3 Fragen an Jens Dohrmann

3 Fragen an

Jens Dohrmann, 1. Vorsitzender und Sportwart der LAV Zeven, Veranstaltungsleiter des 33. Nationalen Pfingstsportfestes

 

 

Zevener Zeitung:

Wann begannen die Vorbereitungen für das diesjährige Pfingstsportfest?

 

Jens Dohrmann:

Quasi mit dem Ende des letzten Pfingstsportfestes. Besonders intensiv waren die vergangenen 3-4 Wochen.
 Aber auch schon im Winter gab es viele Dinge vorzubereiten, wie etwa den Flyer, mit dem die Veranstaltung bundesweit beworben wird.

 

1. Vorsitzender und Sportwart der LAV Zeven

1. Vorsitzender und Sportwart der LAV Zeven

 

Zevener Zeitung:

Was war für sie bei der Vorbereitung die größte Herausforderung?

 

Jens Dohrmann:

Der relativ späte Eingang der Meldungen.

 

 

Zevener Zeitung:

Ist für die Zukunft die Zeit der ständig neuen Pfingstsportfestrekorde bald vorbei?

 

Jens Dohrmann:

Die Marken liegen durch die hochkarätigen Startfelder der Vergangenheit, unter denen teilweise ja auch Olympiateilnehmer waren, zum Teil sehr hoch. Da wird es schwierig neue Pfingstsportfestrekorde aufzustellen. Trotzdem haben wir an den jetzigen beiden Veranstaltungstagen insgesamt sieben neue Pfingstsportfestrekorde notieren können. Die große Mehrheit von ihnen wurde in den Jugendklassen erzielt. Da ist also anscheinend noch Potential vorhanden.

 

 

 

 

 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.