Starke Frauen sichern sich erneut den ersten Platz

Pressebericht im Zevener Vereinsblatt von Jens Zschiesche:

 

 

Starke Frauen sichern sich erneut den ersten Platz

Zevener Mannschaften nehmen erfolgreich am Lauf um den Vörder See teil

 

Bremervörde/Zeven. Unter dem Motto „Gemeinsam bewegen“, veranstaltete die Lebenshilfe

für Menschen mit Behinderungen am vergangenen Donnerstag zum 23. Mal einen Lauf rund

um den Bremervörder See. Eingeladen wurden hierzu Vereine und Gruppen aus der Region,

zu denen auch die Mitglieder der Leichtathletikvereinigung Zeven (LAV Zeven) gehörten.

In diesem Jahr konnte sich nicht nur die Zevener Frauenmannschaft mit ihrem Sieg einen Platz

auf dem Siegerpodest sichern. Auch weiteren drei Mannschaften aus Zeven gelang es sich zu

platzieren, indem sie sich in ihrer Konkurrenz jeweils auf den zweiten Platz vorkämpften.

 

Die traditionelle Strecke rund um den Bremervörder See umfasst eine Länge von 3,75 km und

wird in Staffeln über verschiedene Distanzen gelaufen. Und bereits zum dritten Mal sicherte sich

hierbei die Zevener Frauenmannschaft mit Uta Zwölfer-Dorau, Silvia Rimkus, Gudrun Wirtmüller,

Kerstin Michaelis, Ute Jürs, Rosi Fehlandt, Elli Maxin und Marion Steinmann den ersten Platz. Mit

einer Zeit von 15:04,81 Minuten gewannen die starken Frauen der LAV Zeven in diesem Jahr vor

der Mannschaft aus Glinde/Kornbeck.

 

Den zweiten Platz auf dem Siegertreppchen in der Konkurrenz der Männer-Mannschaften errangen

Bernd Bredehöft, Thomas Silies, Rainer Dohrmann, Olaf Michaelis, Kay Kosmata, Klaus Krieglsteiner,

 Rolf Steffens und Czeslaw Pradzynski. Mit einer Zeit von 11:10,43 Minuten und lediglich 10 Sekunden

Rückstand auf die Gewinner zeigten die Herren aus der Stadt am Walde eine beachtliche Leistung, zumal

die siegreichen und hoch motivierten Starter vom Bundeswehr-Depot in Hesedorf im Altersdurchschnitt

rund 20 Jahre jünger waren und angeblich mit einem Tag „Sonderurlaub“ für ihren Sieg belohnt wurden.

 

Die Schülerinnen Sarina Holsten, Lara Gerken, Doreen Brünjes, Ingrid Speerstra, Milena Peper, Alicia

Peper, Helke Pape und Kathleen Bremer mussten gegen eine gemischte Schülermannschaft laufen und

konnten mit 13:39,52 Minuten den zweiten Platz belegen.

Und auch die gemischte Mannschaft der LAV Zeven (Kim Krieglsteiner, Tim Kosmata, Janina Rimkus,

Hannes Maxin, Jonas Harder, Thomas Harder, Franziska Jürs und Monika Drewes) sicherte sich in

einem starken Teilnehmerfeld von 15 Mannschaften den zweiten Platz. Die gute Zeit von 12:46,21

Minuten wurde nur von der Mannschaft der Stadt Bremervörde unterboten, die sich nach Auskunft

eines Veranstalters nicht die Blöße geben wollte, erneut auf ihrer „Heimatstrecke“ von einer auswärtigen

Gruppe geschlagen zu werden.

 

Den Abschluss der Veranstaltung, an der übrigens auch 64 Walker teilnahmen und die durch die

Krankenkassen unterstützt wird, bildete ein Einzellauf mit 37 Starterinnen und Startern. Von der LAV

Zeven gingen Kay Kosmata, Thomas Silies und das Ehepaar Olaf und Kerstin Michaelis auf die 3,75 km

lange Strecke. Und nur um rund 20 cm wurde Thomas Silies im Zieleinlauf geschlagen und errang somit

einen weiteren bemerkenswerten zweiten Platz für die Leichtathletikvereinigung Zeven.

 

 

Die Teilnehmer der LAV Zeven am Start vor den diesjährigen Läufen rund um den Bremervörder See.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2006 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.