Männermannschaft der LAV Zeven sichert sich den ersten Platz

Männermannschaft der LAV Zeven sichert sich den ersten Platz

Leichtathleten nehmen erfolgreich am Lauf „Rund um den Vörder See“ teil

 

Pressebericht von Jens Zschiesche – Foto © Jens Zschiesche

 

Gesamtergebnisse

Bremervörde/Zeven. Bereits zum 24. Mal fand vor einigen Tagen der traditionelle Lauf rund um den Vörder

See statt, der nach Aussage des Ausrichters inzwischen die größte Sportveranstaltung der Kommune ist. Zum

vierten Mal übernahm das Vördewerk aus Bremervörde die Gesamtorganisation des Events, an dem sich in

diesem Jahr 52 Firmenmannschaften, Vereine und Schulklassen beteiligten. Unter ihnen auch wieder Aktive der

Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV Zeven), die erneut beachtliche Leistungen zeigten.

Die Aktiven der LAV Zeven zeigten auch in diesem Jahr wieder beachtliche Leistungen bei den Läufen rund um den Vörder See.

Die Aktiven der LAV Zeven zeigten auch in diesem Jahr wieder beachtliche Leistungen bei den Läufen rund um den Vörder See.

 

 

Rechtzeitig zum Start der – trotz ihrer inzwischen angenommenen Größe – noch immer familiären Veranstaltung klarte der Himmel über Bremervörde auf und verbesserte dadurch die Wettkampfbedingungen. Auch deshalb herrschte nach Auskunft der beteiligten Aktiven der LAV Zeven wieder eine tolle Stimmung bei der Veranstaltung, in der es in diesem Jahr erneut Angebote wie Nordic Walking, Pendelstaffeln sowie Staffel- und Einzelläufe gab. Besonders erfolgreich waren die Aktiven der LAV Zeven zum wiederholten Mal in den Staffelläufen. Hierbei umfasst die traditionelle Strecke „Rund um den Vörder See“ eine Länge von 3,75 km, welche in Abschnitten über verschiedenen Distanzen von 1000 bis 125 Metern gelaufen wird.

 

 

Rechtzeitig zum Start der – trotz ihrer inzwischen angenommenen Größe – noch immer familiären Veranstaltung

klarte der Himmel über Bremervörde auf und verbesserte dadurch die Wettkampfbedingungen. Auch deshalb herrschte

nach Auskunft der beteiligten Aktiven der LAV Zeven wieder eine tolle Stimmung bei der Veranstaltung, in der es in

diesem Jahr erneut Angebote wie Nordic Walking, Pendelstaffeln sowie Staffel- und Einzelläufe gab. Besonders

erfolgreich waren die Aktiven der LAV Zeven zum wiederholten Mal in den Staffelläufen. Hierbei umfasst die traditionelle

Strecke „Rund um den Vörder See“ eine Länge von 3,75 km, welche in Abschnitten über verschiedenen Distanzen von

1000 bis 125 Metern gelaufen wird.

 

Die acht Läufer umfassende Männermannschaft der LAV Zeven (11,20 Minuten) belegte in ihrer Konkurrenz genauso

den ersten Platz, wie die Mannschaft der Schülerinnen A und B (13,05 Minuten). Beide Siegerteams erhielten dafür

neben Urkunden und Erinnerungs-T-Shirts auch einen Pokal durch den Veranstalter. Die Frauen der LAV Zeven, die

sich in den vergangenen Jahren noch den ersten Platz in ihrer Wertung sichern konnten, kamen in diesem Jahr in

15,43 Minuten auf den dritten Rang hinter Mannschaften mit bedeutend jüngeren Läuferinnen. Eine beachtliche

sportliche Leistung zeigte außerdem die gemischte Mannschaft der LAV Zeven. In einem starken Teilnehmerfeld

von 29 Teams kam sie auf den fünften Rang. Und auch im kommenden Jahr, zum 25-jährigen Jubiläum der

 Veranstaltung, wollen die Aktiven der LAV Zeven wieder am Lauf rund um den Vörder See teilnehmen. Nicht

nur um ihre Plätze zu verteidigen oder sogar zu verbessern, sondern auch, weil dieses Sport-Event eine besonders

reizvolle Atmosphäre hat. Und überdies verfügten die Aktiven der LAV-Zeven nach Auskunft von Rainer Dohrmann,

dem Abteilungsleiter der Leichtathleten im TuS Zeven, in diesem Jahr zudem über ungemeines Glück bei der

Tombola. Von zehn ausgelosten Preisen nahmen die Aktiven der LAV Zeven sechs davon mit nach Hause.

 

Text/Foto: zi

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2007 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.