NLV -/ BLV – Meisterschaften Halle – Jugend – Schüler / innen

NLV
NLV -/ BLV - Meisterschaften Halle - Jugend - Schüler / innen
A  u.  Winterwurf 

am 20.1.2/21.1.2007  in Hannover – Sportleistungszentrum-Nord

 

Ergebnisse
Pressebericht in der Zevener Zeitung vom 26.Januar 2007

Erfolgreicher Auftakt für Helge Zabel
LAV-Athleten bei Hallenmeisterschaft erfolgreich
Zeven (nb). Im Sportleistungszentrum-Nord in Hannover trafen sich am Wochenende die A-Schüler und A-Jugendlichen, um die
Landes-Hallenmeister 2007 zu ermitteln. Gleichzeitig fanden außerhalb der wärmenden Halle auf der Mehrkampfanlage die
Winterwurf-Meisterschaften für die langen Würfe statt. Mit einer Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen kehrte die kleine
LAV-Crew nach Zeven zurück.
Wie schon in der vergangenen Saison sorgte Helge Zabel für das Zevener Highlight. Im 300-MeterLauf seiner Altersklasse (M15)
musste er auf den eineinhalb Hallenrunden die letzten Kräfte mobilisieren, um mit einer überragenden Zeit von 38,81 Sekunden
einen weiteren Landesmeisterwimpel in Empfang nehmen zu können. Die besondere Schwierigkeit für den jungen Zevener Ath-
leten bestand darin, dass er nicht im direkten Rennen gegen die weiteren Mitfavoriten antreten konnte, die in anderen Zeitläufen
gesetzt waren. Seine Erfolgsbilanz der Meisterschaften in Hannover rundete Helge Zabel mit Platz drei im Dreisprung, Platz
sieben im Weitsprung und einer schnellen Sprintzeit über 60 Meter ab. Auf ihn wartet nun nach dem kurzen Hallenintermezzo die
Crosssaison mit Oste-Cup, Bezirks- und Landesmeisterschaft, bevor es nach dem Trainingslagern wieder auf die Bahn geht.
 Anna Tomförde aus Ohrel war in der Altersklasse W 14 erstmals bei großen Meisterschaften am Start. Welche Möglichkeiten
sie in der laufenden Saison hat, verdeutlichte sie mit ihrer ersten Landes-Vizemeisterschaft im Weitsprung. Mit 5,06 Meter stellte
sie eine neue persönliche Bestleistung auf. Der 60-Meter-Hürdenlauf und der Sprint über 60 Meter war in Hannover für Anna Tom-
forde ein neuer Meilenstein ihrer leichtathletischen Entwicklung. Beim Hürdensprint gewann sie den B-Endlauf ihrer Altersklasse
in schnellen 9,91 Sekunden.
Nach den Erfolgen der Vorsaison in der B-Schülerinnenklasse zeigte auch Tami Gerken mit eindrucksvollen Läufen über 800 und
2000 Meter, welches Potential in ihr steckt. Sichtlich unbeeindruckt bereitete sie sich auf ihren ersten großen Start in der Halle
vor. über 800 Meter wurde die Meisterschaft in zwei Zeitläufen ausgetragen. Nachdem Tami Gerken ihren Lauf souverän gewann,
musste sie zwei Läuferinnen aus dem zweiten Zeitlauf den Vortritt bei der Vergabe der ersten Plätze auf dem Siegertreppchen
überlassen. Platz drei in 2:31,61 Minuten war für die junge Elsdorferin allerdings trotzdem ein besonderer Achtungserfolg. Am
zweiten Meisterschaftstag trat sie erneut in das Hallenrund, um sich in fünf Runden auf der 2000-Meter-Distanz der Konkurrenz
zu stellen. In einem äußerst schnellen Rennen lief sie in einem Fotofinish – um nur 2/100 Sekunden geschlagen – auf Platz 3 ein.
 Für Christian Hatwig waren die Meisterschaften ein Test für das kommende Wochenende, wenn er in seiner Altersklasse, der
B-Jugend, an den Start geht. Mit dem Ziel, zwei schnelle Zeiten über 200 und 400 Meter zu laufen, war er in Hannover an den
Start gegangen. Diese Aufgabe erledigte er zur vollen Zufriedenheit seines Trainers. Nach Zeiten von 24,00 und 52,80 Sekunden
darf man auf sein Abschneiden bei den Meisterschaften seiner Altersklasse gespannt sein.
Auf der Mehrkampfanlage hinter der AWD-Arena trafen sich die Werfer zu ihren Winterwurfmeisterschaften. Besonders schlimme
Witterungsverhältnisse traf Ole Harms bei der Speerwurfkonkurrenz der männlichen Jugend B an. Bei Sturm, Regen und Hagel-
schauern hatten die Athleten mit ganz besonders schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Mit Platz acht und einer Weite von
42,17 Metern erzielte Ole Harins, der noch der A-Schülerklasse angehört, ein beachtenswertes Ergebnis. 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2007 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin,

mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven.

Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich.

Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.