Titel und neue Rekorde

Leichtathleten bei Mehrkampftagen in Zeven erfolgreich

Pressebericht Jens Zschiesche – Fotos © Jens Zschiesche

Ergebnisaufstellung (Gesamt)

Ergebnisaufstellung (Bezirksmeisterschaften)

 

ZEVEN. Gleich mehrere Bezirksmeistertitel holten sich Aktive der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV) am Wochenende auf ihrer heimischen Sportanlage an der Kanalstraße. Denn dort wurden an zwei Tagen die Zevener Mehrkampftage ausgerichtet, die zugleich auch die Mehrkampfmeisterschaften des NLV-Bezirks Lüneburg waren.

 

Schnelligkeit, Stoß- und Wurfkraft, Ausdauer, Kraft, Koordination, Schnellkraft, Beweglichkeit, Dehnfähigkeit, Sprungkraft und Schnelligkeitsausdauer waren am Samstag und Sonntag auf der Sportanlage an der Kanalstraße gefragt. Und auch auf dem Sportplatz der C.F. Gauß-Realschule fanden einige Disziplinen wie Ballwerfen und Weitsprung statt, da die Teilnehmerzahlen und die Dauer der Wettbewerbe die Kapazitäten des Heimatstadions der LAV Zeven doch etwas sprengten. Denn mehrere hundert Aktive vom Schüler- bis zum Seniorenalter aus 48 Vereinen gingen an diesem Wochenende an den Start. Darunter waren – neben den niedersächsischen Leichtathleten – auch weiter angereiste Gäste, wie beispielsweise das in Zeven gut bekannte Team Voreifel.

 

Jens Schmidt, hier beim Diskuswurf, errang gleich mehrere Bezirksmeistertitel im Mehrkampf.

Jens Schmidt, hier beim Diskuswurf, errang gleich mehrere Bezirksmeistertitel im Mehrkampf.

 

Insgesamt konnten die Zuschauer tolle Wettkämpfe sehen, die auch für die Aktiven aus dem Erscheinungsgebiet der Zevener Zeitung Titel und Rekorde brachten. So wurde im Fünfkampf der männlichen Jugend A Jens Schmidt von der LAV Zeven Bezirksmeister mit 2.661 Punkten. Besonders freute er sich hierbei am ersten Veranstaltungstag über seine erreichte Weite von 10,20 m mit der 6 kg – Kugel. Vizebezirksmeister wurde sein Vereinskamerad Tim Kosmata mit 2.589 Punkten. Und diese Platzierungen hatten die beiden jungen Männer auch im Zehnkampf der männlichen Jugend A. Hier siegte Jens Schmidt (4.890 Punkte) vor Tim Kosmata (4.536 Pkt.). Jascha Mehrkens (4.172 Pkt.) von der LAV Zeven kam auf den dritten Rang, womit sich das Trio in der Mannschaftswertung mit 13.598 Punkten den Bezirksmeistertitel sicherte.

 

 

Niels Michaelis von der LAV Zeven gelang es Dritter sowohl im Fünfkampf (2.804 Pkt.) als auch im Zehnkampf (5.174 Pkt.) der männlichen Jugend B zu werden. Und sogar Vizebezirksmeister im Vierkampf der Schüler A wurde die Mannschaft der LAV Zeven mit Kevin Lembach (1.918 Pkt.), Malte Schnabel (1.907 Pkt.), Robin Hennings (1.813 Pkt.), Steffen Meinke (1.656 Pkt.) und Jan Fricke (1.411 Pkt.)

 

Den Mannschaftssieg im Dreikampf der Schüler B sicherten sich hingegen Leif Allers (1.183 Pkt.), Quintus Meyer (1.155 Pkt.), Nico Holsten (1.116 Pkt.), Bastian Silies (1.115 Pkt.) und Nils Henrik Meyer (1.023 Pkt.) von der LAV Zeven. Und fast genau diese Mannschaftszusammensetzung (Leif Allers, Quintus Meyer, Nico Holsten, Bastian Silies und Thore Michaelis) wurde auch Bezirksmeister im Vierkampf der Schüler B. Drittplatzierter in der Einzelwertung des Vierkampfs der Schüler B M12 wurde Hennes Bollmeier vom TSV Gnarrenburg mit 1.528 Punkten.

