Janik Dohrmann – überlegener Landesmeister im Blockwettkampf Wurf

Janik Dohrmann – überlegener Landesmeister im Blockwettkampf Wurf

Qualifikation für Deutsche Meisterschaften im Schülermehrkampf erreicht

 

Ergebnisaufstellung

 


Janik Dohrmann nach der Siegerehrung im Hamelner Weserbergland-Stadion
Zeven / Hameln  (nb)

Im Weserberglandstadion in Hameln trafen sich am Wochenende die besten 14- und 15-jährigen Schülerinnen und Schüler des Niedersächsischen und Bremen Leichtathletikverbandes um ihre Meister im Blockwettkampf zu ermitteln. Bei recht kühler Witterung mit stark böigem Wind wurde Janik Dohrmann von der LAV Zeven überlegener Landesmeister seiner Altersklasse M 14 im Blockwettkampf-Wurf.

 

Die Blockwettkämpfe der Schülerklassen zählen mit zu den anspruchsvollsten Mehrkämpfen in der Schülerleichtathletik. Die fünf verschiedenen Disziplinen erfordern von den Aktiven eine gute Grundlagenausbildung. Für Janik Dohrmann, der den Block Wurf mit 100m, 80m-Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen und Diskuswurf gewählt hatte, begann der Wettkampf in der Rattenfängerstadt mit dem Kugelstoßen. Mit der neuen Bestweite von 10,12m gelang Janik ein Einstand nach Maß. Als er im darauf folgenden 80m-Hürdenlauf mit der Zeit von 12,74s ebenfalls eine neue Bestleistung erzielte, waren die Weichen für einen Podestplatz gestellt. Nach der Zwischenwertung führte er nun in seiner Altersklasse den Wettbewerb vor Jan Gutzeit vom BTB Oldenburg  recht deutlich an.

Dieser Einstieg schien Janik Dohrmann zu beflügeln, denn in den weiteren Disziplinen, beim Weitsprung und beim Diskuswurf, erzielte Janik mit 5,30m bzw. 28,59m ebenfalls Topleistungen, so dass nur ein Sturz oder ein Disqualifikation im abschließenden 100m-Sprint die erste Landesmeisterschaft des jungen LAV-Mehrkämpfers hätte verhindern können. Mit 12,58s erzielt Janik  auch im Abschlusswettbewerb eine neue persönliche Bestzeit.

Mit  2541 Punkten wurde er Landesmeister,  damit hat er die Qualifikationsnorm zur Teilnahme an den Deutschen Schüler-Mehrkampfmeisterschaften in Markt Schwaben bei München um 41 Punkte überboten.

Die nächste große Herausforderung wartet nun am 22. und 23. Juni auf Janik, wenn in Bremen-Stuhr die Landesmeisterschaften im Vier- und Neunkampf ausgetragen werden.

( nb )