Helge Zabel Deutscher Vizemeister im Schülerfünfkampf

Helge Zabel Deutscher Vizemeister im Schülerfünfkampf

Christian Hatwig belegt Platz 10

Ergebnissaufstellung

Hannover/Zeven (nb)

 

Die Erfolgsgeschichte der Zevener Leichtathleten ist nach den Deutschen Schülermehrkampfmeisterschaften um ein Kapitel gewachsen. Helge Zabel und Christian Hatwig ließen sich von den schlechten äußeren Bedingungen in Hannover ebenso wenig beeindrucken wie vom  Lampenfieber oder der Nervosität der mitgereisten Eltern und Fans. Souverän und hoch konzentriert bestritten  die beiden jungen Athleten ihre fünf Disziplinen im Schülermehrkampf, was am Ende mit hervorragenden  Leistungen und der Deutschen Vizemeisterschaft mit neuem Landesrekord bzw. Platz zehn belohnt wurde.

 

 

 

 

Schon am frühen Morgen musste Christian im Blockwettkampf Sprint/Sprung zu seiner ersten Disziplin,

dem Speerwurf, antreten. Mit 36,86m blieb er knapp unter seiner Bestmarke und reihte sich mit der

erzielten Punktzahl zunächst im hinteren Feld ein. Seine Aufholjagd begann Christian mit einem gelungen Lauf

in 11,25sec über die 80m Hürdenstrecke, die ihm viele Punkte einbrachte. Auch seine Zeit über die 100m

(11,88sec) und die 5,82m im Weitsprung ließen ihn dichter an die Spitze heranrücken. Seine letzte Disziplin,

den Hochsprung, beendete der Nartumer mit übersprungenen 1,64m. Am Ende hatte Christian 2875 Punkte

erzielt, ein Ergebnis, das mit dem zehnten Platz unter den 28 Teilnehmern belohnt wurde. Den Sprung auf

das Siegerpodest der besten Acht verpasste er nur um sechs Punkte.

 

Gegen Mittag begannen die Wettkämpfe der 14-Jährigen Schüler im Block Lauf mit dem Hürdensprint. Damit musste Helge gleich als erstes in der Disziplin antreten, wo er noch bei den Norddeutschen Meisterschaften eine Woche zuvor Probleme hatte. Doch hat sich das intensive Training der vergangenen Tage ausgezahlt. Mit 12,47sec konnte er sich gegenüber Rostock deutlich steigern und belegte nach der ersten Disziplin Rang sieben. Mit 57m stellte Helge seine Bestweite im Ballwurf ein und rückte damit auf Platz vier unter den 23 Teilnehmern vor. Einen weiteren Platz machte der junge Zevener nach der drittschnellsten 100m – Zeit (12,18sec) gut, ehe es dann zum Weitsprung ging.

 

Nach zwei weniger geglückten Versuchen  über 5,42m und 5,35m, setzte Helge

im dritten Versuch die Anweisungen seines Trainers eindrucksvoll um. 5,90m bedeuteten für ihn eine

neue Bestleistung und das Vorrücken auf Platz 2 vor dem abschließenden 2000m-Lauf. Taktisch gut eingestellt,

lief Helge, angefeuert von den mitgereisten Fans, ein souveränes Rennen, das er nach 6:39,98 Minuten in

neuer persönlicher Bestzeit beendete.

Bei seinem ersten Auftritt bei Deutschen Meisterschaften erreichte das junge Talent der LAV Zeven 

2673 Punkte, die in der Endabrechnung Platz 2 bedeuteten. Es siegte mit nur 19 Punkten Vorsprung

Kai-Daniel Weil vom SC 1893 Friedrichsthal (Saarland), Platz 3 belegte Patrick Ahl aus Hessen von der

LG Reinhardswald mit 2643 Punkten.

Neben dem Gewinn der Silbermedaille ist für Helge und seinen Trainer Hans-Hermann Neblung die deutliche

Verbesserung des seit 2002 bestehenden Landesrekords um 42 Punkte besonders erfreulich.

 Siegerehrung 2006.JPG (von links Kai-Daniel Weil, Helge Zabel, Patrick Ahl)

 

nb Hans-Hermann Neblung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2006 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.