Mareike Schuster – Platz 8 bei Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Siebenkampf mit sechs Jahres-Bestleistungen abgeschlossen.

 

Pressebericht von Hans-Hermann Neblung – Fotos © LAV Zeven

Ergebnisaufstellung

 

Zeven / Potsdam  (nb)

 


 
Es waren Meisterschaften unter erschwerten Bedingungen auf die die Athleten sich bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften einzustellen hatten. Durch die stark wechselnden Witterungsbedingungen  stellten die Wettkämpfe hohe Anforderungen an alle Aktiven. Mit diesen äußeren Bedingungen kam Mareike Schuster im Potsdamer Stadion ‚Luftschiffhafen’ gut zu recht, denn mit sechs neuen Jahresbestleistungen trug sich die junge LAV-Athletin in die Ergebnislisten beim Siebenkampf der weiblichen Jugend B ein. Als sie nach dem zweiten Wettkampftag mit Platz 8 zur Siegerehrung ging, hatten sich die Mühen vieler Trainingsstunden ausgezahlt.

 

Mit einem Auftakt nach Maß begann Mareike ihre Meisterschaften in Potsdam. Im 100m Hürdenlauf sorgte sie mit der Zeit von 14,77 s für eine der schnellsten Laufzeiten und sicherte sich damit ihr erstes Punktepolster. Dieser gelungene Einstieg schien sie auch beim anschließenden Hochsprung zu beflügeln, denn mit 1,54m gelang ihr im zweiten Wettbewerb ein weiteres Topergebnis. Mit etwas gemischten Gefühlen bereitete sich Mareike dann auf das Kugelstoßen vor, denn mit der ein Kilogramm schwereren Kugel bei der weiblichen Jugend hatte sich noch nicht so recht angefreundet. Als für sie die Weite von 8,43 m angezeigt wurde, hatte sich ihre Anspannung gelegt. Nach drei Wettbewerben hatte sie sich eine gute Ausgangsposition für den weiteren Verlauf der Wettkämpfe geschaffen. Als Mareike im 100m-Sprint, der vierte Disziplin des ersten Tages, mit der Zeit von 12,57s ins Ziel kam, konnte sie beruhigt dem zweiten Wettkampftag entgegen sehen.

 

Auf Platz 9 liegend nahm die junge LAV-Athletin ihren zweiten Wettkampftag auf. Trotz  ‚Potsdamer Regen’ knüpfte sie nahtlos an die Leistungen des Vortages an. Mit 5,57m im Weitsprung und 33,09m im anschließenden Speerwurf – zwei weiteren Bestleistung – hatte sich Mareike ein beruhigendes Punktepolster zugelegt. Mit dieser Rückenstärkung  stand vor den finalen 800m-Läufen ein absolutes Topergebnis schon fest. Mit der Zeit von 2:36,06 Minuten bestätigte Mareike dann auch im Abschlusswettbewerb  ihre überragende Form. Die Bekanntgabe des Gesamtergebnisses mit Platz 8 und 4.685 Punkten  sorgten dann auch für die entsprechenden ‚Jubelschreie’ bei der jungen LAV-Athletin.

 

Mareike Schusters eigene Einschätzung zur ihrer Potsdamer Leistungen : „Die Saison war lang und kräftezehrend. Ich war hier in Potsdam wieder auf den Punkt topfit. Ein tolles Gefühl  bei den Deutschen Meisterschaften nach zwei spannenden Mehrkampftagen auf dem Treppchen zu stehen.“

 

     

 

 

 

(nb) Hans-H.Neblung

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2010 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.