Zwei Landesmeistertitel für die LAV im Schülerfünfkampf

Zwei Landesmeistertitel für die LAV im Schülerfünfkampf

 

Tolle Ergebnisse bei Leichtathletikmeisterschaften an der Kanalstraße

 

 

Gesamtergebnisse  –  Fotos von Wolfgang Schirner

Zeven (nb)

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich 245 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 und

15 Jahren, um in Zeven ihre Landesmeister im Mehrkampf zu ermitteln. Bei guten äußeren

Bedingungen boten die Nachwuchsathleten hervorragende Wettkämpfe, die mit vielen

herausragenden Leistungen belohnt wurden. Neben den begehrten Landesmeistertiteln

ging es auch um das Erreichen der Punktzahl, die die Berechtigung für eine

Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Ende August in Hannover bedeutet.

 

Schülerinnen am Samstag

Zwar waren am Samstag einige männliche Aktive auszumachen, da der Achtkampf, für den sie gemeldet hatte, über beide Tage zu absolvieren war, ansonsten gehörte der Tag komplett den Mädchen, die ihre Landesmeistertitel in den Blockwettkämpfen Sprint/Sprung, Lauf oder Wurf ermittelten. Auch die LAV Zeven hatte eine große Schülerinnengruppe für die Meisterschaften auf der Heimanlage gemeldet. Bei den Schülerinnen W 14 starteten im Block Sprint/Sprung Jasmin Köhnken-Sawall und die erst 3-Jährige Anna Tomforde. Beide zeigten gute Leistungen, so war Anna mit 13,32 Sekunden eine der schnellsten über die 100m und Jasmin überzeugte im Speerwurf mit 25,76m. Für ihre außerdem konstant guten Leistungen im Weitsprung, im Hürdenlauf und beim Hochsprung wurden sie mit den Plätzen 11 und 12 unter 35 Teilnehmerinnen belohnt. Es gewann Johanna Kleen vom OTB Osnabrück mit überzeugenden 2626 Punkten, die für Johanna zudem die Fahrkarte nach Hannover bedeuten.Xenia Rahn vom MTV Hanstedt, die bei den 15-Jährigen den Block Sprint/Sprung mit 2810 Punkten souverän gewann, durfte sich der Anfeuerungsrufe der Zevener gewiss sein, sind sie doch zusammen schon im Trainingslager in Igea Marina gewesen.

Auch die 13-Jährige Tami Gerken überzeugte in ihrem Block Lauf, bei dem Speerwurf und Hochsprung durch die Disziplinen Ballwurf und 2000m-Lauf ersetzt werden. Mit ihrem 6. Platz zeigte sie sich sehr zufrieden. Einen überragenden Wettkampf bot Marika Wehner von der LC Hansa Stuhr, die mit 2705 Punkten deutlich mehr erreichte als die Siegerin Frauke Meyer (W15) von der LG Hanstedt/Wellendorf/Wriedel und zugleich mit dieser Leistung einen neuen Landesrekord aufstellte.

Annika Wehe aus Sittensen hatte sich für den Block Wurf entschieden, in dem neben den drei

Grunddisziplinen Kugelstoßen und Diskuswurf verlangt sind. Platz 8 bei den W 14 und damit der

Sprung auf das Siegerpodest zeigten, dass die Entscheidung richtig war.

Mit großem Interesse warteten die Zevener Schülerinnen auf das Mannschaftsergebnis. Mit Platz 7

unter 12 gemeldeten Mannschaften bekamen Jasmin Köhnken-Sawall, Anna Tomforde, Tami Gerken, im Krieglsteiner und Annika Wehe eine Urkunde überreicht.

 

 

Helge Zabel und Christian Hatwig erfolgreich

Am Sonntag wurden die Landesmeister der Schüler ermittelt. Im Mittelpunkt des Interesses 

standen vor allem die Nachwuchstalente der LAV Helge und Christian, die nach ihren überstandenen Verletzungen die Landesmeistertitel anpeilten. Schon die ersten Disziplinen: der Ballwurf bei Helge mit 57m und der 100m-Lauf bei Christian in 11,79s unterstrichen diese Ambitionen. Helge stellte in seinem 100m-Lauf in 12,08s und beim Weitsprung mit 5,67m gleich zwei neue Bestleistungen auf und auch Christian verbesserte sich über die 80m-Hürden (11,20s) und im Weitsprung (5,97m).

Trotz der hohen Temperaturen, die den Athleten Einiges abverlangten, lagen die beiden Aktiven nach der 5. Disziplin, dem Hochsprung bei Christian und dem 2000m-Lauf bei Helge, in ihren Blockwettkämpfen jeweils mit deutlichem Vorsprung auf Platz 1. Die 2604 Punkte für Helge im Block Lauf und die 2905 Punkte für Christian im Block Sprint/Sprung stellten für beide eine neue Bestleistung dar. Mit diesen Ergebnissen können sie den Deutschen Meisterschaften Ende August in Hannover gelassen entgegen sehen.         

 

 

Zevener Athleten überzeugten

Fünf weitere Zevener waren an der Kanalstraße am Start und wurden von den Zuschauern begeistert unterstützt. Ole Harms, der bei den M14 im Block Lauf angetreten war, belegte nach guten Leistungen Platz 6, Justin Schröter wurde in der gleichen Disziplin Zehnter.Die Zevener Farben vertraten im Block Lauf der M15 Tim Kosmata, der seinen 2000m-Lauf trotz hoher Temperaturen mit Bestzeit beendete und der Heeslinger Magnus Mundt, der als Neuzugang der LAV seinen ersten großen Wettkampf couragiert absolvierte. Dion Saß (M14) zeigt in dieser Saison konstante Leistungszuwächse und so war sein siebter Platz mit 2456 Punkten keine Überraschung.

 

 

Mannschaft Vizemeister

Die Auswertung der Mannschaftsergebnisse ließ die jungen Athleten jubeln. Platz 2 und damit die

Vizelandesmeisterschaft errangen sie hinter der LG Weserbergland durch ihre durchweg guten

Ergebnisse und ihre geschlossene Mannschaftsleistung.  

Als nächste Herausforderung wartet  die Landesmeisterschaft im Mannschaftsvierkampf auf die Zevener,

die versuchen werden, sich noch einmal zu steigern und den begehrten Wimpel, der für den Gewinn einer

Landesmeisterschaft vergeben wird, zu erringen. Trainer Hans-Hermann Neblung zeigt sich optimistisch und

hat als besonderen Ansporn einen großen Eisbecher als zusätzliche Prämie versprochen.

 

 

nb   Hans- Hermann Neblung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2006 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.