11. Norddeutsche Meisterschaften der Senioren in Stendal

LAV Zeven- Pressewart

Joachim Hickisch

Mulmshorner Weg 15

27356 Rotenburg, 03.07.02

 

 

 

 

 

 

11. Norddeutsche Meisterschaften der Senioren in Stendal – Jürgen Umann zweifacher erfolgreicher Titelverteidiger

 

Johi

Zeven/Stendal: Zum zweiten Mal nach 1997 war Stendal in Sachsen-Anhalt Austragungsort für die Titelkämpfe der besten

Senioren der acht norddeutschen Landesverbände. Trotz ausgesprochenem „Mistwetter“ zeigten die rund 500 Aktiven gute

Leistungen, galt doch diese Veranstaltung als wichtiger Test für die kommenden Deutschen Meisterschaften und

Europameisterschaften im Juli bzw. August. Gute Erfolgsaussichten bei einem Start besitzen demnach sowohl Jürgen Umann

als auch Helmut Meier, beide sicherten sich über die 100 Meter ihrer Altersklasse überlegen den Titel.

Bei stürmischen und regnerischen Witterungsbedingungen am ersten Wettkampftag trat zunächst der Zevener Umann

in der M45 über die 100 Meter an. In neuer Saisonbestzeit von 12,14 Sekunden, vor dem Wolfenbütteler Kindermann, wiederholte

er überlegen seinen Titelgewinn aus dem Vorjahr in Rostock. Gerade die 200 Meter waren in den letzten zwei Jahren so etwas

wie eine Paradestrecke für den 51-j. Heeslinger Helmut Meier. Aber, körperlich nicht 100%-tig fit, fiel er in Stendal ,

ebenso wie bei den Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven,  auf den letzten 30 Metern hinter dem führenden Berliner Lutz Ihrke

zurück und landete auf dem undankbaren vierten Platz in 26,89  Sekunden.

 Nicht wirklich besser dann die Witterungsbedingungen am Sonntag, sanken doch die Temperaturen deutlich unter die 18 Grad-Grenze.

Unbeeindruckt davon lief Jürgen Umann über die 200 Meter allen Konkurrenten deutlich davon und sicherte sich so in 25,41 Sek. seinen

zweiten norddeutschen Meistertitel. Gut erholt präsentierte sich dann Helmut Meier über die 100 Meter. In 12,63 Sekunden

(Saisonbestleistung) lag er deutlich vorn und verteidigte so seinen Titel aus dem Vorjahr.

 Nach vier Wochen Rehabilitation aufgrund einer Muskelverletzung bei den Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven startete der

Rotenburger Joachim Hickisch erstmals seit Jahren wieder über die 800 Meter. Obwohl am Ende die Kräfte fehlten, war er

mit Platz sechs in 2:19,97 Minuten durchaus zufrieden. Das sich Kraftraumarbeit auszahlt, zeigte sich im Diskuswurf, hier platzierte

er sich überraschend auf Platz drei.

 Richtig ernst wird er für die Zevener Senioren in gut 1 ½ Wochen bei den Deutschen Meisterschaften in Kevelaer. Zusammen

mit Czeslaw Pradzynski wollen sie im Kampf um die Medaillen im 4×100-Meter Staffelwettbewerb der M40/45 eingreifen, wobei

auch der Neuzugang Hans-Georg Müller wieder zur Verfügung steht.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2002 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.