„Wollt Ihr einen Neuanfang mit mir oder ohne mich?“

„Wollt Ihr einen Neuanfang mit mir oder ohne mich?“

Jahreshauptversammlung der LAV Zeven zeigt Probleme innerhalb der Strukturen auf

 

Zeven (zi). Nachdem die Leichtathletikvereinigung (LAV) Zeven im vergangenen Jahr noch ihre Gründung vor 25 Jahren und damit auch ein Vierteljahrhundert erfolgreiche Arbeit gefeiert hatte, überraschten auf der am Mittwochabend im Funktionshaus an der Kanalstraße stattgefundenen Jahreshauptversammlung einige Diskussionspunkte Teile der Aktiven. Denn neben dem Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2005 und zahlreiche Ehrungen (siehe gesonderten Bericht) wurden von der LAV-Vorsitzenden Mara Zabel auch Kommunikations- und Kompetenzprobleme innerhalb der Leichtathletikvereinigung thematisiert. Vor den anstehenden Neuwahlen stellte sie daher den Anwesenden die Frage: „Wollt Ihr einen Neuanfang mit mir oder ohne mich?“, wobei eine Nachfolgeregelung nicht vorgeschlagen wurde. Aber mit ihrer einstimmigen Wiederwahl erhielt sie einen eindeutigen Auftrag von den anwesenden Mitgliedern der LAV Zeven, die nun auf eine Klärung der Probleme innerhalb des Vorstandes hoffen.

Begonnen hatte die diesjährige Jahreshauptversammlung mit der schon fast zur Routine gehörenden Erfolgsbilanz der LAV Zeven. Und das nicht nur bei den sportlichen Leistungen, wo der Verein keineswegs nur an der Leistungsspitze orientiert ist, sondern auch in der Breitenwirkung, wofür die zahlreich erworbenen Sportabzeichen ein eindeutiger Messwert sind. Für die Saison 2006 bestehen daher gute Aussichten, da die LAV Zeven noch immer auf eine breite Basis im Schüler- und Jugendbereich bauen kann. Und auch bei den Berichten der einzelnen Abteilungsleiter über die Arbeit in den Mitgliedsvereinen TuS Zeven, VfL Sittensen,  MTSV Selsingen, TuS Elsdorf und dem neuen Mitglied TuS Klein Meckelsen hörten die Anwesenden positive Dinge, die so ohne die Unterstützung und Arbeit der zahlreichen freiwilligen Helfer, Sponsoren und Übungsleiter nicht möglich gewesen wären. In den Berichten des Sportwarts, der verschiedenen Fachwarte (Geräte, Zeitmessung, Schüler, Kampfrichter, Statistik und Presse)  und des Kassenwartes kamen zwar auch negative Dinge, wie zum Beispiel EDV-Probleme durch veraltete Programme, eine unmögliche Meldedisziplin anderer Vereine bei einem Werfertag oder Probleme beim Fahrdienst zu auswärtigen Veranstaltungen in das Gespräch, aber insgesamt keine Angelegenheiten, die nicht geändert werden können. Darüber waren sich auch die Anwesenden einig, die dann allerdings zum Teil von der Rede der LAV-Vorsitzenden Mara Zabel vor den zu erfolgenden Neuwahlen überrascht wurden.

Diese berichtete von ihren Eindrücken, dass seit einiger Zeit innerhalb der LAV Zeven mehr gegeneinander als miteinander gearbeitet würde, das Vertrauen in ihr Tun wohl nicht mehr vorhanden und die Kommunikation innerhalb der Leichtathletikvereinigung gestört sei. Daraufhin bot sie, genauso wie Hans-Hermann Neblung, der sportliche Leiter der LAV Zeven, ihren Rücktritt an, um damit einen Neuanfang zu ermöglichen. Dieser Rede folgte eine längere Diskussion unter den Anwesenden die damit endete, dass der Vorstand den Auftrag erhielt sich in Zukunft häufiger zu treffen und eine klare Trennung in den Strukturen und Kompetenzen vorzunehmen. Unter diesen Maßgaben erfolgten abschließend die einstimmige Entlastung des Vorstandes und die Neuwahlen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.