Ein Weltrekord und zwei neue Kreisrekorde in Zeven

Ein Weltrekord und zwei neue Kreisrekorde in Zeven

Rasenkraftsportfest des TuS Zeven am Wochenende mit Sport der Spitzenklasse
Pressebericht  und Fotos von Jens Zschiesche

Gesamtergebnisse

 

Zeven (zi). Damit hatte Abteilungsleiter Jens Zschiesche nicht gerechnet, als er am Samstagnachmittag

die Anwesenden zum 17. Rasenkraftsportfest des TuS Zeven auf der Sportanlage an der Kanalstraße

begrüßte. Trotz niedriger Temperaturen gelangen den Aktiven zum Saisonauftakt viele persönliche

Bestleistungen, unter denen ein neuer Weltrekord im Ultrasteinstoßen und zwei neue Kreisrekorde

im Hammerwurf der Frauen herausragen.

 

Burghard Christgau vom SV Blau-Weiß Bornreihe gelang mit dem 50 kg-Stein vor dem Zevener Publikum die Aufstellung eines neuen Weltrekords im Ultrasteinstoßen seiner Altersklasse.

Burghard Christgau vom SV Blau-Weiß Bornreihe gelang mit dem 50 kg-Stein vor dem Zevener Publikum die Aufstellung eines neuen Weltrekords im Ultrasteinstoßen seiner Altersklasse.

 

Noch kurzfristig hatten sich für den Samstagnachmittag mit Burghard Christgau und Christa Plate vom SV Blau-Weiß

Bornreihe auch zwei Aktive angemeldet, die eine sehr selten ausgeübte Sportart betreiben: Ultrasteinstoßen. Und wie

von Burghard Christgau nach seinem letzten Stoß zu erfahren war, hatte er in Zeven mit dem 50 kg Stein in seiner

Altersklasse der M 45 einen neuen Weltrekord aufgestellt (Siehe gesonderten Bericht). Dabei war kräftezehrender Sport

der Spitzenklasse gezeigt worden, der den rund fünfzig Anwesenden in Publikum regen Beifall und unverhohlene

Bewunderung abrang.

Hier Extrabericht über Burghard Christgau zum neuen Weltrekord

 

Susanne Bredehöft (LAV Zeven) zeigte beim Steinstoßen ebenfalls vollen Einsatz.

Susanne Bredehöft (LAV Zeven) zeigte beim Steinstoßen ebenfalls vollen Einsatz.

 

Aus Zevener Sicht waren besonders die beiden aufgestellten Kreisrekorde erstmals gestarteten Frauen Susanne

Bredehöft (LAV Zeven) und Heike Viebrock-Harms (LAV Zeven) erfreulich. In der leichtathletischen Wertung des

Wurfes mit dem 4 kg Hammer legten Susanne Bredehöft in der Alterklasse der W 35 mit 13,70 m und Heike

Viebrock-Harms (W40) mit 15,08 m neue Bestmarken vor.

Heike Viebrock-Harms von der LAV Zeven (Archivfoto) stellte einen neuen Kreisrekord im Hammerwurf auf.

Heike Viebrock-Harms von der LAV Zeven (Archivfoto) stellte einen neuen Kreisrekord im Hammerwurf auf.

 

Auch mehrere andere Teilnehmer konnten am Samstagnachmittag

ihre persönlichen Ergebnisse bedeutend verbessern. Und das nicht nur im Hammerwurf, sondern auch in den beiden

weiteren Disziplinen des Rasenkraftsportes, dem Gewichtwerfen und dem Steinstoßen. Aber natürlich versuchten sich

einige auch am Stoß mit den Ultrasteinen der besonderen Gäste, wobei sie nach Beurteilung von Burghard Christgau

beachtliche Erfolge erzielten. Die eigentlichen Disziplinen im Kraftsport bleiben für die Mehrheit der Zevener Aktiven

wohl der Hammerwurf, der Gewichtwurf und das Steinstoß mit den üblichen Gewichten. Außerdem zeigten die „alten

Hasen“ des TuS Zeven den erstmalig an einem Wettkampf teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler, unter denen

auch Fußballer und Handballer waren, wie die Tücken der Wettkampfgeräte besser zu beherrschen sind. Durch die

kühle Witterung und den Wind waren die Bedingungen zwar nicht ideal, aber das eingespielte Wettkampfgericht bemühte

sich die Veranstaltung zügig durchzuziehen. Die unerwartet hohe Zahl der Teilnehmenden und die besondere Attraktion

durch den Wettkampf der Ultrasteinstoßer führte dann allerdings doch dazu, dass der Rasenkraftsport-Dreikampf erst nach

rund drei Stunden beendet wurde. Aus sportlicher Sicht war die Veranstaltung jedoch eindeutig ein voller Erfolg und das

zahlreiche Publikum aus allen Jahrgängen hatte wie üblich seinen Spaß. Der nächste Wettkampf der Rasenkraftsportler in

Zeven ist für den 23. August ausgeschrieben und sicherlich werden auch dann wieder sehenswerte Leistungen geboten.

Die Teilnehmenden aus Zeven hatten auch auf dem 17. Rasenkraftsportfest des TuS Zeven ihren Spaß.

Die Teilnehmenden aus Zeven hatten auch auf dem 17. Rasenkraftsportfest des TuS Zeven ihren Spaß.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2008 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.