 

Die Bezirksmeistermannschaft im Vierkampf der Schüler B: Thore Michaelis, Nico Holsten, Quintus Meyer, Leif Allers und Bastian Silies (v.li.).

Die Bezirksmeistermannschaft im Vierkampf der Schüler B: Thore Michaelis, Nico Holsten, Quintus Meyer, Leif Allers und Bastian Silies (v.li.).

 

 

 

Die neuen Bezirksmeisterinnen im Vierkampf der weiblichen Jugend B: Tami Gerken, Chantal Raas, Sarina Holsten, Magdalena Swensson und Mareike Schuster (v.li.).

Die neuen Bezirksmeisterinnen im Vierkampf der weiblichen Jugend B: Tami Gerken, Chantal Raas, Sarina Holsten, Magdalena Swensson und Mareike Schuster (v.li.).

Sehr erfolgreich waren auch die jungen Damen der LAV Zeven. So siegte bei der weiblichen Jugend B als neue Bezirksmeisterin im Vierkampf Mareike Schuster (2.778 Pkt.) vor ihrer Vereinskameradin Chantal Raas (2.396 Pkt.). Und auch die Mannschaft (Mareike Schuster, Chantal Raas, Tami Gerken, Magdalena Swensson, Sarina Holsten) sicherte sich hier den Bezirksmeistertitel.

 

Und im Siebenkampf der weiblichen Jugend B gewann nicht nur Mareike Schuster (4.583 Pkt.) ebenfalls den Titel souverän vor Chantal Raas (3.829 Pkt.), sondern trug auch dazu bei, dass in der Mannschaftswertung – mit einem neuen Bezirksrekord von insgesamt 12.093 Punkten – eine auch national beachtliche Leistung erzielt wurde. Denn die 12.000 Punkte-Marke ist die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Den bisherigen Bezirksrekord (11.334 Pkt.) hatte übrigens die Mannschaft des TuS Alfstedt im vergangenen Jahr in Berlin aufgestellt, so das die Rekordmarke weiterhin im Landkreis Rotenburg/Wümme bleibt. Die neuen Bezirksmeisterinnen von der LAV Zeven wurden mit dieser Spitzenleistung nun Mareike Schuster, Chantal Raas und Tami Gerken vor ihren Vereinskameradinnen Sarina Holsten, Magdalena Swensson und Katharina Klose, die sich über den Titel als Vizemeisterinnen freuen konnten.

 

Mehrmals tobte vor Begeisterung auch die „Welle“ am Laufbahnrand.

Mehrmals tobte vor Begeisterung auch die „Welle“ am Laufbahnrand.

Im Vierkampf der Schülerinnen A W15 heißt die neue Bezirksmeisterin Josephine Bollmeier (TSV Gnarrenburg / 2.011 Pkt.). Sie sicherte sich ebenfalls den Titel im Siebenkampf (3.461 Pkt.) und gehört außerdem der Mannschaft mit Svenja Schlüter und Annika Wolf an, die in der Gesamtwertung auf den vierten Platz kam.

Einen neuen Bezirksrekord stellte am zweiten Wettkampftag auch Julius Wrede vom MTV Luhdorf-Roydorf mit 2.021 Punkten im Vierkampf der Schüler B M13 auf. Doch nicht nur die jüngsten Aktiven lieferten sich tolle Wettkämpfe. So war beispielsweise auch der Zehnkampf der Männer sehenswert. Denn hierfür waren gleich mehrere Aktive im höheren Seniorenalter gemeldet und lieferten sich spannende Duelle. Und auch beim abschließenden Mittelstreckenlauf bekamen sie dafür viele Anfeuerungsrufe und Applaus von ihren jüngeren Unterstützern.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2010 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.