Anna Tomforde – Landes-Vizemeisterin in Papenburg

Anna Tomforde – Landes-Vizemeisterin in Papenburg

Zweite Plätze auch für Tami Gerken und Sprintstaffel

 

 

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung

 

Ergebnisaufstellung

 

 

   

Anna Tomforde
Zeven / Papenburg (nb)

Mit widrigen Witterungsverhältnissen hatten die LAV-Athleten bei den Landesmeisterschaften der Männer, Frauen und B-Jugend zu kämpfen. Regen, Sturm, Sonne wechselten sich ab und behinderten die Leichtathleten beträchtlich. Mit drei Vizemeisterschaften kehrten die LAV-Aktiven recht erfolgreich aus Papenburg zurück.

 

Anna Tomforde trat in Papenburg erstmals in der Frauenklasse an und erzielte bei starkem Gegenwind im 100m-Sprint mit 13,07s  ein respektables Ergebnis. Dass sie in der höheren Altersklasse auch im Weitsprung ein Wort mitreden kann, unterstrich sie mit ihrer Landes-Vizemeisterschaft im Weitsprung. Mit der Weite von 5,38m zeigte sie nach bestandenem Abitur eine erfreuliche Leistungssteigerung, musste aber Linda Krevert vom SV Werder Bremen den Titel überlassen.

Die zweite Vizemeisterschaft erreichte die mit der Schülerin Carolin Drewes neu gebildete 4x100m-Staffel der weiblichen Jugend B. Trotz schneller Wechsel mussten sich Carolin Drewes, Mareike Schuster, Sarina Holsten und Chantal Raas dem Quartett der Oldenburger Startgemeinschaft in diesem Jahr den Titel überlassen. Mit 50,08s liefen die LAV-Sprinterinnen eine neue Bestzeit und unterboten die Qualifikationsnorm für die Deutschen-Jugendmeisterschaften deutlich.

Auch Tami Gerken trat in der Schiffsbauerstadt bei ihrem Rennen über 1500m in der Frauenklasse an. Mit Maren Kock, von der LG Emstal/ Dörpen, stand hier eine der stärksten deutschen Nachwuchsläuferinnen  mit am Start, die die Meisterschaft dann auch mit einem klaren Sieg für sich entschied. Mit ihrer Zeit von 4:48,44 min lief Tami Gerken als Vizemeisterin ins Ziel und distanzierte die Dritte Johanna Käfer vom VfV Hildesheim deutlich.

Im 100m-Sprint der weiblichen B-Jugend zeigten Sarina Holsten (12,64s) und Mareike Schuster (12,77s) erneut ihre Sprinterqualitäten und sicherten sich nach  schnellen Vorläufen im Endlauf der Schnellsten die Plätze 4 und 5. Schnellere Zeiten waren bei Gegenwind und Regen an diesem Tag nicht möglich.

Die Witterungsbedingungen sorgten dann am zweiten Meisterschaftstag für die Zevener Sprinterinnen für eine vorzeitige Rückfahrt. Nach schnellen Vorlaufzeiten im Hürdenlauf für Mareike Schuster und auf der Langsprintstrecke über 200m Lauf für Sarina Holsten  und Chantal Raas packte man vorzeitig die Sporttaschen und trat die Heimreise an.

 

     

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2011 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.