Tami Gerken überzeugte bei den Deutschen Crossmeisterschaften

Achtungserfolg mit Platz 19 in Ingolstadt

 

Ergebnisaufstellung

 

Ingolstadt / Zeven  (nb)

Zum Abschluss ihrer Crosssaison erreichte Tami Gerken (LAV) bei ihrer ersten Teilnahme an den Deutschen Crossmeisterschaften in Ingolstadt mit Platz 19  einen Achtungserfolg.

Frühlingshaftes Wetter, eine schnelle Strecke und ein fordernder Parcour mit künstlichen Hindernissen sorgten für beste Voraussetzungen bei den Meisterschaften in der Donaumetropole. In Anwesenheit von Bayers Ministerpräsidenten Horst Seehofer und  des DLV-Präsidenten Clemens Prokop gab der Ausrichter MTV Ingolstadt eine exzellente Visitenkarte ab, die internationalen  Ansprüchen genügte.

Die Elsdorferin Tami Gerken präsentierte sich bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in prächtiger Verfassung als sie mit den besten 62 Läuferinnen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes auf den 3,1 km langen Rundkurs  ging. Harte Positionskämpfe kennzeichneten auf allen Positionen den Lauf der weiblichen Jugend B. An der Spitze setzte sich mit einem kraftvollen Endspurt das Münsteraner Talent Frederike Straeten gegen die Hindernismeisterin des letzten Jahres Gesa-Felicitas Krause von der LG Eintracht Frankfurt durch. Mit Platz 19. in einer Zeit von 12:17 Minuten unterstrich Tami Gerken ihre Ambitionen für die kommende Bahnsaison.

In den Osterferien wird die junge Elsdorferin im LAV-Trainingslager an der Adria die Grundlagen für schnelle Bahnläufe legen, die sie dann spätestens bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rhede abrufen möchte.

 

(nb)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2009 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.