oder bei Norddeutschen oder Landesmeisterschaften Platz 1 – 6 erreicht haben, oder bei Bezirksmeisterschaften auf den Plätzen 1 – 3 gewesen sind. Und trotz dieser sehr anspruchsvollen Vorgaben war die Liste der zu Ehrenden wieder einmal sehr lang, was erneut für die guten Leistungen der LAV-Mitglieder spricht (Siehe gesonderten Kasten). Ein weiterer Programmhöhepunkt bei der Weihnachtsfeier der LAV Zeven war die Ehrung der Staffel mit Mareike Schuster, Sarina Holsten, Chantal Raas und Anna Tomforde zur „Mannschaft des Jahres“. Als „Sportler des Jahres“ wurde Czeslaw Pradzynski – der unter anderem Deutscher Meister über 200m geworden war – ebenfalls mit einem Glaspokal geehrt, bevor zum Abschluss des offiziellen Teils der Feier Theo Maxin als langjähriger Trainer mit einem Präsent verabschiedet wurde. (zi)

 

 

Folgende Aktive der LAV Zeven erhielten für ihre Leistungen einen Jahresbecher:

Detlef Wickmann (M60), Helmut Meier (M60), Joachim Hickisch (M55), Dr. Bernward Schneegans (M55), Friedrich Müller (M55), Jürgen Umann (M55), Bernd Schulz (M55), Rainer Liburg (M55), Czeslaw Pradzynski (M50), Hans-Georg Müller (M50), Andreas Müller (M45), Heino Fiehnen (M45), Stefan Brandhorst (M45), Eric Staats (M45), Rainer Dohrmann (M40), Detlef Bredehöft (M40), Thomas Silies (M35), Marco Miltzlaff (M35), Carsten Ahlfeldt (M35), Helge Zabel (Männl. Jgd. A), Jascha Mehrkens (Männl. Jgd. A), Tami Gerken (Weibl. Jgd. A), Anna Tomforde (Weibl. Jgd. A), Niels Michaelis (Männl. Jgd. B), Robin Hennigs (Männl. Jgd. B), Malte Schnabel (Männl. Jgd. B), Sarina Holsten (Weibl. Jgd. B), Mareike Schuster (Weibl. Jgd. B), Chantal Raas (Weibl. Jgd. B), Magdalena Swensson (Weibl. Jgd. B), Wiebke Ohrenberg (Weibl. Jgd. B), Milena Peper (Weibl. Jgd. B), Steffen Meinke (Schüler A), Jan Fricke (Schüler A), Leif Allers (Schüler A), Nico Holsten (Schüler A), Quintus Meyer (Schüler A), Stephan Hauschild (Schüler A), Lukas Baumbach (Schüler A), Nils-Henrik Meyer (Schüler A), Thore Michaelis (Schüler A), Christian von Bargen (Schüler A), Jonas Rathje (Schüler A), Tobias Detjen (Schüler A), Bastian Silies (Schüler A), Carolin Drewes (Schülerinnen A), Merle Musierowicz (Schülerinnen A), Wencke Behrens (Schülerinnen A) und Alicia Peper (Schülerinnen A).

 

 

 

Die Geehrten der LAV Zeven erhielten zur Erinnerung einen „LAV-Becher“.

 

 

Wurden für ihre Leistungen besonders geehrt: Chantal Raas, Mareike Schuster, Czeslaw Pradzynski,
Anna Tomforde und Sarina Holsten (von links).

 

 

Theo Maxin wendet sich neuen Aufgaben zu und bekam im Namen des LAV-Vorstandes von Kerstin Michaelis
(li.) und Mara Zabel ein Präsent.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2011 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.