Kreisverbandstag der Leichtathleten – Jörg Mertins blickt nicht ohne Sorgen in die Zukunft

NLV Kreis Rotenburg e.V.

Joachim Hickisch, Mulshorner Weg 12

27356 Rotenburg

 

Kreisverbandstag der Leichtathleten – Jörg Mertins blickt nicht ohne Sorgen in die Zukunft

 

Zeven/Rotenburg: Mit 50 Teilnehmer aus 14 Vereinen war der erste reguläre Verbandstag

 des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes, Kreis Rotenburg e.V. gut besucht. Neben

 reichlich Lob für erfolgreiche Veranstaltungen und herausragende Leistungen sparte der

Vorsitzende Jörg Mertins aus Rotenburg aber auch nicht mit Kritik.

  „Die Pfingstsportfeste in Scheeßel und Zeven mit Aktiven aus ganz Deutschland und das Kreis-Kinder-Turn-

 und Sportfest mit 750 Teilnehmern als Breitensportveranstaltung waren die absoluten Highlights des

 vergangenen Jahres und zeigen unsere Stärken auf,“ so Mertins. Gleichzeitig stellte er aber

 heraus, dass es im offiziellen Wettkampfbereich mittlerweile riesige Lücken gibt. Nicht einmal

 zehn männliche und weibliche Jugendliche tauchen in den Bestenlisten auf, nur wenig mehr

Aktive gibt es im Männer- und Frauenbereich. Stabil bzw. ansteigend dagegen die Zahlen im

Schüler- und Seniorenbereich. Problematisch auch die Situation in Scheeßel. So war vom TV Scheeßel Eichenschule

bis zum offiziellen Meldeschluss beim KSB nicht ein einziger Leichtathlet mehr gemeldet worden, so dass

 Leichtathletikveranstaltungen dieses Vereins lt. Statuten eigentlich nicht mehr möglich sind.

  Für Mertins sind die Vereine, Abteilungen, aber auch die Schulen gefordert, um für die Leichtathletik

 neue Anreize zu schaffen und die Zahl der Aktiven zu erhöhen. Der Kreisvorstand werde alle

Aktivitäten, so Sportfeste kleiner Vereine, voll unterstützen und auch von sich aus weitere Anstrengungen

 unternehmen, um die Leichtathletik auch in Zukunft attraktiv zu gestalten.

 Erste Schritte: Ab diesem Jahr werden auch die besten Leistungen von Schülern mit Auszeichnungen

 prämiert, ein Werfercup, bei dem die besten Leistungen bei Abendsportfesten im gesamten Kreis

 addiert werden, wird gestartet. Auch auf Fort- und Weiterbildungen wird weiterhin großer Wert gelegt.

   Dass der Leichtathletikverband Kreis Rotenburg e.V. auf gesunden finanziellen Füßen steht, dem großzügigen

 Sponsor, der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde und vor allem dem Kreissportbund zu verdanken.

 Mit Hartwig Heins, Bremervörde, und Joseph Luyten, Zeven, verabschiedete der Verbandstag zwei

 sich jahrzehntelang um die Leichtathletik verdient gemachte Mitarbeiter. Zum neuen Wettkampf- und

 Sportwart wurde Dr. Gerd Zabel aus Zeven gewählt, der erst l8-j. Sebastian Stabel aus Bremervörde

 übernimmt die Funktion des Schülerstatistikers.

   Für langjährige und erfolgreiche Arbeit im Bereich Leichtathletik erhielten Elke Feddersen-Biller,

LAV Zeven, die DLV-Ehrennadel in Silber, Manfred Mix, MTV Elm, Karl-Heinz Wilk, PSG Rotenburg

und Günter Metzing, SV Taaken, die NLV-Nadel in Silber überreicht. Catharina Mangels, TuS Alfstedt und

 Timm Müller, LAV Zeven, erhielten für die besten Jugendleistungen des vergangenen Jahres den Pokal

der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde (ehemals Kirsten-Bolm-Pokal). Sie sowie Anne-Kathrin Kahrs, TuS

 Alfstedt und Petra Wahlers, TV Scheeßel-Eichenschule, erhielten auch die Jugend-Leistungsnadel des

DLV in Bronze (Wahlers in Gold).

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel-2002 von Steffen Meinke. Permanenter Link des Eintrags.

Über Steffen Meinke

Moin, mein Name ist Steffen Meinke, ich bin seit Mitte 2016 für die technische Umsetzung der LAV Zeven Seite verantwortlich und veröffentliche regelmäßig die neusten Artikel und Ergebnisse der Aktiven. Neben dieser Aufgabe bin ich auch noch im KLV Rotenburg als Statikstiker für die Kinder und Jugendliche der Altersklassen U16 und jünger verantwortlich. Bei so viel Arbeit neben dem Platz habe ich kaum noch Zeit selbst zu trainieren, doch werdet ihr meinen Namen auch immer wieder als Athlet der LAV auf dieser Seite finden.